Style Guide

0 150
© svetikd/iStock.com
Zugegeben, pünktlich zur Weihnachtszeit erscheint das Angebot an unwiderstehlich hübschen Kleidern, stylishen Blusen und toll sitzenden Hosen immens groß. Schon bei der Entscheidung zur richtigen Farbe des Outfits geht die Qual der Wahl los. Schließlich möchte jeder von uns zum Fest der Liebe einfach perfekt aussehen. Die wichtigste Regel ist dabei jedoch, sich zunächst auf eine konkrete Stilrichtung festzulegen. Ob klassisch elegant im Kleid, sportlich bequem in einer Hose-Oberteil-Kombination oder überraschend modern in einem chicen Einteiler: die Entscheidung liegt bei Ihnen. Finden Sie mit unserem kleinen Dresscode Guide heraus, welcher Stil am besten zu Ihnen passt und entdecken Sie die schönsten, festlichen Mode-Must-haves in diesem Jahr!

Who is Mocca?; Fashion Blog, Sandfarben und Puder, Otto Magazin

Im heutigen Trendreport dreht sich alles um zwei sehr harmonische Farbtöne. Ich spreche von Sandfarben und Puder, welche die idealen Kombinationspartner für alle weiteren Farben sind. Warum und wieso erkläre ich euch jetzt!

Sandfarben und Puder – die gehen immer!

Sand und Puder sind zwei sehr sanfte Farben und passen überall dazu. Ich ziehe diese beiden Farbtöne auch Schwarz vor und stimme der Aussage, dass Schwarz zu allem passt, keineswegs zu. Die Farbe Schwarz ist meiner Meinung nach viel zu hart für die meisten Outfits. Außer man steht auf monochrome Schwarz-Weiß Looks und liebt den harten Kontrast. Wie immer bestätigen in der Modewelt Ausnahmen die Regel!

Meine Wenigkeit setzt hingegen immer auf Sand oder Puder, wenn es darum geht Outfits zu kombinieren. Es sind beides neutrale Farbtöne, die perfekt kombiniert werden können. Egal ob man es eher pastellig, knallig oder kontrastreich mag. Sand und Puder gehen immer! Gehen wir auf die beiden Trendfarben doch mit Hilfe von zwei verschiedenen Outfits ein.

Trendfarbe Puder

Das Kleid von American Vintage ist locker geschnitten und mit einem leichten Volant am Saum verziert. Über feminine Volants habe ich übrigens in meinem letzten Trend-Beitrag hier im OTTO Magazin geschrieben. Habt ihr den schon entdeckt? Passend zu dem Sommerkleid in Puder, habe ich auch Tasche und Schuhe in einem ähnlichen Farbton gewählt. Diese haben dabei fast den gleichen Print und ich muss zugeben, ich bin ein Fan davon wenn Tasche und Schuhe zusammen passen!

Kombiniert man ein Outfit in einer Farbfamilie oder mit passenden Prints, wirkt es harmonisch und gleichmäßig. Man sollte sich hier in ähnlichen Farbabstufungen bewegen und darauf achten, dass sich die Farbuntertöne ähneln. Welche Farbkombinationen auch super miteinander funktionieren, habe ich euch vor kurzem auf meinem Fashion Blog gezeigt.

Who is Mocca?; Fashion Blog, Sandfarben und Puder, Otto Magazin
>> Zum Outfit

Trendfarbe Sand

Das zweite Outfit ist ein guter Kontrast zum ersten, welches eher in die verspielte und süße Richtung geht. Hier habe ich einen Plisseé Rock in Sand gewählt und ihn mit Print-Shirt und Leo Loafern kombiniert. Die Trendfarbe Sand wirkt auf mich erwachsener als Puder und ich selbst fühle mich darin auch wohler. Sand kann sowohl mit kühlen als auch mit warmen Farben kombiniert werden und wirkt immer edel.

Mein Outfit ist ein sportlich-eleganter Mix. Business-tauglich wird es, wenn man Loafer durch Pumps in Nude ersetzt und statt dem Shirt eine schöne Bluse dazu kombiniert. Wer ein rockiges Outfit bevorzugt, trägt zum Midirock derbe Boots und eine Lederjacke. Kombinationsmöglichkeiten gibt es genug, man muss sich oft nur selbst ein wenig ausprobieren und schauen, was gut wirkt. Probiert auch mal Outfit-Konstellationen aus, an die ihr normalerweise gar nicht denken würdet. Da entstehen oft richtig tolle Looks!

Who is Mocca?; Fashion Blog, Sandfarben und Puder, Otto Magazin
>> Zum Outfit

Dass Trachten „im neuen G’wand“ wieder da sind, ist ja nun wirklich keine Neuigkeit mehr. Was aber neu ist, ist die moderne Interpretation des Trachtenschuhs – eine Freiheit, die sich vor wenigen Jahren noch niemand vorstellen konnte. Welche modernen, trendigen Trachtenschuhe 2016 zu Dirndl, Lederhose & Co. passen und wie sie fesch bis peppig kombiniert werden, zeigen wir im heutigen Beitrag.

