¡Buenos Dias Mexiko!

© Monja & Jacqui / exploretocreate.at

Buenos Dias Mexiko! Ein Land, das unser Herz im Sturm erobert hat! Wenn es um Urlaub in Mexiko geht, gehen die Auffassungen deutlich auseinander. Laut den Medien bestimmen hier hohe Kriminalität und Korruption den Alltag. Das Land macht immer wieder Schlagzeilen durch hohe Gewalt oder Drogenkriege. Also, warum Mexiko? Naja, wo sollen wir anfangen, vielleicht bei den faszinierenden, schönen Stränden mit Türkis blauem Wasser, einer aufregenden Unterwasserwelt, den verschiedenen Vegetationszonen von Wüste bis hin zu dicht bewachsenem Dschungel, oder den unzähligen Ruinen der Maya. Für uns – ein Land das viel mehr zu bieten hat, als man vorerst vermutet!  

Wir verbrachten knapp 2 Monate hier und sagen euch ehrlich, wir konnten keine dieser besorgniserregenden Behauptungen nachvollziehen – ganz im Gegenteil: das Land hat uns unglaublich überrascht, wir waren hin und weg! Auch wenn nicht alle Sicherheitswarnungen unbegründet sind, konzentriert sich die Gewalt eher auf bestimmte Regionen, in denen die Gefahr in erster Linie von Aktivitäten der Kartelle ausgeht.

Vor allem in Touristengebieten sind die Sicherheitsvorkehrungen sehr gut. Selbstverständlich sind diese nicht für das ganze Land identisch und variiert von Staat zu Staat. Aber mal ganz ehrlich, passieren kann doch überall etwas. Es stimmt zwar, dass es in einigen Regionen etwas gefährlicher ist als in anderen, doch solange man sich an die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts und auf seinen eigenen Verstand verlässt, kann man das Risiko deutlich minimieren und einem unvergesslichen Urlaub in Mexiko steht nichts im Weg.

So war es definitiv für uns, wir durchquerten das ganze Land mit dem Auto, fuhren sogar bei Nacht (wovon auf jeden Fall abgeraten wird) und dennoch verbrachten wir die wohl aufregendste und beste Zeit unseres Lebens in diesem Land.

Der Weg ist das Ziel!

Wir überquerten die Grenze von USA nach Mexiko über Tijuana. Die Grenze ist offen.  ACHTUNG: solltet ihr mit eurem eigenen Fahrzeug unterwegs sein, versichert euch, dass ihr euch vor der Fahrt über die Grenze eine neue Versicherung für euer Auto besorgt. Alle ausländischen Versicherungen werden dort NICHT anerkannt und die Strafen, die im Fall eines Unfalls auf euch warten, sind beängstigend. Ein Visum wird laut Österreichischem Amt nicht benötigt. Dennoch ist es Pflicht, sich eine Touristenkarte zu besorgen. Nach der Grenze befindet sich eine Immigration Stelle, an der man sich diese Karte besorgen kann, welche einen zu einem Aufenthalt von 190 Tagen berechtigt. Man bekommt auch einen Stempel in seinen Reisepass. Bei Ankunft mit dem Flugzeug, bekommt man diese Touristenkarte automatisch. Wenn man über das Land einreist, muss man sich allerdings selbst darum kümmern, um sich nicht illegal im Land aufzuhalten.  Wichtig ist auch, einen temporären Import für das Auto durchzuführen. Erkundigt euch vor Einreise unbedingt, welche Dinge man beachten muss, wenn man mit dem eigenen Fahrzeug die Grenze zu Mexiko überquert.

Wir entschieden uns, zu aller erst den Bundesstaat Baja California zu besuchen. Der 1200 km lange Streifen bildet die zweitgrößte Halbinsel der Welt. Gigantische Kakteenwälder, einsame Strände und faszinierende Küsten laden definitiv dazu ein, die lange Fahrt bis La Paz auf sich zu nehmen. Die Reisezeit zwischen Dezember und März eignet sich am besten, um Wale zu beobachten. Baja California gehört zu den wohl bedeutendsten Whale-Watching Gebieten weltweit. Das absolute Highlight unserer Mexiko Rundreise war ein Tauchgang mit Wal-Haien in La Paz, sowas muss man definitiv erlebt haben!

In der Wüste von Baja California

 

Wer die Natur liebt ist im Staat Chiapas am besten aufgehoben, hier gibt es die wohl beeindruckendsten Wasserfälle weltweit! Ein perfekter Ort um die Seele baumeln zu lassen, ein erfrischendes Bad zu nehmen und die wundervolle Kulisse auf sich wirken zu lassen. Das gebirgige Hochland wird von reißenden Flüssen, ausgedehnten Wäldern und tiefen Schluchten geprägt. Üppiger Urwald zeichnet die tiefer gelegenen Regionen. Dieser Staat hat eine unglaubliche Flora und Fauna und ist Zuhause einer vielfältigen Tierwelt. Ein Besuch im Sumidero Canyon, bei den Wasserfällen von Agua Azul oder den Maya Ruinen von Palenque sind sehr empfehlenswert!

