Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Sommer- und Sportmode für Damen: kurze Hosen von A bis Z

Der Juni kündigt sich bereits mit steigenden Temperaturen an und du möchtest deine Garderobe noch um ein paar zeitlose Basics erweitern? Dann sollten Shorts und Bermudas unbedingt auf deiner Einkaufsliste stehen.


Die Sonne scheint kraftvoll vom Himmel, das Thermometer steigt schon am frühen Vormittag und dir steht ein warmer, wenn nicht gar heißer Tag bevor. Das heißt für dein Outfit: je luftiger, desto besser. T-Shirt oder Top sind gesetzt, genau wie Sandalen oder Ballerinas. Was noch unbedingt dazu gehört? Natürlich Shorts, die viel Luft an deine Beine lassen. Dank der kurzen Hosen für Damen klebt kein Stoff an den Unterschenkeln und deine Beine werden schön braun. Das klingt nach guten Gründen, um sich gleich mit Damen-Kurzhosen in mehreren Designs einzudecken.

Damen rosa ShortsWorin unterscheiden sich Shorts, Bermudas und Sportshorts?

Wenn du für Damen kurze Hosen suchst, hast du die Wahl zwischen drei verschiedenen Varianten: Shorts, Bermudas und Sportshorts. Während die ersten beiden zur Freizeitkleidung zählen, trägst du Letztere zu Trainingseinheiten im In- und Outdoor-Bereich.

Shorts für Damen zeichnen sich durch ihren kurzen Schnitt aus. Sie enden oberhalb des Knies, oft sogar weit darüber, sodass sie einen Großteil der Oberschenkel freilegen. Die Passform selbst kann eng anliegend oder locker umspielend sein. Die Leibhöhe fällt ebenfalls unterschiedlich aus. Es gibt für Damen kurze Hosen, die niedrig geschnitten sind, ebenso wie Varianten, die bis zur Taille reichen.

Bermudas sind eine spezielle Art von Shorts. In ihrer typischen Form enden sie wenige Zentimeter oberhalb des Knies. Mittlerweile findest du jedoch eine Vielzahl an Schnitten, sodass die Abgrenzung zu Shorts nicht immer einfach ist. Ihren Namen haben die Bermudas von dem britischen Überseegebiet Bermuda, wo die Hosen zur Geschäftskleidung von Herren zählen. Hier bilden sie zusammen mit Kniesocken, Hemd und Krawatte das Business-Outfit.

Sowohl Shorts als auch Bermudas entdeckst du aus mehreren Materialien und in vielen Farbvariationen. Die meisten Damen-Kurzhosen sind aus Baumwolle, Kunstfasern oder einem Baumwollmix gefertigt, beliebt sind zudem Shorts aus Jersey, Leinen oder Leder(-imitat).

Farblich ist das Angebot riesig: Vor allem Shorts und Bermudas in Schwarz und Blau sind vertreten, darüber hinaus bekommst du kurze Hosen in Grau oder Weiß sowie farbenfrohe Modelle, zum Beispiel in Grün, Rosa oder Rot. Wer mag, entscheidet sich für eine bedruckte Hose oder wählt Shorts mit Streifen-, Karo- oder Blumenmuster.

Sportshorts sind für schweißtreibende Aktivitäten gedacht und eignen sich je nach Modell für das Indoor-Training im Fitnessstudio, für Laufeinheiten an der frischen Luft oder für diverse Mannschaftssportarten. Bei ihnen liegt der Fokus generell auf einem sehr hohen Tragekomfort, maximaler Bewegungsfreiheit sowie atmungsaktiven Materialien.

Welche Damen-Kurzhosen passen am besten zu meiner Figur?

Mit der richtigen kurzen Hose für Damen hebst du deine Vorzüge hervor und kaschierst nebenbei etwaige Problemzonen.

