Hawai’i – Inseltraum im Pazifik

© Monja & Jacqui / exploretocreate.at

Hawai’i – unser Inseltraum mitten im Pazifik. Ohne zu übertreiben, Hawai’i war unser Reisehighlight schlecht hin. – Pudriger Sand, türkisfarbenes Wasser und von Palmen umfasste Strände. Wir entdeckten die wohl schönsten Küstenabschnitte, erkundeten üppige Wälder, märchenhafte Wasserfälle und die Unterwasserwelt ist ohne Untertreibung ein Traum! In diesem Artikel verraten wir euch, was ihr in eurem Urlaub auf dem wohl schönsten Fleckchen Erde auf keinen Fall verpassen solltet und geben euch Einblick in unser Abenteuer, welcher euch zum Abtauchen in diese herrliche Inselwelt einlädt.

Haben wir nicht alle schon mal davon geträumt, die kalten, verschneiten Tage im Winter einfach gegen Sonne und Strand einzutauschen? Als wir unsere Reise begonnen haben stand für uns eines ganz klar fest – wir müssen nach Hawai’i! Nachdem wir 5 Monate in unglaublich schönen Ländern verbracht haben ging somit für uns ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie aufgeregt wir waren, als unser Flieger endlich in Honolulu, Oahu landete. Sobald wir den Flughafen verließen und den ersten Fuß auf die tropische Insel setzten war eines klar – wir wollen hier nie mehr weg! Der amerikanische Bundesstaat Hawai’i umfasst einige Inseln, da wir uns leider nicht alle ansehen konnten, setzten wir unseren Fokus auf die Inseln Oahu und Maui, wir verbrachten insgesamt 1 Monat dort.

Honolulu, Oahu

Sonnenuntergang Maui

Oahu ist die wohl touristischste Insel von allen, dennoch unglaublich schön und auch hier gibt es einige Möglichkeiten den Touristenansammlungen zu entfliehen. Wir hatten Glück – nicht zum ersten Mal nutzten wir die App Couchsurfing um eine Unterkunft, sowohl als auch einen total anderen Einblick in das Leben auf Hawai’i zu bekommen. Dadurch hatten wir die Möglichkeit, diese schönen Inseln durch die Augen eines Einheimischen zu entdecken. Wir fuhren an unglaublich schöne Orte, schwammen in kristallklarem Wasser und gingen auf Entdeckungstour in den tropischen Regenwäldern.

Das Klima auf Hawai’i ändert sich in den Jahreszeiten von Sommer bis Winter kaum, der Sommer reicht von Mai bis Oktober und es herrschen Temperaturen von bis zu knapp 32 grad. Die Winterzeit ist von November bis April, doch keine Sorge, die Temperaturen ändern sich hier kaum.  Der einzige Unterschied ist, dass Schauer und Regen zu den Wintermonaten gehören. Das Wetter ändert sich hier schlagartig – zuerst Sonnenschein und kaum eine Wolke am Himmel zu sehen, 5 Minuten später regnet es. Doch der Regen hält meist nicht lange an und man wird mit eindrucksvollen Regenbögen belohnt. Ohne euch etwas vorzugaukeln, wir sahen jeden zweiten Tag eines dieser optischen Phänomene.

Die Atmosphäre auf Hawaii hier ist ein Traum, die Leute sind alle super freundlich und relaxed – wie könnte es auch anders sein, im Paradies. Das Leben hier ist ziemlich teuer, vor allem Besuche in Restaurants oder die Teilnahme an den zahlreichen Aktivitäten können schon Mal etwas kostspieliger ausfallen. Doch wie oft kommt man schon im Leben nach Hawaii, darum lohnt es sich einiges an Geld anzusparen um nichts verpassen zu müssen, was man gerne erleben möchte.

Bei einem Urlaub auf Hawaii macht es keinen Unterschied, ob man ein abenteuerlistiger Reisender, oder doch eher derjenige ist, der es bevorzugt seine Zeit nur den Stränden oder Shopping zu widmen, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und es bleibt garantiert niemand gelangweilt auf der Strecke zurück.

