Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Bootcut Jeans für Herren – Tipps für variable Styles

Bootcut Jeans für Herren sind die bequemste Hosenform. Diese Jeansvariante zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr leger geschnitten ist. Die Bootcut Jeans verläuft bis zu den Knien gerade, danach beginnt die ausgestellte Passform. Das weite Bein bedingt einerseits ein bequemes Tragegefühl, andererseits fällt die Hose lässig über Stiefel und andere modische Schuhe. Genau das hat auch der kreative Mitarbeiter der US Navy im Sinn, als er die Hose vor rund 50 Jahren erfindet. Um den Soldaten den leichten Einstieg in ihre Stiefel zu ermöglichen, weitet er einfach die Beine der bis dato in Slim Fit oder Regular Fit gehaltenen Hosen. Die Bootcut Jeans ist geboren! Fortan müssen die Militärangehörigen die unteren Enden der Hose nicht mehr mühsam in den Stiefelschacht stopfen, sondern ziehen sie über die Schuhe. Heutzutage sind Bootcut Jeans in vielen verschiedenen Waschungen in den Farben Blue, Black und Grau erhältlich. Sie sind bei allen internationalen Designern sehr beliebt und schaffen es jedes Jahr erneut auf die Laufstege in aller Welt. Sie ist aber nicht zu verwechseln mit den Schlaghosen der Hippiezeit aus den 1970er-Jahren, denn diesen übertrieben weiten Saum hat eine Bootcut Jeans nicht. Als Klassiker gilt die Bootcut Jeans 527 von Levi’s®, auch für Damen. Sie ist der Inbegriff authentischer, amerikanischer Coolness.

Bootcut Jeans für Herren: Für welchen Figurtyp ist diese Jeans geeignet?

Die Bootcut Jeans können alle Figurtypen tragen, vorausgesetzt du magst einen legeren Kleidungsstil.

  • Kräftige Herren: Bei ihnen hat der weite Schnitt den Vorteil, dass die Jeans trotz stärkerer Beine über eine flexible Passform verfügt, im Gegensatz zu Modellen in Slim Fit oder Regular Fit. Wählst du ein Modell mit etwas Überlänge, streckt diese Schnittform eine Figur zusätzlich.
  • Große, schlanke Herren: Jeans in Slim Fit oder Regular Fit trägst du mit gleicher Selbstverständlichkeit wie eine Bootcut Jeans. Letztere wählst du sie für einen lässigen Look außerhalb des Büros oder wenn du viel Wert auf Beinfreiheit legst. Sind deine Beine sehr dünn, schaffst du mit einer Boot Cut Jeans optisch mehr Volumen.
  • Kleine Herren: Sie profitieren besonders von dieser Jeans, denn kurze Beine wirken darin länger.

Die Bootcut Jeans erlaubt generell das Tragen von weiter Unterwäsche. Sie hat in diesem Fall nicht eng anliegend zu sein. Du hast die Möglichkeit auf locker sitzende Boxer-Shorts als Unterwäsche zurückzugreifen.

Bootcut Jeans für Herren: Zu welchen Anlässen ist sie tragbar?

Bei einer Bootcut Jeans für Herren handelt es sich um eine alltagstaugliche Hose. Männer tragen sie gekonnt kombiniert nach Lust und Laune im Büro, bei Freizeitaktivitäten oder auf Partys.

  • Der Business-Style: Am besten greifst du für deinen Büro-Look zu einer Bootcut Jeans in Blue oder Black Denim. Verzichte auf auffällige Waschungen. Dazu wählst du ein klassisches Oberhemd, ein Sakko und einen geschnürten Budapester oder Penny Loafer als Halbschuhe. Bei den Accessoires setzt du auf einen klassischen Gürtel in Schwarz oder Dunkelbraun mit einer dezenten Schnalle und auf eine zurückhaltende, gedeckte Krawatte.
  • Der Freizeit-Look: du kannst deine lässige modische Seite voll und ganz ausspielen. Im Prinzip ist alles erlaubt, was gefällt, auch extravagante Waschungen und Gürtel. Besonders beliebt sind bei Herren Bootcut Jeans mit T-Shirts, und je nach Jahreszeit plus Hoodies oder Sweatshirts. Denim-Jeansjacken passen ebenfalls hervorragend zu diesem Look. Passend dazu sind Sneaker oder Stiefel, gerne auch Boots mit kurzem Schaft. An heißen Sommertagen sind stylishe Flip Flops ideal.
  • Der Party-Style: Was auf Frauen zutrifft, gilt auch für Männer – wer auffallen möchte, der muss sich modisch nicht zurückhalten. Ihre Bootcut Jeans kann in diesem Fall sogar im zerrissenen Used-Look daherkommen. Trau dich ruhig etwas. Wer es weniger laut mag, der setzt Akzente mit knalligen Oberteilen – entweder in grellen Farben oder mit exzentrischen Motiven. Soll es edel sein, zieht die Blicke auf sich, wenn du zu der Jeans ein exklusives Sakko oder gar einen Gehrock trägst. Für einen rockigen Auftritt greif zu einer Denim-Jeansjacke oder einer Lederjacke. Des Weiteren ist von Lackschuhen bis hin zu Cowboystiefeln alles angesagt. Große Gürtelschnallen runden das Party-Outfit ab.

Tipps zum Kaufen und Tragen der Bootcut Jeans für Herren

  • Hast du beim Kauf das Gefühl, dass die Boot Cut Jeans perfekt sitzt, nimm sie eine Nummer kleiner. Was paradox klingt, ist darin begründet, dass sich Denim im Laufe der Zeit nach häufigem Tragen um fast eine Kleidungsgröße weitet.
  • Magst du den gekrempelten Look? Dann hast du bei einer Boot Cut Jeans freie Bahn. Je weiter eine Jeans ist, umso mehr darf gekrempelt werden. Bei Slim Fit oder Regular Fit Jeans ist das Umschlagen laut Mode-ABC nur in einer schmalen Variante vorgesehen.
  • Besonders trendy ist wieder das Kombinieren von Jeans-Hosen mit Jeansjacken oder Jeanshemden. Internationale Trendsetter tragen gleiche Farben und Waschungen, aber auch unterschiedliche Töne sind angesagt.

Außerdem findest du bei OTTO Unterhosen, Outdoorjacken und Kapuzenpullover zu attraktiven Preisen.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!