  • Damen LederhoseFür kleine Frauen gilt bei Shorts die Devise: je kürzer, desto besser. Die Hose sollte also maximal bis zur Mitte der Oberschenkel reichen. Idealerweise sitzt sie taillenhoch. Das verschiebt den Körpermittelpunkt optisch nach oben. Ähnliche Effekte erzielst du mit vertikalen Mustern.
  • Wenn du kräftige Oberschenkel hast, sind leicht ausgestellte Shorts oder Bermudas in A-Linie dein Styling-Partner. Wähle hier ein Modell, das eine Handbreit über dem Knie endet und in dunklen Farben gehalten ist.
  • Bei einer androgynen Figur empfehlen sich für Damen kurze Hosen mit Bundfalten, Volants oder Spitze. Das täuscht optisch Rundungen vor und trägt ein bisschen auf. Auch helle Farben und verspielte Muster lassen deinen Körper weiblicher erscheinen.
  • Kleine Pölsterchen rund um den Bauch kaschierst du geschickt mit dunklen, einfarbigen Mid-Waist-Bermudas, deren Bund kurz unterhalb des Bauchnabels endet.
  • Ein flacher Po wirkt knackiger in gemusterten, hellen Shorts mit aufgesetzten und verzierten Gesäßtaschen.
  • Bei einem runden Po sind locker geschnittene Bermudas in dunklen Farben eine gute Wahl, deren Gesäßtaschen möglichst nah beieinanderliegen.

Welche Styling-Möglichkeiten bieten sich für Damen mit kurzen Hosen in der Freizeit?

Mit kurzen Hosen für Damen sind diverse Outfits denkbar. Ein paar Ideen gefällig? Bitte sehr:

  • Einen sehr modernen, femininen Look setzt du mit weißen, taillierten Shorts mit Bindegürtel und einem gestreiften Shirt um, das du in den Hosenbund steckst. Dazu sehen Plateausandalen super aus.
  • Cool und leger bist du in Jeans-Bermudas zu Leinensneakern und Rundhalsshirt unterwegs. Letzteres sorgt mit bunten Farbverläufen oder einem wilden Print für einen tollen Blickfang.
  • Am Strand ergänzen leichte Jersey-Shorts dein Bade-Outfit. Wer möchte, trägt dazu noch eine lockere Tunika oder ein Basic-Shirt, das an der Seite lässig zusammengeknotet ist.
  • Damen, die kurze Hosen auch im Winter anziehen wollen, kombinieren klassisch-elegante Shorts in Grau mit einer schwarzen Strumpfhose, einem dunklen Rollkragenpullover und Schnürstiefeletten.

Blaue DamenshortsWelche Sportshorts eignen sich für welches Training?

Die eine powert sich am liebsten in der Natur aus, die andere absolviert ihre Sporteinheiten bevorzugt drinnen. Je nachdem, welcher Sportart du wo nachgehst, empfehlen sich bestimmte Hosentypen für dich.

Fürs Fitnessstudio sind Shorts mit halber Oberschenkellänge und elastischem Gummizugbund gut, den du individuell anpassen kannst. Im Idealfall verfügt die Hose über eine kleine Reißverschlusstasche, in der du deinen Spindschlüssel aufbewahrst. Deine Trainingsgarderobe ergänzt du mit einem Funktionsshirt und Indoor-Sportschuhen mit heller Sohle. Für Aufwärmeinheiten auf dem Laufband nimmst du eine Trainingsjacke mit.

Wenn du gerne querfeldein joggst, bieten sich enge Shorts für Damen an, die bei Wind nicht störend um die Oberschenkel flattern. Dazu passt ein Laufshirt aus atmungsaktiven Materialien und eine Fleecejacke oder ein Fleecepulli, falls es kühl wird. Sportschuhe mit guter Dämpfung und eine flache Bauchtasche für Schlüssel, MP3-Player und Co. machen das Lauferlebnis perfekt.

Betreibst du Mannschaftssportarten, sind gerade geschnittene Sportshorts mit Tunnelzugbund, die kurz über dem Knie enden, eine prima Idee. Jetzt fehlen nur noch euer Mannschaftstrikot und bequeme Hallenschuhe.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!