Trends

0 19
© Esra Eren // nachgesternistvormorgen.de

„Ich bin kein klassisches Trend-Opfer, aber es ist auch nicht so, dass Trends mir komplett egal sind. Nicht selten steige ich erst als „Spätzünder“ auf einen Trend ein, weil ich ihn nicht als etwas sehe, was ausschließlich aktuell funktioniert, sondern als einen Vorschlag, eine Inspiration, oder als eine Möglichkeit, etwas auszuprobieren, was vielleicht perfekt zu mir passt und meine Garderobe bereichert.

So geschehen mit dem Trend „Schleifenschuhe“ – die bekanntesten Vorbild-Exemplare aus dem High-End-Bereich sind wohl von dem Label N21 – aber natürlich gibt es auch Alternativen für jede Geldbeutel-Größe 😉

Ibiza Style
© (monkeybusinessimages/iStock.com)
Wer den nächsten Sommerurlaub nicht abwarten kann oder diesen bereits hinter sich hat, kann entweder in Tagträume verfallen bzw. in Erinnerung schwelgen oder sich das perfekte Urlaubsfeeling in die eigenen vier Wände holen. Die richtige Mischung aus unbeschwertem Weiß und fröhlich frischem Bunt verwandelt Ihr gewohntes Umfeld in ein mediterran angehauchtes Ambiente. Aber nicht nur Ihr Zuhause freut sich über ein Upgrade im Ibiza Style, auch Ihrer Garderobe können Sie mit einigen wenigen Kniffen und Kleidungsstücken Urlaubsflair einhauchen. Wir zeigen, auf welche Stücke Sie dabei besonderen Wert legen sollten.

Boho Style
© (gpointstudio/iStock.com)
Sommerzeit ist Festival- und Open-Air-Zeit und diese bringt jede Menge modische Boho-Vibes mit sich: schwingende, luftige Kleider, coole Jeansshorts, lässige, ausgefranste Capes und Kopf- sowie Körperschmuck im Vintage-Style. Dieser wunderschöne Look wurzelt in der jungen Hippiebewegung der 60er-Jahre und steht für grenzenlose Freiheit. Er lässt uns Frauen beschwingt und unkompliziert wirken gepaart mit einer gesunden Portion Sexiness. Einfach perfekt für die Outdoor-Saison mit all ihren Garten- und Beachpartys. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den modernen Boho Style und Hippie-Flair gekonnt mit Ihrem individuellen Look kombinieren können.

Marine Look
© (Khosrork/iStock.com)
Alle Jahre wieder, wenn der Sommer anbricht, zieht er uns in seinen Bann und lässt nicht mehr los – der Marine Look gehört gerade in der warmen Jahreszeit zu den beliebtesten Modeklassikern überhaupt. Von freiheitsliebenden Matrosen, einer erfrischenden Meeresbrise und unbeschwertem Sonnenschein inspiriert verlieben wir uns jedes Jahr wieder neu – in lässige Streifenshirts, schwingende Röcke und Ankermuster. Natürlich stilecht in Blau, Weiß und Rot. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Trendteile im Marine Look heute stylen.

0 261
Florale Prints
© (nensuria/iStock.com)
Was wäre unsere Garderobe im Frühling ohne florale Prints? Pünktlich zur Blütezeit in der Natur greifen wir schon beinahe selbstverständlich zu mit Blumen- und Blütenmustern gespickten Kleidchen, Röcken, Shirts und Accessoires, die uns gefühls- und modetechnisch direkt in die warme Jahreszeit katapultieren. Das Bemerkenswerte: Mit floralen Prints können Sie gerade im Frühling nie etwas verkehrt machen und bleiben immer trendy. In diesem Jahr wird das gewohnte, verspielte Motiv allerdings ordentlich aufgemischt. Denn dank neuester Modeinspirationen – direkt vom Laufsteg – wird es ein ganzes Stück gewagter, auffälliger und experimenteller, als das, was wir bisher unter dem klassischen floralen Look verstanden haben.

Bold Stripes, Trendreport, Streifen Shirts und Blusen kombinieren, Otto Magazin

Streifen gehen immer und passen zu fast allem – das wissen wir bereits! Doch das Modejahr 2017 ist kreativ, was die Konstellation der einzelnen Streifen in Form und Farben betrifft. Im heutigen Trendreport dreht sich deshalb alles um den Megatrend Bold Stripes!

Bold Stripes, Trendreport, Streifen Shirts und Blusen kombinieren, Otto Magazin
Das Streifenshirt bekommt 2017 ein Upgrade! Dennoch ist auch dieser Klassiker immer noch Hoch im Kurs. Ein zeitloses Basic eben!

