Lookbook

0 138
Trend Karo
© (Rohappy/iStock.com)
Ganz klar – das klassische und beliebte Vichy-Karo ist aus dem Kleiderschrank nicht wegzudenken, seit es den Begriff Mode gibt. Der Karo Trend begleitet uns durch Jahrzehnte und erfindet sich immer wieder neu – ob im Streetstyle oder auf den Catwalks dieser Welt. Wir zeigen Ihnen, was Sie für Ihre tägliche Garderobe in Sachen Karo beachten müssen, welche Karomuster und Kleidungsstücke im Trend liegen und warum Karo zu den absoluten Fashion-Must-haves dieser Saison zählt.

Sommertrends herbsttauglich stylen, Fashion Blog, Mode Magazin, Trendreport, Who is Mocca?

Aktuell genießen wir noch den Spätsommer in vollen Zügen, aber auch die kommende Herbstsaison steht schon in den Startlöchern. Wem der Abschied vom geliebten Modesommer schwer fällt, der kann nach diesem Trendreport vielleicht ein wenig aufatmen. Sommertrends lassen sich nämlich auch durchaus herbsttauglich stylen und noch eine ganze Weile weiterhin tragen. Auf welche 3 Trends ich im Spätsommer und auch im warmen Herbst nicht verzichten möchte, verrate ich euch jetzt.

3 Sommertrends herbsttauglich stylen

1. der Maxirock mit Print

Ein Maxirock mit Print ist wohl eines DER Sommer-Must-haves schlechthin. Das wandelbare Stück lässt sich allerdings nicht nur an hochsommerlichen Tagen stylen, sondern wird mit einer Jeansjacke, einem Strickpullover oder auch einer passenden Lederjacke sofort herbsttauglich. Mules mit Absatz strecken das Bein, an kühleren Tagen passen aber auch lässige Sneakers oder spitze Booties dazu. Außerdem habe ich immer ein Tuch dabei, welches ich in den kühleren Morgen- und Abendstunden einfach um den Hals oder die Schultern legen kann.

Shop the trend:

Sommertrends herbsttauglich stylen, Fashion Blog, Mode Magazin, Trendreport, Who is Mocca?
Sommertrends herbsttauglich stylen, Fashion Blog, Mode Magazin, Trendreport, Who is Mocca?

2. Strohtaschen und Körbe

Wer sagt, dass man Strohtaschen und Körbe nur im Sommer tragen kann? Auch zu Denim und Strick passen diese geflochtenen Trendteile hervorragend. Statt zum Strandkleid trägt man sie nun zur Mom Jeans und einem Long-Blazer. Wer mag, kann sie mit Fake Fur Bommel oder Seidentüchern aufpeppen. Elegante Korbtaschen lassen sich durchaus auch zum Hosenanzug im Office stylen. Probiert es aus, ihr werdet sehen wie wandelbar diese Sommertaschen sind.

Shop the trend:

Sommertrends herbsttauglich stylen, Fashion Blog, Mode Magazin, Trendreport, Who is Mocca?
Sommertrends herbsttauglich stylen, Fashion Blog, Mode Magazin, Trendreport, Who is Mocca?

3. das kurze Sommerkleid

Ein kurzes Sommerkleid lässt sich im Grunde zu jeder Jahreszeit tragen, man muss nur wissen wie! An warmen Herbsttagen style ich es mit spitzen Boots und einer passenden Lederjacke. An kühleren Tagen kann man durchaus auch eine Skinny Jeans darunter kombinieren und das Sommerkleid kurzerhand zum Long-Top umfunktionieren. Wer mag, kann auch einen Trenchcoat dazu tragen und statt Stiefeletten auf Sneaker Wedges zurückgreifen.

Shop the trend:

  • Unter diesem Spitzenkleid lässt sich zum Beispiel ein enger Rollkragen-Pullover kombinieren. Fehlen nur noch schöne Stiefeletten und eine Lederjacke – fertig ist der rockige Herbst-Look.
  • Sommerliche Shirtkleider sind ideal, um sie im Herbst über Jeans zu kombinieren. Dazu passt ein lockerer Strick-Pullover, für den angesagten Layering-Look!
  • Dieses Wickelkleid mit Polka Dots kann man zum einen offen als Cardigan tragen, oder auch geschlossen über eine Marlenehose kombinieren. Wichtig dabei ist nur, dass es sich um fließende Stoffe handelt und die Farben harmonieren.
Sommertrends herbsttauglich stylen, Fashion Blog, Mode Magazin, Trendreport, Who is Mocca?
Sommertrends herbsttauglich stylen, Fashion Blog, Mode Magazin, Trendreport, Who is Mocca?

