Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Heimtextilien für die geschmackvolle Abrundung der Einrichtung

Vom flauschigen Teppich auf dem Schlafzimmerboden bis zu den edlen Vorhängen am Wohnzimmerfenster verleihen Heimtextilien jedem Zimmer den letzten Schliff. Du hast dabei die Wahl zwischen vielfältigen Einrichtungsstilen.


Gardinen und Vorhängen

Im Wohnzimmer verbringen wir den größten Teil unserer Freizeit: beim Fernsehen alleine oder zu zweit unter eine Decke gekuschelt oder mit Freunden in geselliger Runde. Heimtextilien spielen hier eine besonders wichtige Rolle: Mit Gardinen und Vorhängen schützt du dich und deine Familie vor neugierigen Blicken von außen und gibst deinem Fenster einen hübschen Rahmen. Teppiche bedecken den Boden und die Sitzmöbel sind mit Dekokissen bedeckt. Damit alle diese Elemente ihre Wirkung entfalten können, müssen sie farblich aufeinander abgestimmt sein.

Dekoration Heimtextilien

Heimtextilien in allen Farben

Du kannst deinem Wohnzimmer beispielsweise mit viel Blau und Grau ein nordisch-frisches Ambiente verleihen. Grüntöne erinnern an die Natur und wirken entspannend. Am besten kombinierst du grüne Heimtextilien mit anderen Naturtönen und vielen echten Pflanzen. Sonniges Gelb ist dagegen ein Garant für gute Laune: Hänge gelbe Vorhänge ans Fenster und verteile Dekokissen in Gelb und Grün auf die Möbel. Wenn du liebend gerne umdekorierst, kannst du deine Heimtextilien auf die saisonalen Farben der Natur ausrichten: zarte Pastelltöne für den Frühling und erdige warme Farben für den Herbst.

Daneben solltest du die Heimtextilien an deinen Einrichtungsstil anpassen: Hast du dein Wohnzimmer im romantischen Landhausstil mit weiß gestrichenen Holzmöbeln hergerichtet, rundest du den Look mit weißen Rüschengardinen und blumenübersäten Dekokissen ab. Nüchtern und elegant wirken unifarbene Heimtextilien aus besonders hochwertigen Materialien: Schimmernde Vorhänge aus Satin oder eine kuschelige Kunstfelldecke für das Ledersofa setzen ganz bewusste Akzente.

Mit Tapeten die Wände in Szene setzen

Lange Zeit dominierten schlichte Wände mit unifarbenem Anstrich oder schlichten einfarbigen Tapeten die Wände. In den letzten Jahren hat sich dies jedoch geändert. Gemusterte Tapeten von anno Schnee und Fototapeten aus den 70er-Jahren feiern ein Comeback. Sie bieten dir heute ungeahnte Möglichkeiten für das individuelle Styling deiner Wände. Verleihe deinem Wohnzimmer den Look einer uralten Alpenhütte, indem du eine Wand mit der Fototapete einer rustikalen Steinmauer auskleidest. Mit rot-weiß karierten Vorhängen am Fenster und einem knisternden Kaminofen perfektionierst du diesen Stil.

Du kannst deine Wände auch mit gemusterten Barock-Tapeten auskleiden, die gut zu Shabby-Chic- und Vintage-Looks passen, oder sie in ein Blumenmeer verwandeln. Auch hier gilt, dass die Tapete farblich auf andere Heimtextilien wie Gardinen und Vorhänge abgestimmt werden sollte. Dominieren in deiner verspielten Blumentapete zum Beispiel Altrosa und Grau, legst du einen grauen Teppich auf den Boden und hängst Vorhänge in Altrosa ans Fenster.

Ein Tipp: Du musst nicht alle Zimmerwände mit einer gemusterten Tapete verzieren. Schaffe mit einer Fototapete auf einer Seite einen besonderen Hingucker und verwende unifarbene Tapeten für die restlichen Wände. Diese verschwinden meist ohnehin teilweise hinter Möbelstücken.

