Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ohne Multimedia macht das Leben nur halb so viel Spaß

Ob großer Flachbildfernseher für Filme und Serien, die neuesten Games für die Konsole oder das Smartphone als ständiger Begleiter zu Hause und unterwegs: Multimedia ist heute fester Bestandteil der Alltagskultur.


Der Begriff Multimedia umfasst eine Fülle unterschiedlicher Geräte, die heute meist miteinander vernetzt sind: Du kannst die tagsüber auf der Skipiste mit dem Smartphone gedrehten Videos abends auf dem heimischen Smart-TV mit der Familie teilen und über den Laptop und das Internet auch gleich die Freundin im Ausland daran teilhaben lassen. Richte dir mit einem hochauflösenden UHD-Fernseher, Surround-Sound-Lautsprechern und bequemen Sesseln ein Heimkino ein, das in Qualität dem örtlichen Multiplex in Nichts nachsteht, oder tauche mithilfe der Spielkonsole und einer Virtual-Reality-Brille selbst komplett in fiktive Welten ab: Multimedia macht es möglich!

Welche Geräte bilden die Grundlage für die Multimedia-Ausstattung?

Multimedia ohne Internet ist heute undenkbar. Du benötigst also zunächst einen möglichst schnellen Internetanschluss für dein eigenesNetzwerkzu Hause. Die wichtigsten Grundlagen hier sind der eigene Computer, den du mit dem WLAN-Router und deinem Modem verbindest. Alle weiteren Geräte können sich dann in dein sicheres passwortgeschütztes WLAN-Netzwerk einklinken. Ob du dich für einen klassischen Desktop-PC oder einen Laptop entscheidest, ist eine Frage der persönlichen Vorlieben und des vorhandenen Platzes. Hast du dir ein Arbeitszimmer oder eine Büroecke im Wohnzimmer eingerichtet, findet dort zweifellos ein größerer PC mit externem Monitor und Peripherie-Geräten wie dem Drucker Platz. Stationäre PCs sind vor allem bei leidenschaftlichen Gamern beliebt, da Gaming-PCs mehr Leistung bringen als Laptops und leichter aufzurüsten sind.

EinLaptopist praktisch, wenn du deinen Computer öfter in verschiedenen Zimmern nutzen und auch mal mit auf Reisen nehmen möchtest. Erledige Schreibarbeiten in deinem Arbeitszimmer, ehe du abends im Wohnzimmer im Internet surfst, und sorge an lauen Sommerabenden mit gestreamter Musik und Bluetooth-Lautsprechern für den richtigen Soundtrack auf der Terrasse.

Multimedia im Wohnzimmer: Ohne Fernseher geht es nicht

Der gute alte Fernseher ist noch immer das Herzstück der heimischen Unterhaltung. Vielleicht genügt dir ein regulärer preisgünstiger LED-Fernseher mit Full-HD-Bildqualität, den du zentral in der Wohnwand platzierst und mit Geräten wie dem Satelliten-Receiver und dem DVD-Player verbindest. Echte Multimedia kann heute jedoch noch mehr: Wähle einen UHD/4K-Fernseher für ein noch besseres hochauflösendes Bild oder einen leicht gebogenen Curved TV, mit dem das Fernseherlebnis noch intensiver wird. Mittlerweile sind die ersten noch besseren 8K-Super-Hi-Vision-Fernseher für Privatverbraucher auf den Markt gekommen. Wenn du gerne auf Mediatheken und Streaming-Angebote im Internet zugreifst, solltest du darauf achten, dass es sich bei deinem neuen Fernseher um einen Smart-TV mit WLAN handelt: Dieser verbindet sich über dein WLAN-Netzwerk mit dem Internet, sodass du Filme, Serien, Dokus und andere Streams auf dem großen Bildschirm genießen kannst. Filmfans verwandeln ihr Wohnzimmer mit der Hilfe eines Beamers und eines ausgeklügelten Lautsprechersystems in ein echtesHeimkino.

