OTTO förderte Schulprogramm in Afrika

In den Jahren 2012-2014 unterstützte OTTO Österreich ein Alphabetisierungsprojekt in Burkina Faso, in dessen Rahmen Baumwollbauern und ihre Familien das Lesen, Schreiben und Rechnen lernten. Mit diesem Projekt wollte das Unternehmen maßgeblich dazu beitragen, den Grundstein für eine nachhaltige Entwicklung der Kleinbauern sowie deren kleinbäuerlichen Betriebe zu legen.

Über 5.300 Frauen und Männer haben ihre Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen und gelten nun offiziell als alphabetisiert. Rund 60 Prozent der eingeschriebenen Kursteilnehmer sowie der Absolventen, die erfolgreich die Alphabetisierungskurse abgeschlossen haben, waren Frauen. "Wir freuen uns sehr, dass durch unser Bildungsprojekt in Burkina Faso insbesondere Frauen der Zugang zu Bildung als wirksames Mittel auf dem Weg zu mehr Eigenständigkeit und als Ausweg aus der Armut geebnet worden ist", freut sich Mag. Harald Gutschi, Sprecher der Geschäftsführung von OTTO Österreich.

Hilfe durch Handel. Die Initiative Cotton made in Africa

Cotton made in Africa ist eine Initiative der Aid by Trade Foundation und steht für einen innovativen Ansatz der Entwicklungszusammenarbeit. Die Initiative wurde 2005 von Dr. Michael Otto ins Leben gerufen.

Mit dem Kauf von Produkten mit diesem Zeichen unterstützt du den nachhaltigen Baumwollanbau der Initiative Cotton made in Africa und trägst aktiv dazu bei, die Lebensbedingungen der Baumwollbauern in Afrika zu verbessern.

Mehr zu Cotton made in Africa ›

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für dich kontinuierlich zu verbessern, ist deine Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden warst du mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen dir gerne folgende Produkte.