Wintersale
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Mit stylishen Herren-Winterjacken bestens gerüstet für Kälte, Eis und Schnee

Deine alte Jacke für den Winter hat ausgedient? Dann wird es Zeit für ein neues Modell, das dich wärmt und vor Regen und Schnee schützt, während es zugleich mit einem modischen Design für einen stilvollen Auftritt sorgt.


Manch einer kann es gar nicht erwarten, bis der erste Schnee fällt und die Temperaturen fallen; andere sehen der nahenden Kälte weniger gern entgegen. Zu welcher Gruppe auch immer du gehörst: Eine gute Herren-Winterjacke brauchst du so oder so. Sie hält dich warm und trocken und unterstreicht selbst bei Minusgraden noch deinen Modestil.

Welche Varianten von Herren-Winterjacken stehen zur Auswahl?

Herren-Winterjacken gibt es in einer Vielzahl an Ausführungen. Zu den beliebtesten Modellen zählen Stepp- und Daunenjacken, Parkas, Woll- und Bomberjacken sowie Ski- und Snowboardjacken.

Charakteristisch für Steppjacken ist die in viele Felder gegliederte Oberfläche. Die Felder sind meist rautenförmig angeordnet und durch Steppnähte voneinander getrennt. Gefüllt sind Steppjacken mit synthetischen Fasern. Daunenjacken ähneln optisch den Steppjacken, sind anders als diese aber mit Federn von Enten oder Gänsen gefüllt. Das macht die Herren-Winterjacken sehr wärmeisolierend und gleichzeitig atmungsaktiv.

Parkas haben sich längst einen Namen als zeitlose Klassiker gemacht und sind aus der Herbst- und Wintermode nicht mehr wegzudenken. Sie zeichnen sich durch ihren etwas längeren Schnitt aus, sind gefüttert und mit einer Kapuze sowie Eingrifftaschen versehen.

Wolljacken verdanken ihren Namen ihrem Material. Sie bestehen ganz oder zu großen Teilen aus Wolle, was ein weiches Tragegefühl und eine wohltuende Wärme schafft. Denn die Naturfasern reflektieren die Körperwärme. Wolljacken für Herren sind häufig ohne Kapuze und mit einer ein- oder zweireihigen Knopfleiste erhältlich und punkten mit wasserabweisenden Eigenschaften.

Bomberjacken sind durch ihren recht kurzen Schnitt und den Reißverschluss definiert und weisen Bündchen am Saum und an den Ärmeln sowie am Halsausschnitt auf. Dadurch erhält die Jacke ihre typische, leicht aufgeplusterte Form. Bomberjacken für den Winter sind dick gefüttert, damit du es auch bei niedrigen Temperaturen schön warm hast.

Speziell auf die Bedürfnisse beim Pistensport ausgerichtet sind Ski- und Snowboardjacken. Das heißt, sie sind wasser- und winddicht und begeistern mit ihrer hohen Atmungsaktivität. Darüber hinaus trocknen sie schnell und sind mit einem hochschließenden Kragen designt. Ebenfalls mit an Bord sind ein Schneefang am Rumpf sowie Windstopper an den Ärmeln.

Was zeichnet eine gute Winterjacke für Herren aus?

Ein wesentliches Kriterium bei Herren-Winterjacken ist die Funktionalität. Hier kommt den Materialien eine Schlüsselrolle zu. Vor allem bei Ski- und Snowboardjacken sind wasserfeste Eigenschaften wichtig, bei normalen Herren-Winterjacken für die Freizeit genügt wasserabweisendes Außenmaterial. Wenn du gerne aktive Outdoor-Momente erlebst oder oft ins Schwitzen gerätst, achte zudem auf eine hohe Atmungsaktivität.

Zur Funktionalität der Herren-Winterjacke zählen weiterhin eine sorgfältige Verarbeitung, insbesondere der Nähte, und diverse Ausstattungsmerkmale. Praktisch ist eine Kapuze, die bei Regen deinen Schirm ersetzt und deinen Kopf vor Wind schützt. Sinnvoll sind außerdem Eingrifftaschen, in denen du deine Hände zwischendurch aufwärmst oder dein Smartphone griffbereit verstaust. Bündchen am Saum- und Armabschluss verhindern, dass kalte Luft in deine Herren-Winterjacke eindringt.