Welchen Sommertrend nehmt ihr mit in den Herbst? Für weitere Outfit-Inspirationen schaut gerne auf meinem Fashion Blog Who is Mocca? vorbei.

0 142
Jeans Look
© (South_agency/iStock.com)
Ob im Used Look, mit ganz klassischer Waschung, modisch gecropped und mit coolen Cut-Outs oder stilsicher im 70er-Jahre-Flair – egal wie Ihre Lieblingsjeans aussieht, eines steht fest: Wir wollen sie am liebsten nicht ausziehen. Die Jeans feiert in ein paar Jahren ihren 150. Geburtstag. Deshalb wird es höchste Zeit, sich diesen Kultstoff vorzuknöpfen und zu schauen, was den perfekten Jeans Look ausmacht.

© thefashionanarchy.com
Er ist wieder zurück: Mit dem Comeback der 90s erlebt auch der Rucksack ein Revival.

Als Studentin und Mama brauche ich nicht nur viel Platz, sondern auch immer zwei freie Hände. Mein Rucksack muss zwar cool und stylisch sein, sollte aber auch seinen Zweck erfüllen. Laptop, Bücher und auch der schnelle Einkauf kurz vor Ladenschluss sollten problemlos hineinpassen. Ich mag es praktisch und unkompliziert. Wenn ich morgens mit dem Fahrrad zur Uni fahre, möchte ich mich nicht mit einer schweren oder sperrigen Handtasche quälen müssen. Seien wir doch mal ehrlich: Shopper sind zwar eleganter als Rucksäcke, aber auch sehr nervig im Alltag. Gerade wenn man wie ich den halben Hausstand mit sich trägt, kann am Ende des Tages der Rücken ganz schön schmerzen.

Boho Style
© (gpointstudio/iStock.com)
Sommerzeit ist Festival- und Open-Air-Zeit und diese bringt jede Menge modische Boho-Vibes mit sich: schwingende, luftige Kleider, coole Jeansshorts, lässige, ausgefranste Capes und Kopf- sowie Körperschmuck im Vintage-Style. Dieser wunderschöne Look wurzelt in der jungen Hippiebewegung der 60er-Jahre und steht für grenzenlose Freiheit. Er lässt uns Frauen beschwingt und unkompliziert wirken gepaart mit einer gesunden Portion Sexiness. Einfach perfekt für die Outdoor-Saison mit all ihren Garten- und Beachpartys. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den modernen Boho Style und Hippie-Flair gekonnt mit Ihrem individuellen Look kombinieren können.

Marine Look
© (Khosrork/iStock.com)
Alle Jahre wieder, wenn der Sommer anbricht, zieht er uns in seinen Bann und lässt nicht mehr los – der Marine Look gehört gerade in der warmen Jahreszeit zu den beliebtesten Modeklassikern überhaupt. Von freiheitsliebenden Matrosen, einer erfrischenden Meeresbrise und unbeschwertem Sonnenschein inspiriert verlieben wir uns jedes Jahr wieder neu – in lässige Streifenshirts, schwingende Röcke und Ankermuster. Natürlich stilecht in Blau, Weiß und Rot. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Trendteile im Marine Look heute stylen.

0 511
Florale Prints
© (nensuria/iStock.com)
Was wäre unsere Garderobe im Frühling ohne florale Prints? Pünktlich zur Blütezeit in der Natur greifen wir schon beinahe selbstverständlich zu mit Blumen- und Blütenmustern gespickten Kleidchen, Röcken, Shirts und Accessoires, die uns gefühls- und modetechnisch direkt in die warme Jahreszeit katapultieren. Das Bemerkenswerte: Mit floralen Prints können Sie gerade im Frühling nie etwas verkehrt machen und bleiben immer trendy. In diesem Jahr wird das gewohnte, verspielte Motiv allerdings ordentlich aufgemischt. Denn dank neuester Modeinspirationen – direkt vom Laufsteg – wird es ein ganzes Stück gewagter, auffälliger und experimenteller, als das, was wir bisher unter dem klassischen floralen Look verstanden haben.