Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Kopfhörer für ungestörten Musikgenuss zu Hause und unterwegs

Hi-Fi-Kopfhörer mit brillantem Klangspektrum sind bei Musikfans ein Muss. Durch Smartphone & Co. hat sich der Einsatzbereich dieser Geräte merklich erweitert. Inzwischen sind Kopfhörer nahezu überall mit von der Partie.


Manchmal ist einem danach, die aktuellen Lieblingssongs richtig laut aufzudrehen – und prompt fühlt sich ein Nachbar oder Familienmitglied von dieser Geräuschkulisse gestört. Kopfhörer bieten dir einen komfortablen Ausweg aus diesem Dilemma, denn mit diesem Zubehör kannst du Musik und Hörbücher genießen, ohne dass deine Umgebung etwas mitbekommt. Moderne Produkte lassen sich darüber hinaus mit dem Handy oder Tablet verbinden und leisten dir auf diese Weise unterwegs gute Dienste. Und bei Computerspielen sorgen sie für realistischen Sound und die richtige Atmosphäre.

So funktionieren Kopfhörer

Ein Kopfhörer gehört wie der Lautsprecher zu den Schallwandlern. Das bedeutet, dass diese Geräte elektrische Spannung in akustische Signale umwandeln. Dieses nützliche Hilfsmittel kannst du in den verschiedensten Designs kaufen, vom ganz einfachen Handy-Kopfhörer bis hin zum ausgefeilten Schallwandler für Musikliebhaber. Da das Angebot so groß ist, lohnt es sich, sich genauer mit dem Thema zu befassen, bevor du endgültig eine Entscheidung triffst.

Kopfhörer kaufen: Worauf muss man achten?

Viele Kopfhörer für Smartphones sehen cool aus und sind schön unscheinbar und klein. Andere Variationen sind umfangreich und leicht sperrig. Doch wer braucht denn nun was? Grundsätzlich gelten bei Kopfhörern folgende Kaufkriterien:

  • Die Bauart der Headsets
  • Kabellose oder kabelgebundene Varianten
  • Die Klangqualität
  • Zusatzfunktionen wie das Noise-Cancelling

Es kommt vor allem darauf an, dass du dich mit dem ausgesuchten Paar wohlfühlst, dass es bequem sitzt und vom Klang her gute Ergebnisse liefert. Daher ist es wichtig, einige Systeme zu testen, um einen direkten Vergleich anstellen zu können.

Bauform: Welcher Kopfhörer passt zu mir?

Die heutigen Kopfhörer-Modelle nutzen verschiedene Designs, um den Klang in deine Ohren zu bringen. Bekannte Bauweisen sind hierbei:

  • In-Ear-Kopfhörer und Earbuds
  • On-Ear-Kopfhörer, die auf den Ohren liegen
  • Over-Ear-Varianten, die das Ohr komplett umschließen

In-Ear-Modelle und Earbuds kannst du leicht verwechseln, weil beide relativ kompakt aussehen. In-Ear-Kopfhörer steckst du direkt in den Gehörgang, während die Earbuds locker in die Ohrmuschel kommen. Gerade die In-Ear-Kopfhörer verschließen den Gehörgang komplett. Dadurch dringt kaum Umgebungslärm ins Ohr und du kannst störungsfrei Musik hören. Des Weiteren sind sie recht preiswert und leicht. Du kannst sie ganz einfach in die Hosentasche stecken, wenn du sie nicht brauchst. Hochwertige Produkte liefern dir zudem einen exzellenten Bass und optimalen Sound.

On-Ear-Modelle sind ideal, wenn du bei deinem Klangerlebnis weiterhin Außengeräusche wahrnehmen möchtest. Viele Menschen empfinden die leichten Polster mit dem Haltebügel zudem als höchst angenehm im Gegensatz zu In-Ear-Ausführungen. Da diese Kopfhörer im wahrsten Sinne des Wortes nicht ganz dicht sind, dringt natürlich auch ein wenig Klang nach außen. Das könnte deine Umgebung unter Umständen stören.

Um das zu vermeiden, greifst du besser zu Over-Ear-Kopfhörern, die sich rings um deine Ohrmuscheln schmiegen. Wie bei den In-Ears dringt kein Schall nach draußen oder von außen herein. Over-Ear-Modelle liefern dir darüber hinaus mit das beste Klangspektrum. Allerdings bringen sie einiges an Gewicht mit und können mit der Zeit am Kopf drücken.

