Süßes Halloween: 6 Rezepte für köstliche Grusel-Snacks

© Cookie und Co. | WE GO WILD

Bist du auch der Meinung, dass zu einer richtigen Halloween-Party passende Snacks zum Gruseln gehören? Ob Frankenstein-Cupcakes, Friedhofspudding oder „blutige Herzen“ – mit diesen Rezepten kannst du deine Gäste mit kreativen Leckereien überraschen, die garantiert für die richtige Halloween-Stimmung sorgen. Süßes, sonst gibt’s Saures! – viel Spaß beim Ausprobieren!

# Frankenstein-Cupcakes

Wenn ich an den Herbst denke, denke ich automatisch an Halloween! Halloween ist für mich die 5. Jahreszeit und jedes Jahr liebe ich es, mich dort kreativ auszutoben. Sei es mit Make-ups, DIY-Projekten oder einfach mit lustigen Halloween-Rezepten! Ein super einfaches Rezept sind meine Frankenstein-Cupcakes, die nicht nur schnell zubereitet sind, sondern auch „mordsmäßig“ was auf jeder Halloweenparty hermachen! Sie werden aus einem leckeren, mit Karotte, Apfel und Zimt verfeinerten Teig gebacken und sind auch bei Kindern sehr beliebt. Ein mit Lebensmittelfarbe grün gefärbtes Zuckerfrosting, Fondant und Schokostreusel machen aus ihnen im Handumdrehen kleine Frankensteinmonster. Am Schluss kommen sie noch eine Weile in den Kühlschrank, bis das Topping fest wird – und dann kann zugegriffen werden!

Na, neugierig geworden? Dann klick bei meinen Frankenstein-Cupcakes vorbei!

Denise von Xtravaganz

„…alles mit einem Hauch Xtravaganz!“ Hi, ich heiße Denise, bin 33 Jahre alt und lebe in Regensburg! Seit 2011 blogge ich auf www.Xtravaganz.com über alles, was Frauenherzen höherschlagen lässt. Begonnen habe ich 2011 als Beautyblog, jedoch sind ganz schnell weitere Kategorien wie Food, Interior und DIY dazugekommen und seit Kurzem tobe ich mich auch in den Kategorien Plus-Size Fashion und Travel aus! Wenn du auch alles andere als 0815 bist, freu ich mich über deinen Besuch 🙂

# Friedhofspudding

Eines der schönsten Feste steht an: Halloween. Wer „All Hallows‘ Eve“ – also den Abend vor Allerheiligen – angemessen feiern will, findet bei mir allerlei Rezepte für gruseliges Halloween-Food. Ein tolles Dessert für das Halloween-Buffet, das gleichzeitig auch locker als leckere Deko durchgeht, ist mein Rezept für Friedhofspudding. Unten Schokoladenpudding, oben selbstgemachtes Schoko-Haselnuss-Granola und Butterkekse als Grabsteine: Der Friedhofspudding ist ein genialer Blickfang, angerichtet in Portionsgläsern oder in einer flachen Schale als großer Friedhof.

Das Grusel-Dessert lässt sich in seinen Bestandteilen sehr gut am Vortag zubereiten. Und für die, die wenig Zeit haben (oder Kinder – ich weiß selbst, dass man mit Kleinkind nicht immer alles so schafft, wie man gerne möchte 😉), gibt es auch die Anleitung für eine Blitz-Variante: Mit Puddingpulver aus der Tüte und gekauften Keksen, die als „Erde“ zerbröselt werden. Weniger Aufwand, aber optisch fast genauso gut. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und eine absolut gruselig-tolle Halloweenparty!

Hier geht’s zu meinem Friedhofspudding-Rezept.

Shermin von Der magische Kessel

Ich bin Shermin, auf meinem Blog „Der magische Kessel“ schreibe ich direkt aus dem Herzen Berlins. Bei mir findest du Freestyle-Küche – quer durch alle Kontinente und Zeitzonen. Von guter, bodenständiger europäischer Küche bis hin zu arabischen Köstlichkeiten, Rezepten aus dem Mittelalter, und eben (Ich liebe diesen Tag! 😉) Halloween-Rezepten ist alles dabei. Mein Motto: Einfach, aber immer gut!