Go Bold! So trägt man den Streifen-Trend:

Im Grunde kann man bunte Streifen genauso gut kombinieren wie den klassische Vorreiter in Blau-Weiß. Vor allem wenn man dezente Bold Stripes für die eigene Garderobe auswählt. Dabei denke ich an Streifen in Pastell-Farben und Block-Designs. Aber auch bunte Pullover, Shirts und Blusen müssen nicht nach Clown-Kostüm aussehen. Mit den folgenden Tipps seid ihr immer auf dem richtigen Weg:

  1. Tipp: Ein Trendteil pro Look ist genug. Möchte man ein buntes Streifenshirt tragen, empfiehlt es sich, klassische Wardrobe Essentials dazu zu kombinieren. Eine Skinny Jeans, ein Bleistiftrock oder eine Marlenehose sind die idealen Partner dafür.
  2. Tipp: Im Office greift man eher zu sanften Bold Stripes Blusen. Fließende Modelle in gedeckten Farben peppen jedes Büro Outfit im Nu auf!
  3. Tipp: Modemutige tragen Bold Stripes All-Over! Dabei sollten Accessoires wie Taschen und Schuhe eher zurückhaltend sein, da das Outfit selbst schon ein echter Eye-Catcher ist. Wie wäre es zum Beispiel mit einem bunt-gestreiften Maxikleid oder einem Mix aus Palazzohose und Basic-Shirt? Die Streifen sollten sich jedoch in Form oder Farbe ähneln, damit der Look nicht unruhig wirkt.

Wer noch mehr über diesen Trend erfahren möchte, kann sich gerne auf meinem Modeblog umschauen!

Bold Stripes, Trendreport, Streifen Shirts und Blusen kombinieren, Otto Magazin

Shop the Trend:

Natürlich gibt es Online auch zahlreiche, passende Stücke zum Bold Stripes Trend. Neben Shirts und Blusen wird man auch bei Röcken, Hosen und Accessoires fündig:

  • Diese gestreifte Bluse ist wie gemacht für ein Update der Business-Garderobe! Schlicht mit dem gewissen Etwas!
  • Die feminine, schwingende Form des Streifen-Rocks kombiniert mit einem lockeren Basic-Shirt ist die ideale Kombi für warme Tage!
  • Ja, auch Querstreifen können der Silhouette schmeicheln! Am besten man wählt ein Kleidungsstück mit fließender Form sowie V-Ausschnitt – wie zum Beispiel dieses Streifen-Top!
  • Der Schal von Hallhuber mit Multicolor-Streifen hat ein leicht transparentes Design und ist somit ein perfektes Sommer- und Strand-Accessoire!
  • Dieses Streifenshirt ist ideal für alle, die dem Trend nicht wiederstehen können, aber sich nur langsam damit anfreunden wollen!
  • Bold Stripes gibt es auch im Off-Shoulder Design, wie dieses lockere Shirt beweist.
  • Sportlich und Chic sowie perfekt für die Freizeit: Der Hoodie mit bunten Streifen!
  • Auch diagonal sind Streifen ein echter Hingucker, wie es diese kastige Seidenbluse beweist.
Bold Stripes, Trendreport, Streifen Shirts und Blusen kombinieren, Otto Magazin
Alle Teile shoppt ihr direkt im Ottoversand Onlineshop!

Seid ihr dem Streifen-Trend auch so verfallen und wie findet ihr das Trend-Upgrade?

Bold Stripes, Trendreport, Streifen Shirts und Blusen kombinieren, Otto Magazin

0 142
Streifen-Look
© (Massonstock/iStock.com)
Streifen gehören zu der Art Muster, die nie aus der Mode kommen. Der Streifen-Look hat viele Vorteile: Er ist klassisch und zeitlos zugleich, er lässt sich vielfältig kombinieren und man findet ihn immer in diversen Variationen. Damit die Streifen jedoch richtig sitzen, gibt es ein paar Moderegeln zu beachten. Finden Sie heraus, ob Ihnen eher Längs- oder vielleicht doch Querstreifen schmeicheln. Oder lässt Ihr Figurtyp eventuell beides zu? Sie brauchen in jedem Fall keine Streifenphobie haben, ganz im Gegenteil! Streifen – ob im Quer- oder Längsformat – schenken Ihrem Look Frische zu jeder Jahreszeit. Sie peppen eintönige Outfits auf und passen hervorragend zu Ihrer Lieblingsjeans. Der Streifen-Look ist eben ein absolutes Allroundtalent!

0 119
Der Statement-Trend – gemacht für alle, die mit den Sprüchen und Aussagen auf ihrer Kleidung amüsieren, provozieren oder sogar politisch aktiv sein wollen. Welche Statement Shirts den Trend berühmt gemacht haben und wie Sie den Style wirkungsvoll in Szene setzen, erfahren Sie im OTTO Magazin!