Kabel, Bluetooth oder Funk: Diese Möglichkeiten hast du

Nach der Form spielt die Übertragungsart der Kopfhörer eine wichtige Rolle. Im Handel findest du:

  • Klassische Kopfhörer-Systeme mit Kabel
  • Funkkopfhörer für ein Hörvergnügen ohne Kabel
  • Innovative Bluetooth-Modelle

Etliche Kopfhörer-Varianten setzen noch immer auf Kabel. Dadurch bist du zwar gebundener als bei einem Wireless-System, dafür ist die Wiedergabe brillant.

Kabellose Kopfhörer punkten dagegen mit absoluter Bewegungsfreiheit und Flexibilität. Hierbei gibt es wiederum Unterschiede: Ein Funkkopfhörer hat ein Gegenstück, eine Art Adapter, der die Musik und Klänge einspeist. Dadurch bist du mit diesen Produkten an den jeweiligen Frequenzbereich der Headsets gebunden. Hast du andere Geräte in der Nähe, die sich ebenfalls mit Funk steuern lassen, kann das zu Störungen führen, falls sie auf der gleichen Frequenz senden und empfangen.

Bluetooth-Systeme funktionieren nach einem völlig anderen Übertragungssystem. Sie koppeln sich mit Bluetooth-fähigen Audioquellen. Das kann dein Computer sein, das Handy oder eine Soundbox. Dadurch sind die Geräte dann vernetzt und übertragen die Daten auf diesem digitalen Weg. Bluetooth-Kopfhörer sind weniger störanfällig als Funk-Varianten. Ebenso ist die Klangqualität hier oftmals besser.

Noise Cancelling – die digitale Geräuschunterdrückung

Hinter dem Begriff „Noise Cancelling“ verbirgt sich ein Stück genialer Technik. In den Ohrmuscheln nehmen winzige Mikrofone die Umgebungsgeräusche auf und senden eine Art Gegenschall. Dadurch kannst du diese Schallwellen nicht hören und bleibst völlig unbeeinträchtigt. Diese Kopfhörer erkennst du an Bezeichnungen wie „geräuschreduzierend“ oder „Aktive Geräuschunterdrückung“. Doch Vorsicht: Dieses Extra schottet dich extrem von der Außenwelt ab. Nutze diese Kopfhörer daher nicht im Straßenverkehr, da du eventuell Warnsignale von anderen Menschen oder Fahrzeugen nicht rechtzeitig hören kannst.

Wozu brauchen DJs Kopfhörer?

Ein guter DJ mischt seine Tracks vor Ort. Das heißt, während ein Song läuft, bereitet er gleich den nächsten vor. Um die Übergänge perfekt abstimmen zu können, hört er die nächsten Musikstücke vor und passt den Zeitpunkt ab, an dem er sie einblenden lässt. Für diese Arbeiten sind DJ-Kopfhörer gefragt: Diese sollten möglichst stabil sein, sich optimal an die Kopfform des Trägers anpassen und über ein langes Kabel verfügen, sodass du dich ungestört bewegen und am Mischpult auch einmal mittanzen kannst.

Ab wann solltest du Kopfhörer für Kinder kaufen?

Kinder-Kopfhörer sind dann sinnvoll, wenn der Nachwuchs beginnt, eigene Musik oder Hörspiele zu nutzen. Das ist meist ab einem Alter von drei bis vier Jahren der Fall. Und warum brauchen Kinder eigens für sie konstruierte Modelle? Weil ihre Ohren noch sehr empfindlich sind und sie nicht immer sanft mit den Sachen umgehen. Ein Kopfhörer für Kinder ist daher:

  • Auf die kleineren Körpergrößen und Proportionen angepasst
  • Besonders robust gebaut
  • Kunterbunt und kindgerecht gestaltet
  • Auf eine maximale Lautstärke von 85 Dezibel begrenzt

Du siehst: Kopfhörer gibt es in vielen interessanten Macharten. Blättere in aller Ruhe durch die aktuelle Auswahl und überlege, welches Modell zu dir oder deinem Kind passt. Im Zweifelsfall bestellst du mehrere Ausführungen und testest sie einfach gründlich im Alltag.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!