Schwarzes Kleid kombinieren – immer wieder neu, immer wieder aufregend

Schwarzes Kleid kombinieren – immer wieder neu, immer wieder aufregend

0 13446
Schwarzes Kleid kombinieren Titelbild - sitzendes brünettes Model in schwarzem Minikleid
© Marya Valchetskaya/iStock
Ein „Kleines Schwarzes“ gehört in jeden Kleiderschrank! Es gibt kaum einen Anlass, zu dem sich dieser textile „Tausendsassa“ nicht sehen lassen könnte. Sowohl im Businessbereich als auch für offizielle Anlässe, für festliche Gelegenheiten, besondere Momente oder als verlässliches Basic im Alltag: Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein schwarzes Kleid kombinieren, sodass es Sie gekonnt durch alle Lebenslagen begleitet.

Dabei kann das „Kleine Schwarze“ – im Englischen Little Black Dress (kurz LBD) oder Little Black Number genannt – bereits auf eine seit Jahrzehnten andauernde Erfolgsgeschichte zurückblicken. Wer so viel Erfahrung in Sachen Stil hat, dem überlassen wir gerne das Feld, wenn es darum geht, stilvoll unseren ganz persönlichen Stil zu unterstreichen!

Es gibt unzählige Möglichkeiten, ein schwarzes Kleid zu kombinieren und immer wieder neu in Szene zu setzen. Ist die Basis mit dem richtigen schwarzen Kleid erst einmal gelegt, gibt es unzählige Varianten, ein schwarzes Kleid zu verwandeln. Wir haben unterschiedliche Styling-Optionen für schwarze Kleider einmal genauer unter die Lupe genommen und geben Tipps, mit denen es zum Kinderspiel, schwarze Kleider zu kombinieren!

Das schwarze Kleid – Eine textile Erfolgsgeschichte

Schwarzes Kleid kombinieren

Mit den richtigen Accessoires verwandeln Sie Ihr schwarzes Kleid in einen Allrounder für verschiedene Anlässe.

Zwar scheiden sich in diesem Punkt die ExpertInnen-Geister, bekannt gemacht hat das kleine Schwarze aber rein faktisch keine Geringere als die Grand Dame der Haute-Couture, Coco Chanel: Als Revolutionärin der Mode und bis heute gefeierte Stil-Ikone war es die französische Modeschöpferin, die Ende der 20er-Jahre mit einem kurzen, schlicht geschnittenen schwarzen Kleid für Furore sorgte. 1926 in der VOGUE präsentiert, wurde dieses Kleid zum Must-have für alle Modeinteressierten der damaligen Zeit – und sollte es auch noch Generationen danach bleiben!

Mal war es eine Audrey Hepburn, die dem Kleinen Schwarzen in „Frühstück bei Tiffany“ mit femininer Anmut und zeitloser Klasse zum Kult-Status verhalf. Mal waren es kurze, unkonventionell geschnittene schwarze Kleider, die in den 60er-Jahren einem völlig neuen Frauenbild Gestalt verliehen. Mal präsentierte sich das Kleine Schwarze als zwar feminine, aber gleichzeitig knallharte „Uniform“ für die erfolgreiche Business-Frau, die in den 80ern die von Männern dominierte Geschäftswelt aufmischte.

Das Kleine Schwarze verstand und versteht sich wie kaum ein anderes Kleidungsstück darauf, auf modische und nicht zuletzt auch gesellschaftliche Entwicklungen zu reagieren. Ein textiles Chamäleon, in dem Frauen jeden Alters zu Anlässen jeder Art perfekt gekleidet sind. Diese Leistung kann so schnell kein anderes Fashion-Piece erbringen – und wir freuen uns über die immense Vielfalt, die das Schwarze Kleider-Kombinieren uns eröffnet.

