Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Hocker: die clevere und bequeme Sitzalternative für alle Wohnräume

Ein Hocker ist aus vielen Gründen praktisch. Das Möbelstück macht sich klein, dient als Ablage und Sitzgelegenheit gleichermaßen. Ob gepolstert, aus Holz oder Kunststoff: Ein Hocker sollte im Haushalt nicht fehlen.


Gepolstert findet der Hocker im Wohnzimmer vor der Couch Platz und ist eine willkommene Fußablage. Auch im Schlafzimmer kommt er gerne zum Einsatz, etwa vor dem Bett oder als Ablage für Kleidung. Hocker aus Holz oder Kunststoff helfen dir in der Küche und entlasten beim Kochen und Zubereiten. Nicht zuletzt dienen die nützlichen Möbelstücke als temporäre Sitzgelegenheit. Du holst sie für spontanen Besuch hervor und verstaust sie anschließend, zum Beispiel platzsparend gestapelt. Das unverwechselbare Merkmal eines Hockers ist die fehlende Seitenlehne. Hocker mit Rückenlehnen haben sich mittlerweile in vielen Bereichen durchgesetzt, zum Beispiel beim Barhocker.

Welche Hocker gibt es?grauer Polsterhocker vor grauer Eckcouch

Die Bezeichnung Hocker ist ein weiter Begriff. Gemütliche Polsterhocker als Bestandteil einer Wohnlandschaft gehören ebenso dazu wie komfortable Fußablagen. Dazu kommen Küchenhocker, die sich meist in einem dezenten Basic-Design zeigen und mitunter mit Lehne ausgerüstet sind. In diesen Bereich fallen auch Barhocker, die sich für offene Küchen und Theken anbieten. Badhocker bestehen aus wasserabweisenden Materialien. Sie lassen sich als Kleiderablage nutzen, mit Stauraum als Wäschetruhe oder als Sitzmöglichkeit in der Dusche.

Viele Hocker sind mehr als eine Sitzgelegenheit: Sie bieten cleveren Stauraum, sind ideal für die Raumgestaltung und du setzt einen gekonnten Blickpunkt im Raum mit einem extravaganten Modell. Damit zählen Hocker zu den multifunktionalen Alleskönnern unter den Möbeln.

Holz, Kunststoff, Polster: Aus welchen Materialien bestehen Hocker?

Ebenso vielfältig wie ihre Funktion sind das Design und die Ausführung von Hockern. Du wählst zwischen diesen Materialvarianten:

  • Natürliches Massivholz
  • Wohnliche Polster und kuschelige Textilien
  • Funktionaler, leichter Kunststoff

rosafarbener PolsterhockerEin Hocker aus Holz zählt zu den ursprünglichsten Varianten. Holz ist atmungsaktiv und sorgt daher für ein angenehmes Raumklima. Das Material lässt sich außerdem einfach pflegen und beweist für viele Einsatzzwecke seine Stärken. Dazu zählt nicht zuletzt das Bad. Da Holz Feuchtigkeit gut aufnimmt und kontrolliert wieder abgibt, eignen sich multifunktionale Hocker perfekt als Wäschetruhe und Sitzgelegenheit in deiner Wellnesszone. Holz wird ebenfalls als Unterkonstruktion bei weiteren Hockern eingesetzt. Der Grund ist die hohe Belastbarkeit und Flexibilität. Oftmals wird Buchenholz verwendet, das eine extreme Biegsamkeit bei gleichzeitiger Stabilität mitbringt.

In einem Polsterhocker steckt häufig ein Innenleben aus Holz, auf das eine Schicht aus Schaumstoff sowie ein weicher, anschmiegsamer Bezug aufgebracht werden. Diese kann aus pflegeleichter Mikrofaser bestehen, aus einem Wolle-Synthetik-Mix, aus reiner Wolle oder aus Baumwolle. All diese Textilien haben eines gemeinsam: Sie sind schmutzabweisend, einfach zu reinigen und in vielen Farben erhältlich.

Hocker aus Kunststoff vereinen zwei wichtige Eigenschaften: Sie sind robust und leicht. Gerne kommt Kunststoff daher für Hocker zum Einsatz, die mal hier, mal dort als Sitzgelegenheit fungieren. Im Bad beweist der Werkstoff ebenfalls seine Stärken. Kunststoff lässt sich einfach reinigen und Wasser perlt einfach daran ab.

Wo setze ich Hocker in meinen Wohnräumen ein?

Hocker lassen sich auf vielfältige Weise in dein Wohnkonzept integrieren:

  • Als Sitzgelegenheit für Gäste
  • Als Fußablage, um endlich einmal die Beine hochzulegen
  • Als Ersatz für Tisch und/oder Beistelltisch
  • Als Stauraum für Zeitschriften oder Hobbymaterialien wie Strickzeug
  • Als Sitzmöglichkeit an Stehtischen und Küchentheken

Polsterhocker sind die ideale Möglichkeit, mehr Gäste zu empfangen, selbst wenn du nur eine kleine Couch oder wenige Sessel dein Eigen nennst. Am Ende des Abends schiebst du den Hocker einfach unter den Couchtisch oder neben das Sofa, wo er als Ablage dient. Aufklappbare Modelle halten darüber hinaus Platz parat für zusätzliche Sitzkissen, auf denen weitere Besucher sitzen können.

schwarzer Barhocker Noch platzsparender ist ein Pouf: Die meist runden Sitzkissen zeichnen sich durch ihre sehr kompakten Maße aus. Sie sind häufig mit einem Strickbezug versehen, mitunter mit einer Umhüllung aus Samt oder Satin. So passen sie einwandfrei in romantisch und orientalisch angehauchte Einrichtungen. Tipp: Arrangiere drei oder fünf Poufs in einer Ecke des Raums. Dazu passen Bodenvasen mit bunten Kerzen, Bambuspflanzen oder Skulpturen und du kreierst deine persönliche Wohlfühl-Ecke. Warum drei oder fünf? Ganz einfach: Ungerade Zahlen wirken harmonischer als gerade.

Welcher Hocker passt zu welchem Wohnstil?

Modern oder rustikal, kunterbunt oder monochrom? Deine Einrichtungsvorlieben spiegeln deine Persönlichkeit wider und ein Hocker kann das i-Tüpfelchen deiner Möblierung sein. Bevorzugst du moderne Einrichtungen mit Hochglanzoberflächen, Glas, Edelstahl und klaren Linien, kommen rechteckige Sitzhocker infrage. Mit Lederbezug zeigen sie sich mit einem kühlen Touch, Spannung in den Gesamteindruck bringt ein Materialmix, etwa aus Tweed und Leder. Barhocker für den modernen Look bestehen gerne aus glänzendem Edelstahl oder schwarz lackiertem Stahl. Wieder sind es die klaren, zurückhaltenden Formen, die erstklassig zu trendigen Möblierungen passen. Tipp: Mit einem Polster oder einem Sitzkissen schaffst du eine bequeme Sitzfläche.

Der Landhausstil zählt zu den beliebtesten Wohnformen. Typisch ist der Einsatz heller Hölzer, zudem werden häufig Schnitzereien, Blümchenmuster und zarte Farben eingesetzt. Ein runder Hocker aus hellen Textilien fügt sich in diese Einrichtung optimal ein. Füße aus hellem Holz kreieren eine gewisse Leichtigkeit. Auch robuste, quadratische Modelle aus Birke, Buche oder Kiefer sind im Landhaus beliebt. Sie passen in die Küche, ins Arbeitszimmer oder in den Flur. Dort stellen sie Sitzgelegenheit und Ablage in einem dar.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!