Sommerzeit ist Beerenzeit!

© Angelika | hellopippa.com

Sommerzeit ist Beerenzeit! Endlich Sommer, endlich durchgehend warme Temperaturen, ganz viel draußen sein, picknicken, schwimmen gehen und Qualitytime mit den besten Freunden verbringen – wer liebt es nicht. Bei mir ist’s so dass ich, sobald sich die ersten Sommeranzeichen blicken lassen, automatisch Lust auf kühle, leichte Gerichte bekomme. Auf Salate, Smoothie Bowls und co. Heute stelle ich euch zwei meiner liebsten Beerenrezepte vor und geb euch auch einen kleinen Überblick wann welche Beere Saison hat.

Beeren, Beeren, Beeren...

Die erste Beere ist immer die Erdbeere, die ungefähr Anfang Juni bis Juli wächst. Kurz danach, Mitte Juni, gesellen sich dann Stachelbeere, Heidelbeere und Ribisel dazu. Himbeeren gibt’s von Anfang Juli bis Ende September, Brombeeren dann ab Mitte Juli. Preiselbeeren und Hagebutten bilden dann das Schlusslicht und wachsen erst ab September. Jetzt also: Vor allem Erdbeeren. Wenn ihr, wie ich, gerne rund ums Jahr Beeren esst und nicht auf Beeren vom anderen Ende der Welt zurückgreifen wollt, kann ich euch das Einfrieren der Beeren wirklich empfehlen. Ich friere fast alles ein, Himbeeren und Brombeeren aber am liebsten. So, jetzt aber zu meinen liebsten Beerenrezepten.

Schnelle Beeren Bowl

dazu brauchst du:

  • 1 gefrorene Banane
  • 2 Hand voll gefrorenen Beerenmix (Brombeeren, Himbeeren, Ribisel,…)
  • ca.  1/8 L Johannisbeerensaft
  • 3 EL Joghurt
  • Toppings (zB. Granola, Erdnussmus, Beeren)

 

Alle Zutaten in einen Standmixer, mit genug Leistung, geben und durchmixen bis alle Zutaten gut vermengt sind. Falls eure Bowl noch zu fest ist, gebt einfach noch ein wenig Johannisbeerensaft (oder Wasser) hinzu. Die Bowl mit den Toppings eurer Wahl garnieren und gut schmecken lassen.

Erdbeermarmelade mit Stückchen

Zutaten:

  • 2 kg Erdbeeren
  • 800g Kristallzucker
  • 1  TL Zitronensäure
  • 30g Apfelpektin
  • 8 große Gläser
  • ein bisschen Rum

 

Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Mit 700g des Kristallzuckers und der Zitronensäure zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten lang einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Marmeladengläser samt Deckeln (geöffnet) in einem Kochtopf mit Wasser auskochen (auch etwa 5 Minuten lang). Das Pektin mit dem restlichen Zucker gut mischen und unter ständigem Rühren in die Erdbeer-Zucker-Masse einrühren. Noch etwa eine Minute lang einkochen. Die Marmeladengläser aus dem Wasser nehmen und verkehrt abtropfen lassen. Die Deckeln mit wenig Rum ausstreichen. Nun vorsichtig die Marmelade in die Gläser füllen. Geht etwas daneben, reinigt ihr das einfach mit ein wenig Alkohol. Die Gläser dann sofort gut verschließen und verkehrt herum auskühlen lassen.

 

Fehlen dir noch die passenden Küchenutensilien?

  • Ritzenhoff & Breker Müslischale „BISTROT“, Steinzeug, (Set 4-tlg.)
  • Unold Brotbackautomat Backmeister Edel 68456, 16 Programme, 550 Watt

Viel Spaß beim Naschen, Kochen und Genießen!

Angelika von hellopippa

Naturverbunden, das Herz am richt'gen Fleck, süchtig nach süßen Naschereien, Yoga, und ihrer Hündin Pippa" - so beschreibt sich die 23-jährige Bloggerin Angelika Resch, die seit drei Jahren auf hellopippa.com bloggt, selbst. Auf ihrem Blog dreht sich alles um Dinge, die ihr am Herzen liegen und sie beschäftigen!

Alle Beiträge von Angelika ansehen.