Weihnachtlicher Türkranz

© Sarah | wohnglueck.hamburg

Seit einiger Zeit findet man in den Supermärkten schon wieder Spekulatius und die ersten Adventskalender. Auch diverse Shops haben ihre Weihnachtsdeko ausgekramt und alles festlich geschmückt. Es ist nicht mehr zu bestreiten, dass die ersten Vorboten für die Weihnachtszeit sich seit einiger Zeit immer mehr in den Vordergrund drängen. Da kommt natürlich auch bei mir die Frage auf, ob ich meine Wohnung irgendwie winterlich dekorieren möchte und wenn ja, wie überhaupt? Getreu dem Motto „weniger ist mehr“ muss ich gestehen, dass ich eigentlich kein Fan davon bin meine Wohnung nach Jahreszeiten zu dekorieren. Aber nur weil man kein Fan von saisonaler oder wie in diesem Fall weihnachtlicher Deko ist, bedeutet das ja nicht, dass man sich etwas winterliche Stimmung durch kleine Deko- Elemente in die Wohnung holen kann.

Vor einiger Zeit habe ich mir zwei Metallringe gekauft, die bisher noch nicht so richtig zum Einsatz gekommen sind. Doch jetzt sollte der große Auftritt kommen! Ich habe mir nämlich überlegt die Ringe mit Eukalyptus und verschiedenen Blumen zu dekorieren. Vor kurzem habe ich zwar noch die Aussage getroffen, dass ich Eukalyptus eigentlich nicht mehr sehen kann, aber das war mehr auf Eukalyptus in einer Vase bezogen. Da ich direkt diverse Ideen im Kopf hatte, wie man den Ring gestalten könnte und mich nicht richtig für eine Variante entscheiden konnte, habe ich direkt drei verschiedene Kreationen gezaubert.

 

# 1. Variante

Bei der ersten Variante habe ich mich bei meinem Floristen des Vertrauens in die Blume verliebt und wollte den Rest clean halten. Kommen die Blumen vor der grauen Wand nicht einfach wunderschön zur Geltung? Ich bin sehr verliebt!

Benötigtes Material:

  • Metallring
  • Draht
  • Zange
  • Eukalyptus
  • Stirlingia
  • Lederband
  • Nagel
  • Ösen
  • Cuttermesser

So gehst du vor:

  1. Schneide dir den Eukalyptus auf deine gewünschte Länge.
  2. Wickel ihn nun vorsichtig mit dem Draht an den Ring.
  3. Nachdem der Eukalyptus fixiert ist, schneidest du dir die Stirlingia (oder eine ähnliche Blume) in kleine Teile und bindest auch diese mit etwas Abstand mit dem Draht an den Ring.
  4. Als nächstes benötigst du das Lederband, dass du dir auf deine gewünschte Länge zurecht schneidest (bei mir waren es 10 cm). Mit einem Cuttermesser kannst du kleine Löcher in das Band machen, um die Ösen anzubringen.

Nun musst du nur noch eine passende Stelle finden und fertig ist die erste Variante meines Kranzes.

# 2. Variante

Etwas opulenter ist die zweite Variante, was vor allem an der Hortensie liegt, die als Eyecatcher dient. Mit dem zweiten, etwas kleineren Ring, wollte ich eine Art Mobile kreieren, das perfekt ist, um es ins Fenster zu hängen.

Benötigtes Material:

  • 2 Metallringe in unterschiedlichen Größen
  • Draht
  • Zange
  • Eukalyptus
  • Sterndolde
  • Hortensie
  • Lederband schmal

So gehst du vor:

  1. Schneide dir den Eukalyptus und die einzelnen Blumen auf deine gewünschte Länge.
  2. Wickel erst den Eukalyptus und anschließend die Blumen mit dem Draht vorsichtig an den Ring. Als Eyecatcher habe ich die Hortensie zum Schluss in der Mitte angebracht.
  3. Jetzt nimmst du dir den kleinen Ring und befestigst ihn mit dem Lederband an dem großen Ring.
  4. Den Rest vom Lederband benötigst du, um den Kranz an einer entsprechenden Stelle aufzuhängen.

# 3. Variante

Als letzte Variante habe ich mich dazu entschieden den kleinen Ring zu verwenden und ihm einen eher romantischen Look zu verpassen, der sich perfekt in mein Schlafzimmer integriert. Da mein Schlafzimmer clean und komplett in weiß gehalten ist, war klar, dass ich für den Kranz keine Farbe verwenden wollte und habe mich in diesem Fall gegen den Eukalyptus entschieden. Durch den cleanen romantischen Look hat er etwas von einer schwedischen Blumenwiese. Hach, genau sowas mag ich ja!

Benötigtes Material:

  • Metallring klein
  • Draht
  • Zange
  • Hypericum
  • Sterndolde
  • Lederband
  • Cuttermesser
  • Ösen
  • Nagel

So gehst du vor:

  1. Auch hier wickelst du die Blumen mit dem Draht an den Ring. Ich habe mit    der Sterndolde angefangen und anschließend die Hypericum darauf befestigt.
  2. Als nächstes schneidest du dir etwas von dem Lederband ab (bei mir sind es 10 cm).
  3. In das Lederband schneidest du dir mit dem Cutter an beiden Enden ein kleines Loch, durch das du die Öse und die dazugehörige Halterung machst.
  4. Jetzt heißt es nur noch eine schöne Ecke finden, in der du den Kranz im Schwedenlook aufhängen kannst.
Ein Kranz und drei wunderbare Gestaltungsmöglichkeiten

Ich bin wirklich happy mit den Kränzen, die sich durch kleine Tricks immer wieder völlig verändern lassen. Ich kann irgendwie auch gar nicht sagen, welcher mein Favorit ist. Hast du einen? Dann lass es mich gerne wissen 🙂

Sarah von Wohnglück

Hej!
ich bin Sarah und blogge seit Dezember 2016 auf wohn.glück über Interior- und Lifestylethemen. Auf meinem Blog kombiniere ich die Liebe zu Hamburg mit meiner Leidenschaft für Inneneinrichtung.
Viel Spaß beim stöbern!

Alle Beiträge von Sarah ansehen.