DIY Punch Needle: Frühlings-Wand-Bild selbst gestalten

© Sarah | look-what-i-made.com

Hast du schon einmal vom Punch Needling oder nur Punch Needle gehört? Das ist in der DIY-Szene gerade der letzte Schrei. Dabei ist es eine ganz alte Technik, die früher für Wandbilder und Teppiche verwendet wurde.

Der Trick an dieser Bastelmethode ist, dass man mit der sogenannten Punch Needle einen Faden durch den Stoff zieht ohne die Nadel mit hindurch stecken zu müssen. Dabei ähnelt das Resultat auf einer Seite eher einer Stickarbeit, während auf der anderen Seite kleine Schlaufen entstehen, die schlussendlich dem Look und Feel eines Flokati oder anderem Teppich entsprechen.

Das mag jetzt alles etwas kompliziert klingen, aber glaub mir, wenn du einmal mit der Technik Punch Needle gearbeitet hast, verstehst du sowohl die Arbeitsschritte als auch, warum derzeit so viele verrückt danach sind: es geht nämlich wahnsinnig schnell bis vorzeigbare Resultate zu sehen sind und die Arbeit selber ist sehr meditativ.

Wie Rose Pearlman – eine Künstlerin, die hauptsächlich mit der Punch Needle arbeitet – gesagt hat:

 

„Wenn du auch nur ein paar Minuten oder eine Stunde Zeit hast, kannst du mit deiner Punch Needle arbeiten. Das geht auch mit meinen Kindern gut.“

Auch wenn du jetzt keine Kinder haben solltest, so neben einer Serie oder in den Öffis am Nachhauseweg: Punch Needle ist das neue Stricken. Probier’s doch selbst!

Ich habe hier eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein frühlingshaftes Wand-Bild. Das Video erklärt dir, wie du selber mit dieser DIY-Technik arbeiten kannst, auch wenn du noch kein Vorwissen hast.

 

Das Design, das ich hier verwendet habe, kannst du dir hier gerne herunterladen:

Hast du schon einmal mit einer Punch Needle gearbeitet? Wenn ja, was hast du hergestellt? Wenn nicht: was hältst du von dieser DIY-Methode?

Ich freu mich von dir zu hören  und viel Spaß beim Nachmachen!

Sarah von look what I made

Auf dem Blog LOOK WHAT I MADE ... dreht sich alles rund um DIY, Rezepte und Lifestyle. Schon seit 2012 veröffentlicht Sarah Halbeisen regelmäßig Bastelanleitungen, Rezepte zum Nachkochen und Berichte über ihre Reisen. Seit sie klein war, hat sie gerne gebastelt und teilt nun ihre Leidenschaft mit ihren Lesern. Dabei verbindet sie gerne ungewöhnliche Materialien, gibt alten Techniken einen modernen Twist und achtet auch einfache Anleitungen, die jede/r nachmachen kann.

Alle Beiträge von Sarah ansehen.