Gaming als Teil des Multimedia-Erlebnisses

Wenn du gerne Computerspiele spielst, hast du allgemein die Wahl zwischen dem klassischen PC-Spiel am Computer und der modernen Spielkonsole, die du an den Fernseher anschließt. In beiden Fällen erlaubt dir Multimedia heute das Spiel mit anderen Mitspielern. Diese können mit dem Controller in der Hand neben dir auf dem Sofa sitzen oder in einem weit entfernten Land vor dem eigenen Computer. Per Headset und Webcam kommunizierst du mit ihnen wie mit deinen Freunden daheim. Erlebe mit ihnen gemeinsame Abenteuer in Fantasy-Welten, liefert euch mitreißende Schlachten mit Aliens oder trefft euch ganz entspannt zum gemeinsamen Kartenspiel am virtuellen Wohnzimmertisch.

Konsolen dienen heute auch als Wiedergabegeräte für Blu-Rays und bringen zahlreiche Extras mit, die das Spielvergnügen noch erhöhen: Werde bei bewegungsgesteuerten Spielen aktiv und spiele gemeinsam mit dem Partner oder den Kindern Tennis oder Golf im Wohnzimmer. Selbst Oma und Opa spielen heute gerne mal eine Runde Bowling mit. Ein spezieller Controller mit Lenkrad und mitsamt Pedalen erlaubt dir, bei Rennspielen das Fahrgefühl im Cockpit eines Rennwagens fast authentisch nachzuempfinden und mit der Virtual-Reality-Brille lässt du die reale Welt ganz hinter dir zurück.

Mobile Geräte runden die Multimedia-Ausstattung ab

Das Smartphone hat die ganze Welt in nur wenigen Jahren erobert. Es ist das Multimedia-Gerät schlechthin: Wir telefonieren mit ihm, surfen im Internet, hören Musik, schauen Videos an, machen Fotos und spielen Spiele. Übertrage deine selbst gedrehten Filme und deine Bilder auf den Computer und den Fernseher, damit du sie in größerer Auflösung sehen und speichern kannst. Wenn du häufig unterwegs Videos betrachtest, Magazine liest oder Texte schreibst, empfiehlt sich ein Tablet mit seinem größeren Bildschirm als Ergänzung zum Smartphone.

Abgerundet wird das heutige Angebot an mobilen Geräten von praktischenSmartwatchesfür das Handgelenk. Mit ihnen hast du auch dann deinen Posteingang und wichtige News im Blick, wenn du nicht ständig das Smartphone mit dir tragen möchtest.

Bist du häufiger mit dem Auto in fremden Städten unterwegs, darf ein Navigationsgerät nicht fehlen. Das Navi lotst dich überall sicher ans Ziel und hält zahllose nützliche Tipps von den nächstgelegenen Tankstellen bis zu aktuellen Hinweisen auf Staus und Unfälle bereit. Du kannst es zusätzlich zum Autoradio installieren oder deinem Auto gleich ein Upgrade mit einem neuen Multimedia-Receiver mit Touchpad schenken: Dieser dient als Digitalradio, Stereoanlage und Navi gleichzeitig und kann per Sprachsteuerung bedient werden. So bleiben beide Hände stets sicher am Lenkrad.

Von Multimedia zum Smarthome

Die Vernetzung deiner Multimedia steckt dabei fast noch in den Kinderschuhen: Mit der Entwicklung des Smarthomes wird sie noch weiter voranschreiten. Schon jetzt halten immer mehr virtuelle Sprachassistenten Einzug in die Häuser. Auf Zuruf schalten diese Geräte den Fernseher auf einen bestimmten Kanal ein, spielen deinen Lieblingssong oder bestellen Pizza beim Lieferdienst deines Vertrauens. Eine intelligente Beleuchtung passt sich dem Tageslicht oder deinen Aktivitäten automatisch an und der Kühlschrank sagt dir Bescheid, wenn die Milch zur Neige geht. So wird dein Alltag noch ein ganzes Stück bequemer und komfortabler.

Zum Newsletter anmelden & 15€ Gutschein sichern!