Smoothie Maker: Köstlichkeiten selber machen

Leckere Smoothies sind in aller Munde – schließlich sind die fruchtigen Drinks schnell selbst gemacht, einfach zu variieren und dank tollen Nährwerten auch richtig gesund! Du greifst  gern zum fertigem Smoothie, wenn der kleine Hunger kommt, oder du dir ein gesundes Frühstück gönnen willst? Mit einem Smoothie Maker machst du dir die köstlichen Smoothies ganz nach deinem Geschmack selbst – im Handumdrehen!

Was ist ein Smoothie Maker?

Ein Smoothie Maker wird dazu verwendet, Obst, Gemüse und ggf. auch Eiswürfel klein zu zerteilen und zu pürieren. Dabei solltest du härteres Obst wie beispielsweise Äpfel zumindest grob schneiden, um ein Verstopfen des Geräts zu verhindern. Die grundsätzliche Funktionsweise ist also ähnlich der eines klassischen Mixers, allerdings hat der Smoothie Maker einige Vorzüge:

Kleineres Mixgefäß: So wird das eingefüllte Obst schneller zerkleinert und es ist nach dem Mixen schneller zu reinigen. Auch der Smoothie Mixer selbst ist oft kompakt und nimmt so wenig Platz auf der Küchenzeile ein.

Einfache Bedienbarkeit: Meist verfügen Smoothie Maker nur über einen Modus – so musst du nicht verschiedene Mixstärken durchprobieren, sondern drückst einfach nur auf einen Knopf.

To-Go-Becher inklusive: Viele Smoothie Maker werden mit einem Mixgefäß in Flaschenform geliefert, auf das sich statt des Mixaufsatzes auch ein klassischer Flaschendeckel mit Trinköffnung schrauben lässt. So lässt sich der Smoothie besonders gut mitnehmen und unterwegs trinken.

Unser Tipp: Beim Smoothie bleibt alles, was du in den Mixer gibst, auch im fertigen Smoothie. Kerne oder Schalen kannst du nach dem Mixen nur schwer herausfiltern – auch hierauf solltest du beim Vorbereiten des Obstes achten.

Schnelles Frühstück: unser Smoothie-Rezept für dich

Für einen leckeren Vitaminkick am Morgen haben wir dir auch gleich ein einfaches Rezept mitgebracht:

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 100 g Heidelbeeren
  • 150 g Himbeeren
  • 200 g Erdbeeren
  • nach Belieben Mandel- oder Kokosmilch
  • Minze zum Garnieren

 

Schneide die Banane in grobe Stücke und gib alle Zutaten in deinen Smoothie Maker. Einmal pürieren, in Gläser gießen und mit Minze garnieren – fertig ist der gesunde Smoothie! Nach diesem Muster lassen sich natürlich alle möglichen Smoothies mit deinem persönlichen Lieblingsobst zusammenstellen.

Saft statt Smoothie? Kein Problem!

Soll es statt des dickflüssigen Smoothies doch lieber ein Saft sein, greif einfach zum Entsafter: Dieser presst den Saft aus dem Obst, ohne dass Schalen oder Fruchtfleisch mit im Saft landen. Da ein Smoothie relativ gehaltvoll ist, macht er auch gut satt – ein Saft ist hier etwas leichter und lässt sich so gut zum Müsli am Morgen trinken, ohne dass du auf Vitamine verzichten müsst. Bei einem Slow Juicer beispielsweise bleibt durch ein besonders schonendes Verfahren ein Großteil der Nährstoffe erhalten, da sie nicht in Kontakt mit Sauerstoff kommen. Der Zentrifugenentsafter verarbeitet dagegen sehr schnell sehr viel Obst zu Saft – allerdings auf Kosten des Vitamingehalts. Trinkst du nur sehr selten selbstgemachten Saft, macht eine elektrische oder manuelle Saftpresse Sinn. Möchtest du Gelee selbst machen und dafür beispielsweise den Saft von Johannisbeeren gewinnen, verwende hierfür idealerweise einen Dampfentsafter.

Redaktions-Team von OTTOinSITE

OTTOinSITE ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs, eine Online-Plattform, die sich um deine tägliche Dosis Inspiration kümmert. Gemeinsam mit dir entdecken wir, diskutieren, hinterfragen und bestaunen. Unser Redaktionsnetzwerk umfasst Kreativköpfe verschiedenster Couleur: Journalisten, Influencer, Designer und Experten versorgen dich mit Insights, Livehacks und Trends rund um Fashion, Beauty, Living, Food, Travel und Adventure. Du willst deinen Ideenreichtum mit uns teilen? Wir freuen uns über deinen Input!

Alle Beiträge von Redaktions-Team ansehen.