Frühlings-Tipps für die Wohnung!

© Sarah | wohnglueck.hamburg

Kaum haben sich die ersten Sonnenstrahlen in diesem Jahr gezeigt, ließ sich mitverfolgen wie die meisten von uns den inneren Drang verspürt haben, sich draußen aufzuhalten um den Vorrat an Vitamin D aufzustocken. Und auch wenn es aktuell noch frostig kalt ist und man sich Zuhause lieber einkuscheln möchte, steigt die Lust auf den Frühling immer mehr! Bei mir fing es beispielsweise im Januar an, dass ich Lust hatte meine Wohnung Frühlingshafter zu dekorieren. Okay, ich muss in diesem Zusammenhang gestehen, dass ich niemand bin der saisonabhängige Dekoartikel besitzt, ganz anders als zum Beispiel meine Eltern. Früher war es bei uns Zuhause so, dass je nach Jahreszeit verschiedene Dekoartikel aus den Schränken gekramt wurden.

Doch ist es nicht auch möglich sich den Frühling in die Wohnung zu holen ohne gleich viel Geld für neue Deko auszugeben? Es muss doch schließlich auch kleine Tipps und Tricks geben das heizungswarme Zuhause in frühlingsfreudige Stimmung zu versetzen.

Die einfachste Variante sind natürlich Blumen! Weg mit den Beerenzweigen, die nur allzu gerne in der Winterzeit dekoriert werden. Schaffe lieber Platz für Tulpen oder Sträuße, die wie selbstgepflückt aussehen! Ab damit in eine helle oder gerne auch transparente Vase und schon hat man sich die ersten Frühlingsboten nach Hause geholt.

Bunte Tulpen sorgen für frühlingshafte Stimmung in der Wohnung!

Gerade wenn man wie ich sonst sehr zurückhaltend mit Farbe ist, lässt sich dadurch der perfekte Farbklecks in die Wohnung bringen. In Kombination mit kleinen Schälchen und Vasen wirkt das Bild harmonisch und die Farbe der Blumen lässt sich erneut aufgreifen.

Bring´ Farbe ins Leben!

Dir reichen Blumensträuße nicht aus? Na dann nichts wie los in ein Pflanzencenter und her mit neuen Pflanzen! Ich bin ein großer Fan davon größere Pflanzen in Rattan- oder Bastkörbe zu stecken, da sie meiner Meinung nach darin leichter und nicht zu wuchtig wirken. Und helles Holz geht wirklich immer!

Blumen auf den Boden oder ins Regal stellen, kann aber ja jeder! Sei kreativ und häng` sie dir lieber ins Fenster! Wie das gehen soll? Mittlerweile gibt es viele verschiedene Hängetöpfe, die entweder direkt an einer Kordel festgemacht sind oder aber noch einen stylischen Rahmen drum herum haben. Kleiner Tipp: diese Lösung eignet sich besonders gut bei kleinen Räumen.

Die letzte und wohl einfachste Variante, die aber wirklich saisonunabhängig funktioniert und zudem auch noch stylisch aussieht: Eukalyptuszweige! Früher konnte ich recht wenig damit anfangen, doch mittlerweile oute ich mich als absoluter Fan des grünen Blattes, das sich aus meiner Wohnung nicht mehr wegdenken lässt! Egal ob mehrere Zweige davon in einer Vase gesteckt oder nur einer – einfacher gehts nicht! Ein weiterer Pluspunkt: solltest du keinen grünen Daumen besitzen, ist das genau das richtige für dich, da Eukalyptuszweige auch trocken noch schön aussehen. Jackpot würde ich sagen!

Waren Tipps für dich dabei oder hast du schon die ersten Blumen und Pflanzen bei dir in der Wohnung stehen und bist noch auf der Suche nach weiteren Tipps um den Frühling bei dir einziehen zu lassen? Dann empfehle ich dir Vasen, Kissen oder Schälchen in soften Pastelltönen einziehen zu lassen! In Kombination mit Messing sind sie der Hit und schaffen einen frühlingshaften Look! Meine absolute Favoritenkombi für diesen Frühling! Und das Beste daran ist: Dekoelemente aus Messing hat man im besten Fall noch aus der Winterzeit!

Sarah von Wohnglück

Hej!
ich bin Sarah und blogge seit Dezember 2016 auf wohn.glück über Interior- und Lifestylethemen. Auf meinem Blog kombiniere ich die Liebe zu Hamburg mit meiner Leidenschaft für Inneneinrichtung.
Viel Spaß beim stöbern!

Alle Beiträge von Sarah ansehen.