Sportliche Aktivitäten auf Oahu

An alle sportlichen unter euch – es gibt zahlreiche Wanderungen die sich für jedes Fitnesslevel eignen. Besonders Oahu hat einiges zu bieten, unsere eindeutigen Favoriten waren unter anderem “Diamond Head Crater“, eine der wohl bekanntesten und populärsten Wanderungen auf Oahu, welche sehr leicht zu bewältigen ist und die Aussicht über Honolulu am Ende der Wanderung ist ein Traum schlecht hin! Unser zweiter Favorit ist definitiv Koko Crater Head, diese Wanderung grenzt jedoch einem sehr intensiven Work-out, denn es gilt 1.048 Stufen bis zum Kraterrand zu erklimmen. Eine durchaus fordernde Wanderung, die euer Herz höher schlagen lasst, sobald ihr am Ziel angekommen seid. Der Ausblick einfach spektakulär. Der letzte unserer 3 Favoriten ist der „Crouching Lion Trail“. Dieser Wanderweg beinhaltet einige kurze steile Stellen und einen unglaublich schönen Ausblick über Kahana Bay. Was natürlich nicht zu vergessen ist sind die Manoa Falls, das wohl beliebteste Ziel, wenn es um Wasserfälle in Oahu geht.

Diamond Head Crater

Ausblick vom Diamond Head

Stufen Koko Crater Head

Manoa Falls

Unterwegs auf Maui

Doch auch auf Maui kommt niemand zu kurz, hier sind vor allem der Iao Valley State Park, Seven Sacred Pools oder der Waihe’he Ridge Trail ein heißer Tipp! Die „Road to Hana“ war unser persönliches Maui-Highlight. Diese unglaublich schöne Panoramastraße bietet unzählige Wasserfälle und Aussichtspunkte. Wir können euch nur ans Herz legen so früh wie möglich zu starten, um sicher zu gehen, dass man all die unglaublich schönen Spots besichtigen kann und man keines dieser idyllischen Highlights auslassen muss. Die Natur ist wirklich einzigartig und die Strecke, die ihr mit dem Auto zurücklegen müsst, ist ausgesprochen interessant und bietet immer wieder tolle Ausblicke auf die Küste oder die faszinierende Berglandschaft.

unterwegs auf Maui

Über den Wolken auf dem Waihe’he Ridge Trail

Wer einen entspannten Urlaub in Oahu geplant hat, sollte sich eher auf den Norden der Insel verlegen. Honolulu ist unter den Reisenden zwar sehr beliebt, doch dementsprechend laut und turbulent geht es hier zu. Waikiki Beach ist unfassbar schön – doch in erster Linie vollgepackt mit Urlaubern. Da kann sich die Suche nach einem Flecken am Strand, um in der Sonne zu brutzeln schon mal etwas schwieriger gestalten.

Strände auf Oahu

Die wohl schönsten Strände auf Oahu sind der Electric Beach, Hanauma Bay, an der man beim Schnorcheln garantiert über eine der dort beheimateten Schildkröten stoßen wird. Haleiwa im Norden der Insel sollte man auch unbedingt mal besucht haben, hier hat man auch die Möglichkeit surfen und schnorcheln zu gehen! Und nicht zu vergessen Lanikai Beach, der sich ebenfalls gut fürs Schnorcheln und Wellenreiten eignet. Der Ala Moana Beach eignet sich am besten, um den Sonnenuntergang zu bestaunen.

Strände auf Maui

Auch die Strände auf Maui sind faszinierend, einer schöner als der andere! Zu unseren Favoriten zählen eindeutig der Big Beach, Lahaina Beach, an dem man mit Glück Wale beobachten kann, Kaihalulu Beach, welcher aus rotem Sand besteht (eindeutig einer unserer Favoriten) Wailea Beach, der sich unglaublich gut zum Relaxen eignet, Kihei Beach (eignet sich super um zu surfen) und zu guter letzt der Little Beach. Am Little Beach findet jeden Sonntag eine Art Fest statt, bei dem sich eine Menge Leute ansammeln, gemeinsam Trommeln und einer faszinierenden Feuershow am Ende des Spektakels. Absolut sehenswert.

Der beste Spot um den Sonnenuntergang auf Maui zu bewundern ist der Vulkan Haleakala. Man kann sowohl mit dem Auto hinauffahren, oder die Wanderung bis zum Gipfel auf sich nehmen, dies bleibt euch überlassen.

Ein Paradies für Surfer 🏄🏼‍♀️

Wenn es um Hawaii geht gilt es eines nicht zu vergessen – es ist ein wahres Paradies für Surfer. Egal ob Anfänger oder Profi, hier kommt niemand zu kurz. Der beste Beginner Spot auf Oahu ist wohl der touristische Waikiki Beach, wo man sich ein Surfboard ausborgen, oder auch eine Surfstunde buchen kann. Die Profis verschlägt es eher in den Norden, diese werden hier mit riesigen Wellen belohnt und es macht richtig Spaß ihnen zuzusehen! Auf Maui gibt es ebenfalls zahlreiche Beginner Spots um sein Glück auf dem Board zu versuchen. Hierfür eignet sich der Launiupoko, der sich 10 Minuten südlich von Lahaina befindet. Auch der Kaanapali Beach, der übrigens einer der schönsten weltweit ist, eignet sich perfekt für Beginner. Auch wir versuchten unser Glück einige Male, solltet ihr unbedingt mal probiert haben – es macht unglaublich viel Spaß! Da darf natürlich die richtige Ausrüstung nicht fehlen, hier findet ihr eine große Bandbreite an Artikeln, die euch perfekt für euer Surf-Abenteuer ausstatten. Von Bademode, Neoprenanzug bis hin zu Badeschuhen ist alles dabei.