Heimtextilien für das Schlafzimmer

Im Schlafzimmer möchtest du abends zur Ruhe kommen und entspannen. Hier wählst du Heimtextilien in ruhigen Farben. Sinnliches Rot und Violett wirken eher anregend, während Blau und Grau eine kühle erfrischende Wirkung ausüben, so zum Beispiel eine hellgraue Tapete und dunkelblaue Bettwäsche. Das Fenster deckst du am besten mit einem verdunkelnden Rollo ab, das nachts kein helles Mondlicht oder Licht von einer Straßenlaterne durchlässt. Es sollte idealerweise so breit sein, dass es den gesamten Fensterbereich abdeckt und auch seitlich kein Licht durchdringt.

Tagsüber bedeckst du dein Bett am besten mit einer Tagesdecke, die ihren Teil zur Dekoration beiträgt. Dazu schont sie die eigentliche Bettwäsche und schützt sie vor Staub. Sehr ansprechend wirken gemusterte Tagesdecken, die du um unifarbene passende Dekokissen ergänzt. Willst du abends im Bett noch lesen oder fernsehen, steckst du dir die Dekokissen als zusätzliche Stütze in den Rücken. Ein flauschiger Hochflorteppich ist im Schlafzimmer das Tüpfelchen auf dem I: Du sinkst nach dem Aufstehen gleich mit den nackten Füßen hinein und vermeidest so den Kontakt mit dem kalten Boden.

Die richtige Ausstattung für das Badezimmer

Ein weiteres Zimmer, in dem Heimtextilien eine große Rolle spielen, ist das Bad: Hier benötigst du Handtücher und Badetücher für die tägliche Körperpflege und einen Bademantel, in den du dich nach dem Baden oder Duschen hüllst. Den Boden bedeckst du mit weichen rutschfesten Badematten. Diese sind in der Regel als unterschiedlich große Sets erhältlich. Die Minimumausstattung besteht aus einer großen Badematte für den Boden, einer kleinen Matte, die vor der Toilette liegt, und einem Bezug für den Toilettensitz.

Im größeren Bad ist Platz für ein oder zwei weitere Matten. Ob edel und einfarbig oder bunt gemustert: Du hast die freie Wahl. Denke aber auch hier daran, dass deine Heimtextilien den Einrichtungsstil unterstützen sollten. In einem sehr edel-minimalistischen Bad ganz in Schwarz und Weiß solltest du eine zurückhaltende Farbe wie Grau oder Schwarz aussuchen. Im asiatisch angehauchten Wellnessbad mit hellem Naturholz und echten Pflanzen sehen grüne oder mit Blumen bedruckte Badematten großartig aus.

Lass deiner Kreativität bei der Deko freien Lauf

Natürlich gibt es noch viele weitere Heimtextilien, mit denen du deine Einrichtung verschönerst. Richte auf dem Balkon oder der Terrasse eine gemütliche Sitzecke mit dicken Kissen und Wohndecken her, die abends nach Sonnenuntergang Wärme spenden. Den Esszimmer- oder Küchentisch bedeckst du mit wechselnden Tischdecken oder Tischläufern, auf denen Deko-Elemente wie Obstschalen und Vasen stehen. Saisonale Tischdecken mit Weihnachts-, Oster- oder Herbstmotiven sind stimmungsvolle Eyecatcher.

Ein letzter Tipp: Die wohl am meisten unterschätzten Heimtextilien sind Hussen. Mit einer schlichten Sofahusse oder einem Sofaüberwurf gibst du einem alten Sofa einen neuen Look und zugleich ein verjüngtes Aussehen. Verwandele dein Sofa und deine Sessel im Sommer in strahlend weiße Sommermöbel oder mache aus dem leicht altmodischen gemusterten Polstersofa eine attraktive graue Couch im minimalistischen Stil.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!