Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Klappbett – das bequeme Gästebett, das nicht viel Platz braucht

Übernachtungsgäste kündigen sich häufiger an, als du denkst. Mit einem Klappbett als Gästebett bist du immer bestens vorbereitet und sorgst für eine komfortable Schlafstätte, wenn Verwandte oder Freunde zu Besuch kommen.


Klappbetten sind Schlafgelegenheiten auf Zeit. Sie sind – wie der Name schon haarscharf vermuten lässt – zusammenklappbar und lassen sich, wenn sie nicht benutzt werden, platzsparend in einem Abstellraum, auf dem Dachboden oder im Keller verstauen.

Klappbetten dienen meist als Gästebetten, vor allem dann, wenn es in der Wohnung aus Platzgründen kein spezielles Gästezimmer mit eigenem Bett gibt. Obwohl das Klappbett nicht als Schlafgelegenheit auf Dauer ausgelegt ist, bietet es einen hohen Schlafkomfort: Du kannst deine Gäste also guten Gewissens auf deinem zusammenklappbaren Bett schlafen lassen.

Aufbau und Material: Aus welchen Bestandteilen besteht ein Klappbett?

Seinen außerordentlichen Komfort verdankt das Klappbett seinem stabilen Aufbau und dem hochwertigen Material: Klappbare Gästebetten sind mit einem richtigenLattenrost, zum Beispiel aus Federholzleisten, ausgestattet. Zum Teil lässt sich der Lattenrost sogar individuell an die Bedürfnisse seines Nutzers anpassen. Der Lattenrost ist auf einem robusten Gestell aus Metall befestigt; auf dem Rost wiederum liegt eine bequeme, faltbare Matratze auf. Diese ist in der Regel zwischen 10 und 15 cm dick und oft aus hochwertigem Schaumstoff gearbeitet. In Sachen Bequemlichkeit haben Klappbetten Luftbetten oder auf dem Boden liegenden Matratzen damit einiges voraus.

Wird das Klappbett nicht benutzt, lässt es sich mit wenigen Handgriffen in Sekundenschnelle zusammenklappen und mit einem Halterungsbügel fixieren. Fast alle Modelle sind mit Rollen versehen, sodass du dein Klappbett nicht tragen musst, sondern bequem an seinen Bestimmungsort schieben kannst. Viele Klappbetten werden mit einer abwischbaren Schutzhülle geliefert, die das Bett während der Lagerung vor Staub und Schmutz schützt.

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es bei den Klappbetten?

Die einfachste und geläufigste Ausführung besteht wie oben beschrieben aus Gestell, Lattenrost, Matratze und in vielen Fällen auch einer Schutzhülle. Du findest hier aber auch Modelle wie Schrankbetten oder ausklappbare Futons. Diese beiden Varianten benötigen mehr Platz und lassen sich nicht so einfach „wegschließen“. Ebenso solltest du beachten, dass Futon-Matratzen in der Regel eher hart ausfallen und so nicht jedem optimalen Schlafkomfort gewähren.

Während der Futonsessel im Wohnzimmer gleichzeitig die Funktion eines Sofas beziehungsweise Sessels übernimmt, ist ein zusammengeklapptes Schrankbett zugleich eine dezente Stau- oder Ablagefläche. Neben dem Bettgestell an sich kannst du in einem Schrank- oder Kommodenbett meistens auch das Bettzeug bequem unterbringen, sodass es am Tag einfach verschwindet.

Pflege: Mit diesen Tipps bleibt dein Klappbett bestens in Form

Ein Klappbett bleibt dir bei richtiger Pflege über Jahre erhalten und kommt immer wieder mal zum Einsatz. Anlässe gibt es viele: Oma kommt zu Besuch, dein Kind ist krank und du möchtest direkt neben seinem Bett schlafen, der Nachwuchs feiert eine Pyjamaparty …

Ist wieder Ruhe eingekehrt, solltest du das Gästebett/Klappbett abziehen, die Matratze absaugen und eine Weile lüften, damit Feuchtigkeit und Gerüche entweichen können. Lattenrost und Gestell werden einfach mit einem feuchten Lappen abgewischt; bei hartnäckigen Verschmutzungen empfiehlt sich ein mildes Reinigungsmittel.

Bevor du das Bett zusammenklappst und mit der Schutzhülle verschließt, sollten alle seine Bestandteile trocken sein, damit es nicht schimmelt. Vor erneutem Schlafbesuch solltest du das Bett bereits einen Tag vor Gebrauch aufklappen, damit es lüften und die Matratze sich ausliegen kann.

Was muss ich beim Kauf eines Klappbettes beachten?

Die folgenden Kriterien helfen dir bei der Wahl für ein zusammenklappbares Gästebett:

  • Modell: Möchte ich ein reines Klappbett oder ein Funktionsbett, das auch im Alltag als Möbelstück dient?
  • Größe: Für wie viele Personen soll das Bett ausgerichtet sein? (Einzel- oder Doppelbett)
  • Verarbeitung: Achte auf gute Verarbeitung, einen verstellbaren Lattenrost und eine dicke Matratze. Deine Gäste werden es dir danken.
  • Platz:Wo soll das Klappbett verstaut werden, wenn es nicht benutzt wird? Wie groß darf es höchstens sein?
  • Schutzhülle: Entscheide dich für ein Bett mit Schutzhülle, denn das erleichtert dir die Pflege.
  • Rollen: Besitzt dein neues Bett rollen, ist das Aufstellen ein Kinderspiel.

Nimm dir vor dem Kauf ein paar Minuten Zeit, um diese Fragen für dich zu beantworten. Dann kannst du sicher sein, dich für das richtige Modell zu entscheiden.

Das Klappbett im Überblick: die wichtigsten Vorteile

Ein Klappbett bietet dir viele Vorteile, wenn du auf der Suche nach einer bequemen Schlafstätte für deine Besucher bist:

  • Es ist sehr komfortabel.
  • Es lässt sich schnell und einfach aufbauen.
  • Es kann platzsparend verstaut werden.
  • Es lässt sich dank seiner Rollen bequem und flexibel von einem Platz zum anderen schieben.
  • Es benötigt nicht viel Pflege.

Ein Gästebett – klappbar und platzsparend zu lagern – ist eine Anschaffung, von der du und deine Gäste lange profitieren. Ab einem bestimmten Alter ist das Übernachten auf Luftmatratzen, Isomatten oder zu kurzen Sofas einfach nicht mehr angebracht. Sorge also rechtzeitig vor, damit deine Gäste gerne zu dir kommen.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für dich kontinuierlich zu verbessern, ist deine Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden warst du mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen dir gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 15€ Gutschein sichern