Hosenrock tragen: Unser Style Guide für die Culotte

Hosenrock tragen: Unser Style Guide für die Culotte

0 126
(Bild: SanneBerg/iStock)

Durch die Bezeichnung Culotte hat der Hosenrock vielleicht eine trendstarke neue Bezeichnung erhalten – out war er jedenfalls nie. Heute zeigen wir Ihnen in unserem Style Guide, wie das Outfit gelingt und wie Sie den Hosenrock tragen!

Was denn nun – Rock oder Hose?

Wenn wir es genau nehmen, ist ein Hosenrock eigentlich eine Hose, die sich als Rock ausgibt. Meist sind die Hosenbeine extrem weit geschnitten, wodurch sie zusammen wie ein schwingender Rock wirken. Bestimmte Hosenrock-Varianten spielen noch zusätzlich mit raffinierten Schnittführungen wie „Schürzen“, die dem Hosenrock am Vorderteil tatsächlich die Optik eines Rockes geben.

Marlene Dietrich bei ihrer Ankunft in Europa in Männerkleidern. (Bild: 1933 / Verfasser unbekannt)

Als Hose, die optisch wie ein Rock aussieht, ist der Hosenrock seit seiner Erfindung ein Ausdruck emanzipatorischer Mode. Mehr Bewegungsfreiheit, ohne auf den ersten Blick die modische Geschlechter-Etikette zu durchbrechen, kam den Damen, die ihn zum ersten Mal trugen, durchaus zugute.

Zu den Vorreiterinnen, die sich Ende der 1960er in Culottes kleideten, gehörte die Pionierin und Modeschöpferin Coco Chanel, auch die immer mit Androgynität spielende Schauspielerin Marlene Dietrich schätzte den weiten Hosenrock. Seit den 70ern ist das charakteristische Beinkleid schließlich endgültig und ohne Kontroverse in der Damenmode angekommen.

 

Im Bild: Marlene Dietrich, aufgenommen 1933, in den für sie typischen weiten Hosen. (Bild: gemeinfrei)

Das richtige Hosenrock Styling für jeden Figurtyp

Je nach Figur sollte eine Culotte ein wenig anders gestylt werden. Als Grundregel gilt: Je weiter der Hosenrock geschnitten, desto enger sollte dazu das Oberteil gewählt werden. Betonen Sie die Taille! Besonders hübsch für kleine Damen sind auf Taillenhöhe geschnittene Hosenröcke mit in den Bund geschopptem Oberteil. Große Frauen tragen die Culotte gern auch mal zu Longtops und Oversize-Shirts – eine attraktive Anti-Form, die bewusst mit Konturen bricht. Für kräftige Frauen, die den Wunsch haben, das Bein ein bisschen schmäler zu zaubern, empfehlen sich Hosenröcke mit Bügelfalte.

Jeans Hosenrock tragen
Hosenrock tragen - mit Ankle Boots
culotte2

Ebenfalls wichtig: Je länger die Hose, desto höher sollte der Absatz der Schuhe sein. Der Hosenrock in wadenlanger Midi- oder 7/8-Länge passt am schönsten zu Pumps oder Ankle Boots. Zur knapp überknielangen Rockhose ergeben auch Loafer, Ballerinas oder die wieder schwer angesagten Birkenstock starke Kombipartner.

Hosenrock tragen: Luftige Sommer-Looks

Die Lieblinge unter den Hosenröcken sind aktuell wieder 3/4- bis wadenlang – aber natürlich gibt es auch den kurzen Hosenrock. Er ist eine klasse Alternative zum Minirock und verhindert ungewünschte Einblicke, zum Beispiel auf dem Fahrrad.

Vor allem jetzt in der heißen Jahreszeit ist der Hosenrock ein unverzichtbares Beinkleid für luftige und doch adrette Outfits. Hosenröcke geben sowohl im Business-Kontext, als auch in der Freizeit perfekte Partner ab und komplettieren Looks von seriös über feminin bis hin zu frech und poppig.

Bunte oder grafisch gemusterte Hosenröcke passen diesen Sommer wieder toll zu Weiß, einfarbige Varianten auch zu bunten Tops. Was wir lieben: Den Mini-Hosenrock zu Espadrilles oder Keilsandaletten. Die perfekte Tasche dazu ist ein Seesack oder die hippe Beuteltasche für den Rücken. Und Accessoires? Hut, Cap, Blumenkranz – Sie entscheiden und alles ist möglich!

Laura Kent Rockhose
Sheego Hosenrock zu weiß
Hosenrock luftig
Culotte Outfit

Noch mehr Hosenröcke & Sommer-Trends finden Sie im OTTO Online Shop!

Share

Über den Autor

OTTO Online Team
Die Redakteurinnen und Redakteure vom OTTO Online Team haben sich verschrieben - und zwar den neuesten Trends aus Mode & Lifestyle! Wir berichten über Menschen und Stil und sammeln Inspirationen aus Fashion und Wohnen. Speziell für Sie holen wir die Meinung von Expertinnen und Experten für fundierte Typberatung ein. Themenwünsche? Schreiben Sie uns jederzeit!

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Loading Facebook Comments ...