E-Book Cover

E-Book „Feuer im Haushalt“

  • wertvolle Tipps zum Brandschutz im Haushalt und Garten
  • ausführliche Informationen zur Prävention von Feuergefahren in Küche und Wohnraum
  • Erklärungen und Hinweise vom Brandschutzexperten
  • Wissenswertes über Brandschutzerziehung bei Kindern
  • kostenloser Download
E-BOOK KOSTENLOS
DOWNLOADEN

Brandschutz – Feuergefahren erkennen und vermeiden

Feuer – es fasziniert und gefährdet die Menschen gleichermaßen. Insbesondere Kinder lassen sich von den lodernden Flammen beeindrucken. Sie sind daher besonders gefährdet und benötigen entsprechenden Schutz und Aufklärung. Doch auch Erwachsene bleiben von einem Wohnungsbrand nicht verschont. Den Kamin anzünden im Wohnzimmer, die Mikrowelle in der Küche benutzen oder im Freien den Grill anzünden – die meisten Brände entstehen in der Freizeit und im eigenen Haushalt. Aus diesem Grund sollte jeder Mensch über den sachgemäßen Umgang mit dem Element Feuer informiert sein. Speziell Eltern sollten ihre Kinder mithilfe richtiger Brandschutzerziehung über Risiken und Folgen eines Brandes aufklären. Das E-Book verdeutlicht zum einen, welche Gefahren im Haushalt lauern, die zu einem lebensbedrohlichen Brand führen können. Zum anderen erklärt es, wie man sich nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern ebenso im Freien optimal schützen kann.


Mit Tipps vom Brandschutzexperten

Frank Dick ist seit über zehn Jahren Referent bei der Brandschutzerzieherausbildung des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz. Im E-Book gibt er wertvolle Hinweise und Empfehlungen zur Brandvermeidung und zu richtiger Reaktion im Brandfall.

Einmal nicht aufgepasst - schon entsteht der Wohnungsbrand

Jedes Jahr sterben hunderte Menschen an den Folgen eines Brandes. Bei 30% der Betroffenen handelt es sich um Kinder. Um solch ein Unglück zu verhindern, weist das E-Book auf zahlreiche Situationen hin, die zu gefährlichen Bränden führen können. Nur durch fachgerechtes Wissen zum Brandschutz können sich Familien vor schweren Verbrennungen und Rauchvergiftungen schützen. Im gesamten Haushalt sowie im Freien lauern viele Gefahren: In der Küche, im Wohnzimmer und vor allem an Weihnachten können selbst kleine Unachtsamkeiten ein Feuer im Haushalt verursachen. Insbesondere in Küchen werden liebend gern technische Geräte genutzt. Herd, Backofen oder Mikrowelle – so praktisch diese Hilfsmittel auch sind, umso gefährlicher ist die unsachgemäße Handhabung. Eine Überhitzung oder ein technischer Defekt reichen aus, um einen verheerenden Wohnungsbrand auszulösen. Viele Menschen sind sich nicht darüber im Klaren, wie schnell die kleinen Helfer zur tückischen Gefahr werden. Das E-Book erklärt Ihnen deshalb, wie Sie Feuer im Haushalt grundsätzlich vermeiden.

Wissen Sie, warum eine Mehrfachsteckdose zu brennen anfängt oder wie eine Fettexplosion entsteht? Lesen Sie, was Brandschutzexperten zu diesen und anderen Themen wie dem richtigen Umgang mit einer Mikrowelle oder Kochen mit Gas raten. Denn auch wenn letzteres als äußerst sicher gilt, sollten Sie nachlesen, welche Voraussetzungen hierfür erfüllt sein müssen. Generell sollten nicht nur Eltern über Brandursachen und -folgen aufgeklärt sein. Insbesondere Kinder sind bei Unwissenheit stark gefährdet. Sie sind nämlich nicht nur neugierig, sondern probieren ebenso gern die Dinge aus, die sonst nur den Eltern vorbehalten sind. Im E-Book finden Sie neben wertvollen Tipps zum Brandschutz im Haushalt ebenfalls Erläuterungen zu präventiven Maßnahmen durch eine sinnvolle Brandschutzerziehung.