# Gespenstische Brownie-Muffins

Du suchst nach einem tollen Hingucker für deine Halloween-Party? Dann solltest Du unbedingt diese süßen kleinen Halloween-Geister nachbacken. Sie sehen nicht nur gruselig aus, sondern sind auch richtig lecker! Unter den kleinen Grusel-Geistern verstecken sich nämlich leckere Mini-Schokoküsse und ein saftiger, schokoladiger Brownie-Teig in Muffinform. Ein gespenstischer Halloweenspaß, der Groß und Klein schmeckt.

Die Brownie-Muffins zum Fürchten kannst du ganz einfach und schnell nachbacken. Das Beste daran: Du kannst sie super in aller Ruhe vorbereiten. Der Brownie-Teig bleibt lange frisch und die Geister-Dekoration ist schnell zubereitet. So zauberst du ganz stressfrei ein echtes Highlight für dein nächstes Halloweenparty-Buffet, das garantiert super ankommen wird. Denn wer kann schon leckeren Brownies und Schokoküssen widerstehen? Auch Kinder haben einen Riesenspaß, wenn sie bei den gespenstischen Brownie-Muffins mithelfen dürfen. Vor diesen Geistern haben sie bestimmt keine Angst…

Hast Du Lust auf einen gruseligen Backspaß bekommen? Dann findest du hier das Rezept.

Sonja von Cookie und Co.

Hallo, ich bin Sonja! Ich backe und koche leidenschaftlich gerne, dabei entwickele ich meine eigenen Rezepte und fotografiere meine fertigen Leckereien. Diese veröffentliche ich auf meinem Blog Cookie und Co. Den Blog betreibe ich seit 2016 mit viel Hingabe. Neben Rezepten für Kuchen und herzhafte Gerichte finden sich auch viele Anleitungen für Brot und Brötchen. Wichtig ist mir, dass die Zutaten möglichst saisonal und naturbelassen sind.

# Blutige Herzen

In der Bowle schwimmen eisige Hände und schaurige Schrumpfköpfe, in der Suppe tote Augen. Vom Snackteller greifen abgehackte Finger zu dir, und zum Nachtisch gibt es blutige Herzen frisch aus dem Backofen. Die Nacht der Toten macht es möglich!

Letzteres ist vielleicht nicht für jeden Nerv das Richtige, rockt aber garantiert jede Halloween-Party. Und genau deswegen ist dieser Nachtisch meine erste Wahl.

Für die blutigen Herzen habe ich Schoko-Muffins mit Fondant ummantelt, den ich in Herzform modelliert und mit ein paar Arterien bestückt habe. Die restliche (und wichtigste) Arbeit erledigt dann eine fruchtige „Blut-Soße“, die großzügig über die Herzmuffins gegossen wird. Lass sie dir schmecken…

Zum ausführlichen Rezept geht es hier.

Filiz von Filizity

Hey, ich bin Filiz, verrücktes Huhn, Querdenkerin aus dem Koblenzer Raum und unerschütterliche Verfechterin von „Einfach & Gut”. Am liebsten würde ich an einem äquatorial gelegenen Strand leben. Oder in einem Baumarkt. Auf meinem Kreativblog Filizity blogge ich seit nun fünf Jahren über Rezepte und DIY-Ideen in den unterschiedlichsten Bereichen. Ganz nach dem Motto „Hauptsache kreativ!“.

# Gruselig-gesunde Halloweenplätzchen

Wer kann schon von seiner Party behaupten, blutverschmierte Gruselplätzchen zu servieren, die einen bei jedem Bissen ansehen und einen eiskalten Schauer über den Rücken jagen? Die Antwort ist: du! Denn dieses Jahr punktest du mit etwas richtig Ausgefallenem. Normalen Kuchen kann schließlich jeder machen. Aber unheimliche Halloween-Kekse sind schon noch mal eine Klasse für sich. Jetzt kommt der Knüller: Der Teig ist furchtbar einfach und im Handumdrehen fertig. Es ist nämlich ein Teig für Haferflocken-Kekse, verfeinert mit Erdnuss, Mandel, Kokos und Chia. Ganz nebenbei sind die Plätzchen also auch ziemlich gesund. Gruselig, oder?

Und keine Angst: Es ist kein echtes Blut im Einsatz. Für die unheimliche Fratze sorgen Marmelade, Schokolade, Mandelstücke und Haferflocken. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl sieht jeder einzelne Cookie anders aus. Ziemlich praktisch ist, dass du sie bereits 2-3 Tage zuvor backen und dann einfach in einer Keksdose aufbewahren kannst. Das spart am Tag der Party viel Zeit.

