Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

So findest du einen Lattenrost, der zu dir und deiner Matratze passt

Für einen guten, gesunden Schlaf ist die richtige Matratze die halbe Miete. Den anderen genauso wichtigen Teil trägt der Lattenrost dazu bei. Ob starr oder verstellbar: Bei der Auswahl hilft dir der Lattenrost-Berater.


Er ist im Raum nicht sichtbar, erfüllt jedoch eine sehr wichtige Funktion: Der Lattenrost ist ein wesentliches Element, das zu einer angenehmen Liegeposition beiträgt. Als Unterlage der Matratze gibt er dieser die richtige Unterstützung. Wenn beide Elemente optimal aufeinander abgestimmt sind, schaffst du beste Voraussetzungen für eine erholsame Nacht.

Von schmal bis breit: In welchen Maßen bekomme ich Lattenroste?

Egal, ob du einen Lattenrost für ein Einzel- oder Doppelbett suchst: Da Lattenroste in den üblichen Standardmaßen erhältlich sind, findest du für jedes Bett beziehungsweise für jede Matratze das passende Modell. Die typische Länge beträgt dabei 200 cm.

Bei der Breite eignen sich für Kinderbetten 70 oder 80 cm, für schmale Einzelbetten sind Lattenroste mit 90 oder 100 cm eine gute Wahl. Wenn du gerne etwas mehr Platz beim Schlafen hast, kommt ein Lattenrost mit 120 oder 140 cm Breite infrage.

Für Paare sind Lattenroste mit 160 oder 180 cm ideal – vorausgesetzt, beide wollen einen gemeinsamen Lattenrost nutzen. Ist dies der Fall, solltest du bedenken, dass der Rost bei zwei Personen wesentlich mehr Gewicht aushalten muss und sich dadurch die Haltbarkeit des Rostes etwas reduziert. Zudem weist ein durchgängiger Lattenrost ein anderes Federungsverhalten auf als zwei einzelne, da er in der Mitte mehr schwingt als an den Seiten. Daher empfehlen sich ab einem Bett mit einer Breite von 160 cm zwei Lattenroste. Auf diese Weise kann jeder Partner seinen Rost individuell auswählen und gegebenenfalls einstellen.

Du hast übrigens die Möglichkeit, bei zwei Lattenrosten eine durchgehende Matratze zu verwenden, um so die typische „Besucherspalte“ zu vermeiden. Wer sich jedoch für einen verstellbaren Lattenrost im Kopf- und Fußbereich entscheidet, sollte auch zwei Matratzen wählen.

Welche verschiedenen Lattenrostarten stehen zur Auswahl?

Auf der Suche nach einem neuen Lattenrost begegnen dir mehrere Modelle – vom Federholzrahmen bis zum Rollrost. Je nach persönlichem Bedarf und Budget kannst du das Passende auswählen.

  • Federholzrahmen: DerFederholzrahmengilt nach wie vor als Klassiker unter den Lattenrosten. Bei dieser Variante sind die einzelnen Latten leicht gebogen, dadurch gibt der Rost ein wenig nach. Manche Federholzrahmen lassen sich zusätzlich verstellen, zum Beispiel am Kopf- oder Fußteil. Die Rahmen passen zu mehreren Matratzentypen und tragen zu einer guten Luftzirkulation unter der Matratze bei. Generell kannst du dich bei Federholzrahmen an folgender Faustregel orientieren: Je mehr Latten der Rost hat beziehungsweise je dichter diese beieinanderliegen, desto höher ist der Liegekomfort.
  • Rollroste: DerRollrostist der günstigste unter den Lattenrosten. Er setzt sich typischerweise aus Latten zusammen, die mit einem Band verbunden sind statt mit einem Rahmen. Auf diese Weise kannst du den Rollrost ganz einfach im Bett ausrollen. Daher eignet sich dieses Modell insbesondere für gelegentlich genutzte Gästebetten.
  • Tellerlattenroste:Tellerlattenroste sind auch als Modulrahmen bekannt und gelten als die moderne Form von Lattenrosten. Ein Tellerlattenrost besteht neben den Leisten aus sogenannten Modultellern: Jeder einzelne dieser Teller ist flexibel, wodurch du den Lattenrost sehr individuell einstellen kannst.
  • Verstellbare Lattenroste: Verstellbare Lattenroste lassen sich in zwei Gruppen unterteilen. So gibt es Varianten, die sich manuell verstellen lassen, und solche, die du elektrisch verstellst. Darüber hinaus finden sich Lattenroste, bei denen nur der Kopf- oder der Fußteil flexibel einstellbar ist oder beide Bereiche.
  • Extra stabile Lattenroste: Einige Lattenroste sind durch den Einsatz verstärkter Materialien extrem stabil und verfügen häufig über mehrere Liegezonen für den Schulter- und Beckenbereich. Diese Roste empfehlen sich vor allem für übergewichtige Menschen.

Auf die Abstimmung kommt es an: Welcher Lattenrost passt zu welcher Matratze?

Der beste Lattenrost nützt wenig, wenn er nicht optimal auf die Matratze abgestimmt ist. Daher solltest du dich bei der Kombination von Lattenrost und Matratze an ein paar Tipps orientieren:

  • Ein Federholzrahmen mit wenig, weit auseinanderstehenden Leisten passt am besten zu einer festen Matratze. Infrage kommen etwa Taschen- oder Bonellfederkernmatratzen.
  • Lattenroste, die mindestens 28 Leisten mit einem maximalen Abstand von 5 cm aufweisen, eignen sich für weichere Matratzen wie Kaltschaum-, Latex-, Gelschaum- und Visco-Matratzen.
  • Verstellbare Lattenroste kombinierst du idealerweise mit weichen Matratzen, da diese flexibler sind als härtere Varianten.

Für staubfreies Schlafen: So pflegst du deinen Lattenrost

Nicht nur das Bettgestell und der Rahmen benötigen regelmäßige Pflege. Auch den Lattenrost solltest du hin und wieder reinigen. So profitierst du von maximaler Langlebigkeit und verhinderst, dass sich zu viel Staub ansammelt.

Am besten kommt hier ein Staubsauger mit Bürsten- oder Düsenaufsatz zum Einsatz. Hiermit fährst du entlang der Ecken und Fugen des Lattenrostes und saugst so den Staub auf. Danach greifst du zu einem feuchten Tuch und gehst damit über die einzelnen Latten. Wenn du einen verstellbaren Lattenrost mit Schienen aus Metall besitzt, können diese nach einer längeren Zeit etwas quietschen oder klemmen. Das behebst du im Nu, indem du sie mit einem Grafit- oder Silikonspray einsprühst.

Übrigens: Im Allgemeinen sind Lattenroste langlebiger als Matratzen. Während du Erstere nach spätestens 10 Jahren austauschen solltest, hält ein hochwertiger Lattenrost etwa 15 bis 20 Jahre.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für dich kontinuierlich zu verbessern, ist deine Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden warst du mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen dir gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 15€ Gutschein sichern