Eine große Rolle spielt auch die Passform. Die Winterjacke sollte nicht zu eng sitzen, schließlich muss darunter noch ein dicker Pullover Platz haben. Teste dies am besten gleich beim Anprobieren aus, indem du die Winterjacke über einen Fleecepulli oder einen Hoodie ziehst. Ob die Ärmel die richtige Länge haben, stellst du fest, wenn du deine Arme gerade vor dir ausstreckst. Wenn die Ärmel bis zur Handwurzel reichen, hast du deine Winterjacke gefunden.

Zu guter Letzt kommt es natürlich auch auf die Optik deiner Herren-Winterjacke an. Für welches Design du dich entscheidest, bleibt dir überlassen. Bedenke allerdings, dass du die Winterjacke über mehrere Tage oder gar Wochen hinweg trägst. Daher sollte sie sich gut kombinieren lassen und als vielseitiger Allrounder erfreuen.

Wie style ich Herren-Winterjacken zu welcher Gelegenheit?

Mit Winterjacken für Herren setzt du diverse Looks stilsicher um. Hier sind ein paar Ideen:

  • Wenn du es lässig und praktisch magst, setze auf einen coolen Parka und kombiniere dazu Used-Jeans und robuste Schnürstiefel.
  • Eine elegante Note verleiht dir eine schlichte Wolljacke, zu der eine Stoffhose und Lederschuhe toll aussehen.
  • Bereit für eine Wanderung durch die Winterlandschaft bist du in einer weichen Daunenjacke, einer Outdoorhose und gefütterten Trekkingschuhen.
  • Die Skisaison läutest du mit einer Skijacke, einer Skihose und warmer, atmungsaktiver Thermounterwäsche ein.

Was muss ich beim Waschen von Winterjacken für Herren beachten?

Viele Herren-Winterjacken eignen sich mittlerweile für die Reinigung in der Waschmaschine. Ist dies laut Herstelleretikett bei deiner Jacke möglich, solltest du vorher sämtliche Reißverschlüsse schließen und die Kapuze abnehmen.

Bei welcher Temperatur die Winterjacke waschbar ist, verrät dir ebenfalls das Pflegeetikett. In der Regel sind 30 oder 40 Grad angesagt. Mit einem Feinwaschmittel bist du meist auf der sicheren Seite ebenso wie mit einem schonenden Programm. Infrage kommen beispielsweise „Pflegeleicht“ oder „Feinwäsche“. Bei Ski-, Woll- und Daunenjacken solltest du einige Besonderheiten beachten:

  • Skijacken wäschst du am besten in einem Sport- oder Funktionsprogramm, alternativ stellst du das Programm für Feinwäsche ein. Greife zu einem Funktionswaschmittel und imprägniere die Skijacke nach dem Waschen, um die wasserfesten und atmungsaktiven Eigenschaften beizubehalten.
  • Wolljacken reinigst du mit einem Wollwaschmittel im Wollwaschgang mit viel Wasser und einer geringen Schleuderzahl.
  • Daunenjacken gibst du zusammen mit ein paar Tennisbällen in die Waschmaschine. Auf diese Weise beugst du dem Verkleben der Daunenfedern vor. Wähle ein schonendes Programm und nutze ein 2-in-1-Daunenwaschmittel, das die Herren-Winterjacke reinigt und imprägniert.

Ist eine Maschinenwäsche bei der Winterjacke nicht möglich, gibst du sie entweder in eine Putzerei deines Vertrauens oder du reinigst sie mit der Hand. Breite die Jacke hierzu in der Badewanne oder in einer großen Schüssel mit lauwarmem Wasser aus und gib milde Flüssigseife oder Babyshampoo hinzu. Lasse die Jacke eine Weile einweichen und spüle sie dann gründlich mit klarem Wasser aus. Danach drückst du sie vorsichtig aus und wickelst sie in ein Handtuch ein. Das saugt die überschüssige Feuchtigkeit auf. Nun hängst du die Herren-Winterjacke an der Wäscheleine auf oder lässt sie ausgebreitet auf dem Handtuch liegen. Handelt es sich um eine Daunenjacke, schüttle sie alle paar Stunden auf, damit die Federn nicht verkleben.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!