Wasserfall El Chiflon, Chiapas

Ruinen in Palenque

Relaxen bei Lagos de Colon (Chiapas) & unterwegs im Sumerido Canyon

Bei unserer Reise nach Mexiko durfte auch die beliebte Yucatan Halbinsel nicht fehlen. Achtung, hier wimmelt es nur so von Menschen. Es ist wohl das beliebteste Reiseziel der Touristen. Auch absolut nachvollziehbar– türkisblaues Wasser, eine spannende Unterwasserwelt und karibisches Feeling. Diese Faktoren sind einfach ein Touristenmagnet. Obwohl es uns lieber ist, unsere Zeit an Orten zu verbringen, an denen es nicht so touristisch ist, haben wir unsere Zeit dort sehr genossen!

Zuerst führte unser Weg nach Cancun, da es dort nicht all zu viel für uns zu sehen gibt, machten wir einen Ausflug auf die Isla Holbox. Definitiv einen Abstecher wert! Warmes Karibik Wasser und faszinierende Landschaften warten auf euch.

Ausflug auf die Isla Holbox

Zwischen Dschungel und Karibikstränden liegt die Ruinenstadt Tulum. Welche an den leuchtend blauen Sandstränden der Maya Rivera liegt und durch ihre Kombination aus Kultur und Karibiktraum begeistert. Von Cancun trennen euch nur 1,5 Stunden Fahrt. Es ist die einzige Mayastätte, die am Meer liegt. Also kein Wunder, dass es hunderte Touristen das ganze Jahr über nach Tulum zieht, um diese faszinierende Kulisse zu bestaunen. In Tulum gibt es außerdem eine ganze Hand voll Cenoten, die zum Schwimmen einladen. Verpassen sollte man dieses Naturschauspiel auf jeden Fall nicht!

Maya-Stätte Tulum

Tulum´s locals und wunderschöne Cenoten

 

Eines unserer persönlichen Highlights war das kleine Surfer Dorf Sayulita. Unser diesjähriges Weihnachtsfest verbrachten wir bei 35°, Surfen und Cocktails am Strand – viel mehr brauchen wir nicht dazu sagen, oder?

🌴 🏄🏼‍♀️Weihnachten einmal anders 🏄🏼‍♀️ 🌴

Auch Puerto Escondido im Bundesstaat Oaxaca ist ein bezaubernder Ort, der uns unglaublich begeistert hat. Der Ort ist bekannt für seine paradiesischen Strände und guten Wellen – somit definitiv ein Paradies für Surfer.

Auch Acapulco, eine angeblich sehr gefährliche Stadt, hat uns fasziniert. Von Kriminalität konnten wir wieder mal nichts merken. Hier kann man die unbeschreiblich vielfältige Wasserwelt erforschen. Schnappt euch Maske und Schnorchel und ab ins kristallklare Wasser. Ihr werdet fasziniert sein, welche Wasserbewohner euch begegnen werden.

 

 

Die Menschen in Mexiko sind unglaublich! Super nett und freundlich. Die Einheimischen sind außerordentlich offen und werden immer versuchen, dir zu helfen.

Das Autofahren in Mexiko ist anstrengend. Vor allem, wenn man nicht in den Touristengebieten unterwegs ist, sind die Straßen unberechenbar. Ein Schlagloch nach dem anderen. Obwohl man sich auf dem „Highway“ befindet, wo eine Geschwindigkeit von 100km/h erlaubt ist, befinden sich tückische Geschwindigkeits-Stopper, die dein Auto zerstören könnten, wenn man diese nicht früh genug bemerkt und mit voller Geschwindigkeit drüber schmettert. Es befinden sich unzählige Militär-Kontroll-Stationen entlang der Straßen, die aber harmlos sind. Es kann aber vorkommen, dass euer Auto das eine oder andere Mal auf Waffen oder Drogen durchsucht wird.

Es gibt eine große Auswahl an Essen. Besonders Street Food findet man an jeder Ecke. Tacos, Burritos und vieles mehr können zu unglaublich billigen Preisen gekauft werden. Die Mexikaner lieben scharfes Essen – daher wird beinahe jedes Essen mit etwas Chili abgerundet.  Spanischkenntnisse sind absolut empfehlenswert, wenn man sich abseits der Touristenregionen aufhält. Die meisten Einheimischen sprechen kaum englisch und es wird schwer, sich zu verständigen.

 

Scharf, schärfer, Chiliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii!

Nach einer unglaublich aufregenden Zeit mussten wir uns nach 2 Monaten schweren Herzens von Mexiko und unserem Karibiktraum verabschieden. Wir hätten wohl noch viele weitere Monate hier verbringen können. Eins sei euch garantiert – Mexiko ist unglaublich vielfältig und eines der Länder, das uns bisher am meisten begeistert hat. Es bietet einfach für jeden Geschmack etwas!

 

 

Hier noch einmal all unsere Eindrücke bildlich festgehalten!

Redaktions-Team von OTTOinSITE

OTTOinSITE ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs, eine Online-Plattform, die sich um deine tägliche Dosis Inspiration kümmert. Gemeinsam mit dir entdecken wir, diskutieren, hinterfragen und bestaunen. Unser Redaktionsnetzwerk umfasst Kreativköpfe verschiedenster Couleur: Journalisten, Influencer, Designer und Experten versorgen dich mit Insights, Livehacks und Trends rund um Fashion, Beauty, Living, Food, Travel und Adventure. Du willst deinen Ideenreichtum mit uns teilen? Wir freuen uns über deinen Input!

Alle Beiträge von Redaktions-Team ansehen.