Hautpflege im Winter: Das müsst ihr beachten!

© Yvonne / no-envy.com

Besonders im Winter wird die Haut extrem beansprucht: Warme Heizungsluft, eisige Temperaturen und vor allem der Wechsel zwischen beidem bringt unser größtes Organ schnell aus dem Gleichgewicht. Dass unser Teint besonders darunter leidet, immerhin ist unsere zarte Gesichtshaut ständig der Witterung ausgesetzt, liegt auf der Hand. Doch wie schützen? Wie pflegen? Heute gebe ich euch einige Tipps, wie ihr der Jahreszeit mit rosigem Teint begegnet. 

DIE ABENDROUTINE IST DEIN BESTER FREUND

Jetzt, wo die Haut  schnell trocken wird, ist es essentiell, bereits in der Nacht richtig zu pflegen und die Feuchtigkeitsdepots wieder aufzufüllen. DENN: Am Tag sei euch von einer leichten Creme abgeraten, die enthaltene Feuchtigkeit kann auf der Haut minimale Frostschäden bewirken. Ja, richtig gehört. Daher in der Nacht auf Feuchtigkeit setzen und tagsüber eher reichhaltigere Cremes bevorzugen. Ein toller Begleiter für eure Abendroutine ist ein 3-Phasen-System, bei dem ihr die Haut gründlich von den über den Tag entstandenen Ablagerungen befreit, dann die Haut milde klärt und zum Schluss mit einer gut balancierten Feuchtigkeitscreme wieder aufpeppelt. Ein herrliches Hautgefühl kann ich euch sagen – den Klassiker von Clinique, den ihr übrigens auf OTTO zu einem besonders tollen Preis shoppen könnt, lege ich euch sehr ans Herz!

 

MEHR IST MEHR – BEIM MAKE-UP NICHT SPAREN 

Wer sich wie ich gerne schminkt, darf sich freuen! Im Winter ist es nämlich sogar ganz ok, ein wenig mehr Make-up aufzulegen. Die meisten Foundations haben bereits äußerst pflegende Wirkstoffe, die die Haut zusätzlich tagsüber schützen. Als Faustregel gilt: Im Sommer wenig Make-up, damit die Haut gut atmen kann, wenn ihr schwitzt, im Winter ruhig mit einem Make-up-Schwämmchen die Foundation gut einarbeiten und relativ deckend verwenden. Sehr schön übrigens: Ein gutes Make-up wirkt dem Maskeneffekt entgegen und gibt ein angenehmes Zweite-Haut-Gefühl. Hier eine günstige und eine etwas teurere Variante, die ihr probiert haben müsst!

GESICHT & KÖRPER FREUEN SICH ÜBER EIN EXTRA

Meist höre ich von Freundinnen, dass sie sich wieder summer-ready peelen! STOPP! Gerade im Winter dürft ihr diesen wichtigen Pflegeschritt nicht überspringen – eventuell sogar aus Angst, dass ihr die Haut zusätzlich austrocknet. Ein Peeling hilft euch, abgestorbene Hautschüppchen abzutragen und lässt die Pflege besser einziehen. Daher gerne wie im Sommer 2-3 Mal pro Woche peelen und besonders nachts danach eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege verwenden. Wenn ihr auf etwas verzichten dürft, dann bitte auf die heiße Dusche! Die trocknet unnötig aus und entzieht eurer Haut Feuchtigkeit. Also lauwarm abduschen und das bitte nur kurz! Übrigens – auch eure Hände möchten wieder Samtpfötchen werden. Ein Handpeeling wirkt Wunder!

Nun, ich wünsche euch viel Freude beim Cremen, als alter Skincare-Junkie ist der Winter fast meine Lieblingszeit. Eine kleine Herausforderung, aber mit den richtigen Produkten und konsequenten Routinen wie oben steht eurer Peachy Skin nichts im Wege!

Yvonne B. von No Envy

NO ENVY by yvonne ist ein Blogazine für Ästheten des Alltags, Träumer und Erschaffer. Wer sich gerne bei einer Tasse Kaffee über die schönsten Neuigkeiten des Lebens informiert, ist hier genau richtig: Tragbare Streetstyles, Beauty Insights, Destinationen in und um Graz sowie die Heroes des täglichen Lebens vermischen sich mit einer Prise französischer Leichtigkeit.

About YVONNE

Bloggerin. Medienwissenschaftlerin. Lebenshungrige Entdeckerin. Iced-Latte-Aficionado. Beautyjunkie. Modemutige. Verpackungsopfer. Vielläuferin. Ruhesuchende. Literaturliebhaberin. Sprachbegeisterte Romanistin.

Instagram @thisisnoenvy

Alle Beiträge von Yvonne B. ansehen.