Die Gefahr im Sommer: den Grill anzünden

Was gibt es im Sommer Schöneres, als mit der Familie oder mit Freunden zusammenzusitzen und gemütlich zu grillen? Doch leider kann solch ein friedliches Zusammensein auch in einem Drama enden: Die Gefahr beginnt, wenn Sie den Grill anzünden. Der gern verwendete Spiritus kann unverhofft zu Rückzündungen und schlimmen Verbrennungen führen. Ein pflichtbewusster Umgang mit solch brennbaren Flüssigkeiten stellt daher die oberste Priorität beim Entzünden dar. Die Gefahren beim Grillen werden häufig unterschätzt. Damit Sie nicht zu den 1.000 Grillunfällen zählen, die jedes Jahr aufgrund von Unvorsichtigkeit allein in Österreich verursacht werden, sollten Sie sich zwingend über die möglichen Gefahren beim Grillen informieren. Was Brandschutzexperten zum Thema Grill anzünden empfehlen, was Sie beim Hantieren mit einem Holzkohlegrill beachten sollten und ob Alternativen wie ein Gasgrill sinnvoll sind, können Sie im E-Book nachlesen.

Nicht nur ein Grillfest, sondern ebenso brennende Gartendekoration und Lagerfeuer bedürfen einer umsichtigen Handhabung. In einer idyllischen Sommernacht genießen viele Paare gern ein romantisches Feuer im Freien oder schmücken den Garten mit Fackeln und Feuerschalen. Bevor Sie sich jedoch in behaglicher Atmosphäre vor dem Lagerfeuer zusammenfinden, sollten Sie gewisse Regeln beachten. Sicherlich erzeugt Feuer im Freien zu jedem Anlass eine besondere Stimmung. Doch auf der anderen Seite stellt es besonders für Kinder eine große Gefahr dar. Fragen, wie Sie Fackeln und Co handhaben und welche Regeln Sie beim Aufstellen einer Feuerschale befolgen sollten, werden aus diesem Grund im E-Book aufgegriffen.


Den Kamin anzünden ohne Gefahr – wohlig warm statt brennend heiß

Brandgefahr entsteht nicht nur durch Fernseher, Stereoanlagen oder DVD-Player, sondern ebenfalls durch offenes Feuer im Wohnraum. Wer in seinem Wohnzimmer einen wärmenden Kamin oder einen Kachelofen besitzt, lebt bei unsachgemäßer Nutzung im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Bei diesen Wärmequellen, die eigentlich für ein wohlig warmes und stimmungsvolles Flair sorgen sollen, entsteht insbesondere Brandgefahr, wenn Sie den Kamin anzünden. Ein sich daraus entwickelnder Wohnungsbrand ist nicht selten. Welche dramatischen Folgen feuchtes oder sogar nasses Holz, ein verstopfter Abzug sowie unangemessenes Brennmaterial haben können, wird im E-Book verdeutlicht. Zudem wird auf wichtige Aspekte hinsichtlich eines geeigneten Umgangs mit Kaminöfen, Kachelöfen oder Feuerdekorationen eingegangen. Auch Letztgenannte sollten ohne angemessenes Wissen zum Thema Brandschutz nicht zum Einsatz kommen. Diese Kamine ohne Schornstein werden mit hochprozentigem Bio-Ethanol betrieben – ein nicht nur leicht entzündliches, sondern ebenfalls sehr gefährliches Brennmaterial. Damit Sie in Zukunft mit Bedacht den Kamin anzünden, erhalten Sie wertvolle Tipps im E-Book.

Ob Kachelofen, Lagerfeuer oder Gartenfackel, insbesondere Kinder sollten im Umgang mit Feuer geschult werden. Mithilfe einer effektiven Brandschutzerziehung erfahren Kinder auf spannende und interessante Weise, ein Bewusstsein für die Risiken und Gefahren von Feuer zu entwickeln. Bereits in jungen Jahren kann Aufklärung Leben retten. Oftmals stellen sich für die Brandschutzerziehung ausgebildete Mitglieder der Feuerwehr zur Verfügung, die in Kindergärten und Schulen über Brand- und Feuerschutz referieren. Neben Fachleuten müssen sich zusätzlich die Eltern der Brandschutzerziehung widmen. Vermitteln Sie Ihren Kindern frühestmöglich, wie sie sich im Notfall zu verhalten haben. Das Wissen über sämtliche Einzelheiten, die Sie Ihrem Kind vermitteln sollten, finden Sie im E-Book.

Lesen Sie, was Experten bei einem Wohnungsbrand raten und stellen Sie sicher, dass Ihr Haus durch einen adäquaten Feuerschutz ausreichend gesichert ist. Damit auch in Zukunft das Thema „Brandschutz“ für Sie und Ihre Kinder kein Fremdwort bleibt, empfehlen wir Ihnen das E-Book „Feuer im Haushalt“ – hier zum kostenlosen Download.