4 minimalistische DIYs fürs Badezimmer

© Sarah | look-what-i-made.com

Wer macht es sich nicht gerne drinnen gemütlich, wenn’s draußen kälter wird?! Für mich ist das immer auch die Zeit, in der ich mein Zuhause mit kritischen Blicken betrachte, umgestalte, Möbel verschiebe und dekoriere. Mit dem Jahreszeitenwechsel muss sich auch mein Heim den neuen Bedürfnissen anpassen. Diesmal habe ich mir das Badezimmer vorgenommen und vier minimaltische DIYs überlegt: Sie sind schnell umgesetzt, praktisch in der Anwendung und schön, sodass ich nicht immer alles in Schränken verstecken, sondern griffbereit präsentieren kann.

 

Wenn das Wetter nicht mehr zu Ausflügen animiert und es auch nach Feierabend schon früh anfängt zu dunkeln, gibt es doch nichts Schöneres als sich selber Gutes zu tun. Das heißt auch, dass ich meine sonnengeküsste Haut und trockenen Haaren wieder pflege und für den Winter vorbereite.

Deshalb ist es für mich wichtig einen schönen Platz zu haben, wo ich genau dies tun kann. Mit dem simplen Schminkspiegel und dem Aufbewahrungsglas – verziert mit Wiener Geflecht, einem schönen Ablagetellerchen für meinen Schmuck sowie einem Drahtkorb mit Lederhenkeln für Hand- und Gesichtstücher, habe ich mir genau so einem Platz geschaffen.

 


 

Was du zur Herstellung dieser vier Badezimmer-Elemente brauchst:

Für den simplen Schminkspiegel

  • 3 Holzbalken in den angezeigten Dicken und der gleichen Länge (meine sind 50 cm lang)
  • ein runder Spiegel (ø 40 cm)
  • Holzleim
  • Holzzwingen
  • ein Akkubohrer mit großem Holzbohrer


Für das Aufbewahrungsglas

  • ein Glas möglichst ohne Wölbung
  • Wiener Geflecht
  • Heftgerät mit Klammern
  • eine Schere


Für die kleine Schmuckschale

  • eine flache Oberfläche (ich habe eine Glasplatte verwendet)
  • lufttrocknende Knetmasse
  • ein Knetroller
  • eine Schüssel oder Metallform in der Größe des gewünschten Tellers
  • schwarze Acrylfarbe
  • ein Pinsel
  • eine Metallschüssel
  • ein Messer zum Lösen der Knetmasse vom Untergrund


Für den Handtuchkorb aus Draht

  • Maschendrahtzaun
  • ein Maßband
  • eine Kneifzange
  • eine Flachzange (eine spitze geht besser)
  • ein Lederstreifen
  • eine Schere
  • eine Lochzange
  • goldene Nieten
  • eine Nietenzange

 

Im folgenden Video zeige ich dir nun, wie du diese vier Elemente ganz einfach selber herstellen kannst!

 

Mit diesen Interior-Designelementen und selbst gebastelten Gegenständen zur stilvollen Aufbewahrung von Schmuck und Beautyprodukten wird auch dein Badezimmer zum Home Spa. Probier’s doch gleich aus!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Sarah von look what I made

Auf dem Blog LOOK WHAT I MADE ... dreht sich alles rund um DIY, Rezepte und Lifestyle. Schon seit 2012 veröffentlicht Sarah Halbeisen regelmäßig Bastelanleitungen, Rezepte zum Nachkochen und Berichte über ihre Reisen. Seit sie klein war, hat sie gerne gebastelt und teilt nun ihre Leidenschaft mit ihren Lesern. Dabei verbindet sie gerne ungewöhnliche Materialien, gibt alten Techniken einen modernen Twist und achtet auch einfache Anleitungen, die jede/r nachmachen kann.

Alle Beiträge von Sarah ansehen.