DIY Spielplatz: Bastler-Ideen für den eigenen Garten

Bild: Annie Spratt/Unsplash

Jetzt heißt es, zuhause kreativ werden! Der COVID19-Virus inspiriert weltweit Rücksichtnahme und Verantwortung. In der Praxis bedeutet das auch: Rückzug in die eigenen vier Wände. Glücklich ist, wer einen Garten hat! Wir haben ein paar DIY Ideen für den Abenteuerspielplatz im eigenen Grün gesammelt. Pssst: Nicht nur für Kinder! 

Platz da für unseren Spieltrieb!

Home Office, Zuhause lernen, Rückzug von sozialen Aktivitäten: Die Vorsichtsmaßnahmen rund um Corona schränken zwar die physischen Bewegungsräume ein – aber die Kreativität ist zum Glück nach wie vor frei!

Wer Kinder hat, verbringt jetzt wahrscheinlich viel mehr Zeit mit ihnen als sonst. Das ist schön, und herausfordernd! Aber genau diese Kreativität können wir nutzen, um die Zeit zuhause nicht nur erträglich zu gestalten, sondern mit Sinn und Spaß zu erfüllen.

Abenteuer warten überall: Der DIY Spielplatz

Für Abenteuer muss man nicht immer weit verreisen. Schon eine kleine Grünfläche kann ausreichen, um auf Entdeckungsfahrt zu gehen, ungeahnte Höhen zu erklimmen oder sich in sportlichen Disziplinen zu erproben.

Wie lebt es sich wohl, so ganz ohne die Großen? Das können Kids in einem eigenen Garten-Spielhaus ausprobieren. Oder wartet das nächste Abenteuer auf den grenzenlosen Weltmeeren? In einem Spielzelt sind die Leinen der Fantasie los – und die Expedition beginnt schneller, als ihr „wir stechen in See!“ sagen könnt!

Baumhaus und Spielhaus: Das eigene Reich für Kinder

Kinder brauchen Rückzugsorte. In einem kleinen Teil der Welt, der nur ihnen gehört und zu der die Erwachsenen keinen Zutritt haben, ist Platz für neue Ideen. Dort kann Spielen in seinem ursprünglichsten Sinn stattfinden: als Entdeckungsreise und Raum für Kinder, sich selbst zu erproben.

Erfahrene Bastler, in deren Garten große Bäume stehen, wagen sich eventuell sogar an ein selbstgebautes Baumhaus heran. Wichtig sind dafür vor allem die richtigen Werkzeuge , von einer guten Säge für den Holzzuschnitt bis zur geeigneten Arbeitsschutzkleidung.

Aber auch ein Spielhaus – z. B. mit angebauter Rutsche – bietet Abenteuer pur im heimischen Garten. Hauptsache, dort ist „elternfrei“!

Tipp: Auch eine alte Gartenhütte kann super zum Spielhaus umfunktioniert werden!

Hindernis-Parcours

Zuhause kommt schon wieder Langeweile auf? Diese Station des DIY Abenteuerspielplatzes könnt ihr einfach selbst improvisieren – sogar in der Wohnung. Einfach große, eher schwere Gegenstände – z. B. Stühle, Rollcontainer, aber auch Werkzeugkästen oder Blumentöpfe – in engen Abständen aufstellen. Jetzt heißt es: im Slalom durchbewegen, natürlich ohne die Objekte zu berühren!

Kinder lernen, indem sie spielerisch jeden Tag ein bisschen mehr über die Welt herausfinden. Sich selbst und den eigenen Körper kennenlernen, Talente entdecken, besondere Fähigkeiten einüben - all das machen Kinder im Spiel: absichtslos, zweckfrei und unbewusst. (aus: Hüther & Quarch, "Rettet das Spiel")

Selbstgebaute Schaukel

So simpel und so schön: Eine Schaukel darf auf keinem Abenteuerspielplatz fehlen. Wer erinnert sich nicht an das kribbelnde Hochgefühl der eigenen Kindheit, wenn wir uns in mutige Höhen schwangen!

Für den Selbstbau einer DIY Schaukel braucht es auch nicht viel: einen robusten Holzbalken oder ein Brett (wichtig: Vollholz!), eine Handsäge, eine Bohrmaschine und ein dickes Seil. Mit einem Schleifer kannst du zusätzlich die Oberfläche des Holzes glätten, damit sich niemand einen Splitter einzieht.

 

Bild: Annie Spratt/Unsplash

Bowling & Boccia

Bild: Hello Lightbulb/Unsplash

Den größeren Kindern sind Hindernis-Parcours und Schaukeln schon zu fad? Dann haben sie vielleicht Lust, sich beim Outdoor-Bowling zu probieren. Eine DIY Bowling-Bahn lässt sich einfach aus ebenen Holzbrettern selbst machen. Ihr braucht vor allem eine stabile Begrenzung am Rand und genug Platz, um Anlauf zu nehmen. Die ideale Länge hängt natürlich von der Gartengröße ab – mindestens 3 Meter sollten es aber sein.

Noch schneller geht das Ganze, wenn ihr aus dem Bowling-Spiel das französische Boule oder, häufig bekannter, das italienische Boccia macht. Dazu braucht ihr die Bahn nur mit einem kleinen Schneckenzaun oder einem Gartenschlauch begrenzen und schon kann’s losgehen! Bei Boccia werden die Kugeln, die eher so groß wie Tennisbälle sind, nur geworfen – aber mit Fingerspitzengefühl, denn sie sollen möglichst gezielt landen. Indem ihr Abstände variiert, könnt ihr es einfacher oder schwieriger gestalten.


 

Bild: Kelly Sikkema/Unsplash

Das sind nur einige wenige Ideen für die unzähligen Möglichkeiten, die ihr habt, um gemeinsam kreativ zu werden und einen DIY Abenteuerspielplatz zu gestaltenn. Für alle gilt: Weiters(p)innen erwünscht! Der wichtigste Baustoff ist sowieso die Fantasie. 

Redaktions-Team von OTTOinSITE

OTTOinSITE ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs, eine Online-Plattform, die sich um deine tägliche Dosis Inspiration kümmert. Gemeinsam mit dir entdecken wir, diskutieren, hinterfragen und bestaunen. Unser Redaktionsnetzwerk umfasst Kreativköpfe verschiedenster Couleur: Journalisten, Influencer, Designer und Experten versorgen dich mit Insights, Livehacks und Trends rund um Fashion, Beauty, Living, Food, Travel und Adventure. Du willst deinen Ideenreichtum mit uns teilen? Wir freuen uns über deinen Input!

Alle Beiträge von Redaktions-Team ansehen.