0 1229
Haremshose Trend Teaserbild
(Bild: © lechatnoir/iStock)
Körperbetont? Fehlanzeige. Während Shorts und Röcke im Sommer tendenziell kürzer werden, erteilt die Haremshose dem eine Absage. Mit einer ganz anders gearteten Luftigkeit kleidet sie uns stilvoll, deckend und trotzdem kühl – ein wahres Wunderwerk der Mode. Kein Wunder, dass keine Hitzesaison ohne sie vergeht! Heute zeigen wir, zu welchen Trend-Kombinationen die Haremshose fähig ist.

„Hip teens don’t wear blue jeans“ hieß es einst in einem Ohrwurm der 2000er-Jahre. Die Textzeile „Blue Jeans, white shirt, walked into the room, you know, you made my eyes burn“ trifft die Aktualität von Denim schon eher: Lana del Rey besingt die einfachste Methode, morgens einen coolen Denim Look zusammenzustellen. Für alle, die das Multitalent Jeans gerne anders kombinieren möchten, habe ich meine drei Lieblingslooks rund um Denim für den Frühling zusammengestellt!

DSC_0086

1. Denim Look: Denim All Over

Der von mir ausgewählte Look kombiniert zwei Denim-Teile unterschiedlicher Farben: Die wichtigste Faustregel für Denim All Over-Looks! Bei den Accessoires dürfen Wildleder-Sandalen, eine coole Cat-Eye Sonnenbrille und ein Lederbändchen um den Hals nicht fehlen, um dem Look einen coolen Hauch 70-er Spirit zu verleihen. Wenn es schnell gehen soll, gibt es einen kleinen Trick: Verwendet ein schmales Lederband, und bindet es anstelle einer Halskette zu einer (lockeren!) Schleife anstelle einer Halskette.

Dieses Outfit im OTTO-Shop: Röhrenjeans und Jeansbluse: G-Star, Sonnenbrille: Catwalk, Sandalen: Tamaris

DSC_0184
DSC_01051

2. Denim Look: Spring Feelings

Passend zum beginnenden Frühjahr ist dieses Outfit romantisch und feminin – die Boyfriend-Jeans im Destroyed Look und die flachen Espadrilles schaffen einen perfekten Kontrast zum weißen Spitzenkleid, um den Look abzurunden. Perfekt dazu: Miss Dior! Der süße, florale Chypre-Duft erinnert an karamellisiertes Popcorn und leichte Zitrusnoten.

Spitzenkleid: Hallhuber, Boyfriend Jeans: Levi’s®, Espadrilles: Tamaris, Parfum: Dior

Denim Look: Spring Feelings

3. Denim Look: Office Chic

Um den Denim-Look auch im Büro gekonnt umzusetzen, empfiehlt sich eine dunkle Waschung, die elegant mit klassischen Essentials wie spitzen Lederpumps, einer hochwertigen Beuteltasche und einem strukturierten, maskulin geschnittenen Blazer kombiniert wird.

Denim, Tasche und Pumps: Guess, Blazer: Apart, Uhr: Fossil

Denim Look: Office Chic

Welcher Denim-Typ seid ihr? Denim all over, romantisch oder lieber klassisch und Office-tauglich?

Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Eure Jasmin

0 1681

Edelmetalle für alle! Nach unseren Schmuckkästen erobern die kostbar schimmernden Stoffe nun auch unsere Kleiderschränke. Von Glitzer-Chucks bis zur Luxus-Lederjacke finden sich inzwischen metallische Hingucker für jeden Stil. Eines sei all jenen, die den Metallic Look probieren möchten, aber gesagt: Unauffällig sein ist unmöglich!

0 2347
(© AngelaHawkey/iStock.com)
Kaum hat das neue Jahr begonnen, nimmt auch eine „Ausnahme-Jahreszeit“ Fahrt auf und verdreht der Alpennation – nicht zuletzt natürlich mit Musik und Tanz – den Kopf: Die Ballsaison steht vor der Tür und mit ihr die alljährliche Frage: „Was anziehen?“ Schließlich ist so eine Ballnacht nicht irgendeine Nacht, sondern eine, die Frau besonders glamourös und natürlich perfekt in Schale geworfen begehen möchte. Wer noch kein Ballkleid für das Event des Jahres parat hat, wird mit unseren Tipps sicher bald fündig. Wir präsentieren im heutigen Post die aktuellen Ballkleidertrends 2016 – sowohl klassische als auch exzentrische Varianten sind dabei, sodass für jeden Typ das passende Ballkleid schnell gefunden werden kann.

0 7934
Schwarzes Kleid kombinieren Titelbild - sitzendes brünettes Model in schwarzem Minikleid
© Marya Valchetskaya/iStock
Ein „Kleines Schwarzes“ gehört in jeden Kleiderschrank! Es gibt kaum einen Anlass, zu dem sich dieser textile „Tausendsassa“ nicht sehen lassen könnte. Sowohl im Businessbereich als auch für offizielle Anlässe, für festliche Gelegenheiten, besondere Momente oder als verlässliches Basic im Alltag: Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein schwarzes Kleid kombinieren, sodass es Sie gekonnt durch alle Lebenslagen begleitet.