Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Köstliche Pommes frites und mehr in der Fritteuse zubereiten

Der himmlische Duft frischer Pommes frites aus der Fritteuse gehört bei vielen Mahlzeiten einfach dazu. Mit der innovativen Heißluftfritteuse gibt es mittlerweile sogar eine figurfreundliche Variante der Zubereitung.


In einer Fritteuse werden Speisen in heißem Fett zubereitet. Die wohl bekannteste und mittlerweile weltweit geliebte Spezialität aus der Fritteuse sind die Pommes frites (was übersetzt schließlich auch nur „frittierte Kartoffeln“ bedeutet). Pommes sind natürlich nicht das einzige Nahrungsmittel, das sich auf diese Art zubereiten lässt: Knuspriger Backfisch in der Panade, saftige Hähnchenschenkel und süße Mehlspeisen wie Krapfen sind nur einige der vielen Köstlichkeiten aus der Fritteuse. Das zunehmende Bewusstsein für eine gesunde fettarme Ernährung machte es dem Gerät in den letzten Jahren nicht leicht. Doch die Branche hat reagiert und die innovative Heißluftfritteuse entwickelt, die ganz ohne Fett auskommt.

Die klassische Fritteuse für den Heimgebrauch

Die normale Fritteuse besteht aus einem feuerfesten Behälter mit einem darunter angebrachten Heizelement und einem Frittierkorb. Du gibst das Frittierfett (Pflanzenfett oder Pflanzenöl) in den Behälter und wartest, bis es heiß wird. Die Betriebstemperatur liegt bei etwa 190 Grad. Anschließend versenkst du den Korb mit dem Frittiergut im Fett und backst es, bis es knusprig braun ist. Für Single- und Paarhaushalte werden auch kompakteMini-Fritteusenofferiert für die Zubereitung kleiner Portionen.

Bei den Fritteusen, die du im Imbissstand deines Vertrauens siehst, handelt es sich um Kaltzonenfritteusen: Bei diesen Modellen befindet sich das Heizelement nicht unter dem Behälter, sondern hängt frei im Fett. Das flüssige erhitzte Fett steigt nach oben, kühlt an der Luft ab und sinkt auf den Boden des Behälters unterhalb des Heizelementes (der Kaltzone). Dadurch können sich keine verbrannten Fettreste am Boden ansammeln. Auf der anderen Seite musst du das Heizelement nach jedem Gebrauch reinigen. Mittlerweile gibt es kleine Kaltzonenfritteusen für den Einsatz in Privathaushalten, mit denen du dir das Imbiss-Feeling nach Hause holst. Ein solches Gerät kannst du übrigens auch prima im Freien verwenden, zum Beispiel bei der sommerlichen Grillparty im Garten.

Die moderne Heißluftfritteuse

Die Heißluftfritteuse hat in nur wenigen Jahren eine rasante Karriere hingelegt und andere Varianten in den Hintergrund gedrängt. Sie funktioniert ähnlich wie die Umluftfunktion beim Backofen und gart deine Speisen mithilfe sehr heißer Luft. Viele Modelle können nicht nur frittieren, sondern auch backen, grillen und rösten. 2-in-1-Geräte verfügen über einen Einsatz, mit dem du ein zweites Nahrungsmittel gleichzeitig zubereitest. Unten frittierst du dann beispielsweise Pommes, darüber brätst du saftige Steaks oder Fisch. Durch den weitgehenden Verzicht auf Fett ist die Heißluftfritteuse gut für eine kalorienarme Zubereitung deiner Lieblingsspeisen geeignet. Allerdings fehlt eben auch der Geschmacksträger Fett, der Pommes & Co. so unwiderstehlich macht.

Als Kompromiss haben die ersten Hersteller eineRotofritteuseentwickelt. Der schräg eingehängte Frittierkorb rotiert ständig. Das Frittiergut nimmt so nur im unteren Teil Fett auf, wodurch insgesamt rund 50 Prozent weniger Öl verbraucht wird. Du ernährst dich also gesünder als bei der Zubereitung in der klassischen Fritteuse, musst aber nicht ganz auf den leckeren Geschmack nach Frittenfett verzichten.

Worauf du beim Kauf achten solltest

Hast du dich für eine bestimmte Zubereitungsart entschieden, solltest du deine Auswahl verfeinern. Ein wichtiges Kriterium ist das Fassungsvermögen der Fritteuse: In den kleinsten Modellen kannst du etwa 0,5 Liter Frittiergut zubereiten. Dies reicht zum Beispiel für eine kleine Schüssel Pommes als Beilage für zwei Personen. Für eine drei- oder vierköpfige Familie sollten es schon 1,0 bis 1,5 Liter sein. Bereitest du öfter große Mengen für gesellige Partys zu, greifst du zu einer großzügigen Fritteuse mit rund 3,0 Liter Fassungsvermögen. Eine hohe Wattleistung bedeutet, dass sich das Fett schnell erhitzt und du nicht so lange auf deine Speisen warten musst.

Achte auch auf Sicherheitsaspekte wie eine Cool-Touch-Funktion: Diese stellt sicher, dass du dir nicht die Finger verbrennst, wenn du den Frittierkorb aus dem Behälter hebst oder von außen an die Fritteuse kommst. Sinnvoll ist eine automatische Abschaltfunktion, sobald das Gerät geöffnet wird. Die Füße sollten unbedingt Anti-Rutsch-Eigenschaften besitzen: Du willst nicht riskieren, dass die Fritteuse durch einen unbeabsichtigten Stoß von der Anrichte rutscht und sich kochend heißes Fett über die Küche ergießt.

Eine einfache Reinigung ist Gold wert und erspart dir viel Arbeit. Idealerweise kannst du die Einzelteile der Fritteuse in der Spülmaschine reinigen. Ein antihaftbeschichteter Behälter ist heute eigentlich Standard, damit du dich nicht mit eingetrockneten und eingebrannten Fettresten herumärgern musst.

Ein letzter Tipp für den Fritteusenkauf: Ein integrierter Filter reduziert den Frittiergeruch in der Küche. Ein wenig Duft nach frisch zubereiteten knusprigen Pommes frites mag nämlich köstlich sein, doch du willst verhindern, dass sich die Dünste in der Tapete und in den Möbeln festsetzen.

Eine Fritteuse als Allrounder in der Küche

Mit einem Multifunktionsgerät zauberst du im Handumdrehen die unterschiedlichsten Gerichte: klassische frittierte Snacks wie Pommes, Chickenwings und asiatische Frühlingsrollen, gefüllte Teigtaschen und vieles mehr. Du kannst das Gerät wie einen Umluftofen zum Backen von Kuchen, Pizza oder Brötchen nutzen oder zum Braten von Fleisch und Fisch.

Zu vielen Modellen kannst du weiteresZubehörwie einen Grillpfanneneinsatz kaufen. Dann frittierst du unten im Fett deine Pommes frites und brutzelst darüber Steaks oder Schaschlikspieße. Du sparst durch die Verwendung eines einzigen kleinen Gerätes Strom und hast später weniger Arbeit beim Aufräumen.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!