Hast du Lust, die Grusel-Kekse nachzubacken? Hier geht’s zum Rezept.

Lydia von WE GO WILD

Hi, ich bin Lydia und Teil des WE GO WILD Teams. Wir schreiben über Fitness, gesunde Ernährung und Lifestyle. Wenn wir nicht gerade am Sporteln, in den Bergen oder am Klettersteig sind, kochen wir gerne Veggie und backen zuckerfrei. Ein bisschen naschen muss schließlich erlaubt sein. Unser Motto lautet „Stay fit, eat smart, love life“ – das sind die Themen, denen wir uns auf Instagram, Pinterest, Facebook und unserem Blog widmen.

# Süßkartoffel-Halloween-Gugls

Süßkartoffeln mag ich fast lieber als Kürbis, und da beide ein typisches Herbstgemüse sind, gibt’s bei mir für Kinder immer viele Süßkartoffel-Rezepte. Da sich die orange Knolle sehr gut auch für süße Speisen eignet und dazu noch eine schöne Farbe liefert, ist sie für mich perfekt für ein Halloween-Rezept. Bei mir muss es immer einfach und schnell gehen, und diese Halloween-Gugls sind definitiv ein Rezept für gestresste Mamas. Welches Kind mag nicht kleine Fingerfood-Häppchen, die außerdem ein bisschen gruselig aussehen? Man braucht dazu einzig die Backform für die Gugls, die normalen Zutaten für Kuchen und zum Verzieren Schokoladenkuvertüre aus der Tube. Übrigens sind meine Gugls ohne weißen Zucker, da ich gerade für Kinder gerne Alternativen benutze.

Hier kannst du das komplette Rezept für die Halloween-Gugls nachlesen.

Moana von Miss Broccoli

Miss Broccoli ist ein deutschsprachiger Mama- und Foodblog. Seit 2016 blogge ich über verschiedene Mama-Themen; der Fokus liegt aber auf Kinder- und Familienrezepten ab dem ersten Babybrei. Denn: Essen mit Kindern muss Spaß machen. Die Rezepte sind gesund, immer mit viel Gemüse, saisonal und vegetarisch (teilweise sogar vegan). Außerdem sind die Gerichte einfach und schnell zuzubereiten – optimal also für alle Mamas mit wenig Zeit, die gerne gesund kochen.

Egal ob „blutiger Anfänger“ oder erfahrene Backfee, bei diesen Rezepten ist für jeden etwas dabei. Vorausgesetzt, du hast das richtige Zubehör!

 

 

XL Back-Set

Egal ob Kuchen, Muffins oder eine andere Leckerei, mit diesem umfangreichen Backset von Kaiser bist du für jeden Backspaß bestens ausgerüstet. Enthalten sind u. a. Kuchenformen, Pinsel und Spritzbeutel.

 

 

Spritzbeutel-Set

Dekorieren wie ein Profi-Pâtissier – das gelingt mit diesem 12-teiligen Spritzbeutel-Set von Mastrad garantiert. Im Handumdrehen zauberst du Sahneröschen und vieles andere auf Torten und Desserts.

 

 

Transportbox

Kuchen, Muffins und Cupcakes können noch so gut gelungen sein, wenn sie im Anschluss nicht in einwandfreiem Zustand auf der Party ankommen. In einer großen Transportbox gelangen sie sicher ans Ziel.

Jetzt kann es an die Vorbereitung der Halloween-Party gehen – für schaurige Köstlichkeiten ist gesorgt! Alles andere findest du hier!
Wir wünschen viel Spaß und Happy Halloween!

Redaktions-Team von OTTOinSITE

OTTOinSITE ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs, eine Online-Plattform, die sich um deine tägliche Dosis Inspiration kümmert. Gemeinsam mit dir entdecken wir, diskutieren, hinterfragen und bestaunen. Unser Redaktionsnetzwerk umfasst Kreativköpfe verschiedenster Couleur: Journalisten, Influencer, Designer und Experten versorgen dich mit Insights, Livehacks und Trends rund um Fashion, Beauty, Living, Food, Travel und Adventure. Du willst deinen Ideenreichtum mit uns teilen? Wir freuen uns über deinen Input!

Alle Beiträge von Redaktions-Team ansehen.