Kulinarische Highlights 🍍

Selbstverständlich wollen wir euch auch einen Einblick in das himmlische Essen gewähren. Eins sei euch versichert, ihr werdet es lieben! Vor allem für Vegetarier wie uns ist Hawaii der place to be, wenn es um köstliche vegetarische Gerichte geht, die euch ein total neues Geschmackserlebnis bieten. Vor allem die Frische und Vielfalt der Zutaten ist unglaublich. Es gibt eine große Bandbreite an Restaurants, Food-trucks, organischen Märkten oder Obstständen. Das absolute Highlight ist garantiert eine Acai Bowl, ein gesundes Frühstück, welches den ganzen Tag über verzehrt werden kann. Diese Bowl besteht üblicherweise aus einem Beeren-Püree aus der Frucht Acai, die ursprünglich aus Brasilien stammt und verschiedenen Toppings (allerlei köstliche Früchte, die mit Granola und/oder Peanut Butter abgerundet werden kann). Wir feiern diese unglaublich leckere Smoothie-Bowl, ihr werdet sie lieben!

Es gibt unzählige Stände, Cafés und Restaurants, wo ihr Smoothies und köstliche vegetarische Müslis finden könnt, auch viele Salatvariationen werden hier gern serviert. Die garlic mashed potatos solltet ihr auch unbedingt probiert haben! Eine gute Möglichkeit für den Snack zwischendurch ist der Musubi Bar, dieser Spam Bar besteht aus einer Scheibe gegrilltem Spam auf einem Reisblock, der mit Nori (essbare Meeresalgen) umwickelt ist. Alternativ gibt es diesen auch mit Tofu. Für die Fleischliebhaber unter euch gibt es natürlich auch unzählige Spezialitäten, vor allem das Loco Moco ist äußerst beliebt und für Personen geeignet, die gerne viel auf ihrem Teller haben. Es handelt sich hierbei um ein Hacksteak mit Ei auf einem großen Berg von Reis und einer speziellen Sauce. Auch Poke Bowls sind ein heißer Tipp, diese Schüsseln sind gefüllt mit Reis und rohem, klein geschnittenen Fleisch, welches mit einer Marinade abgerundet wird. Poke steht übrigens für „klein geschnitten“. Als Nachspeise können wir euch Malasadas empfehlen, dies sind die Hawaiianische Urart der Donuts. Dieser lockere Hefekrapfen kann entweder mit oder ohne Loch, mit oder ohne Füllung bestellt werden. Im Normalfall kommt dieser leckere Donut mit einer Zuckerkruste. Nicht zu vergessen ist das Bier auf Hawaii, für Bierliebhaber wahrlich ein Paradies. Unzählige einheimische Biere, unsere Favoriten sind definitiv das Big Wave Golden Ale und das Longboard Island Lager.

Auf Oahu besuchten wir unter anderem auch die Dole Ananas Plantage, die wohl weltbekannt ist. Wenn in Oahu, sollte ein Besuch nicht ausgelassen werden um das leckere Eis, welches direkt dort produziert wird zu probieren.🍍

 

Die Liste über all die Dinge, die wir an Hawaii lieben ist unendlich erweiterbar. Jeder dieser unglaublichen Momente hat sich tief in unser Gedächtnis eingebrannt und eines steht fest, wir möchten unbedingt wieder zurück!

 

 

🌺 Aloha 🌺
Redaktions-Team von OTTOinSITE

OTTOinSITE ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs, eine Online-Plattform, die sich um deine tägliche Dosis Inspiration kümmert. Gemeinsam mit dir entdecken wir, diskutieren, hinterfragen und bestaunen. Unser Redaktionsnetzwerk umfasst Kreativköpfe verschiedenster Couleur: Journalisten, Influencer, Designer und Experten versorgen dich mit Insights, Livehacks und Trends rund um Fashion, Beauty, Living, Food, Travel und Adventure. Du willst deinen Ideenreichtum mit uns teilen? Wir freuen uns über deinen Input!

Alle Beiträge von Redaktions-Team ansehen.