Schwarze Kleider kombinieren und zu jedem Anlass modisch „voll ins Schwarze“ treffen

Im Folgenden stellen wir unterschiedliche „Einsatzbereiche“ vor, in denen Sie im schwarzen Kleid glänzen:

  • Schwarzes Kleid kombinieren im Alltag:
    Schwarzes Kleid kombinieren im Alltag: Sportlich und leger
    Leger kombiniert: Ein sportliches schwarzes Kleid passt auch zu Sneakers

    Für einen „ganz normalen Tag“ ist ein schwarzes Kleid eine perfekte Wahl, denn es lässt Raum für unsere Individualität und spielt sich nicht unnötig in den Vordergrund. Für eine berufstätige Mutter ist ein bequemes schwarzes Kleid eine ebenso solide Wahl wie für Schülerinnen oder Studentinnen, für Berufsanfänger ebenso wie für die erfolgreiche Businessfrau. Ob gemütlich zuhause oder unterwegs zwischen Einkauf, Kindergarten, Stadtbummel, Jobtermin und Familien und Freunden: Im schwarzen
    Kleid sind Sie einfach immer gut angezogen!Kombinieren Sie ein schwarzes Kleid mit bequemen Schuhe, etwa Boots, Ballerinas oder Sneakers, im Sommer auch gerne Sandalen und verlassen Sie sich auf modische Rückendeckung zu jeder Tages- und Nachtzeit. Optimal für jeden Tag sind schwarze Kleider aus pflegeleichten, trageangenehmen Materialien wie Baumwolle, Leinen, Jersey oder leichtem Strick. Sowohl zur lässigen Leder-, Cord- oder Jeansjacke als auch zu einem gemütlichen Strickcardigan oder einem sportlichen Parka passt ein schwarzes Kleid. Kombinieren Sie Ihre Lieblingsaccessoires dazu und verleihen Sie Ihrem schwarzen Alleskönner damit eine immer neue Note!

  • Schwarzes Kleid kombinieren im Job:
    Schwarzes Businesskleid kombinieren
    Das schwarze Kleid punktet auch bei Business-Looks. Wirkungsstark: Kontraste!

    Berufstätige Frauen sind mit einem schwarzen Kleid im Arbeitsalltag stets perfekt gekleidet, denn schwarz steht für Seriosität, Klasse und Selbstvertrauen. Gleichzeitig nimmt sich der Farbton gekonnt zurück und ist absolut zeitlos. Unabhängig von aktuellen Trends transportiert ein schwarzes Kleid im Businessbereich Stilgefühl und kann als „unbeschrieben Leinwand“ gerade in kreativen Branchen Wandelbarkeit und Ideenreichtum unterstreichen. Zusammen mit den passenden Schuhen und einem gut geschnittenen Blazer wird ein schwarzes Kleid zum Business-Basic, das jedem Trend erhaben ist.Ein wenig Farbe dürfen Accessoires wie ein edler Schal, eine schlichte Kette oder auch eine hochwertige Tasche ins Spiel bringen. Je nach Branche können auch farbstarke Kombi-Partner gewählt werden, um einem schwarzen Kleid mehr Individualität zu verleihen.

  • Schwarzes Kleid kombinieren für den Abend:
    Schwarzes Etuikleid
    Ein schwarzes Etuikleid gehört wohl zu den modischen Evergreens schlechthin! Passen immer: Riemchen-Heels.

    Sowohl für den gepflegten After-Work-Drink als auch für die nächste Party, für ein entspanntes Dinner mit Freunden, die Verabredung mit dem Partner oder ein heißes Date: Ein schwarzes Kleid kombinieren Sie am Abend immer wieder anders, indem Sie auf Accessoires und Schuhe setzen, die dem Klassiker einheizen! Elegante oder außergewöhnliche „Dazus“ machen aus ein und demselben schwarzen Kleid immer wieder ein anderes Top-Outfit. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem paillettenbestickten Cardigan, einem modernen Longblazer oder einem luxuriösen Strickmantel zum schwarzen Kleid? Kombinieren Sie mal dezenten, mal extravaganten Schmuck zu Ihrem Kleinen Schwarzen und experimentieren Sie mit unterschiedlichen Schuhen – schon entsteht ein völlig neuer Look!

  • Schwarze Kleider kombinieren für feierliche Anlässe: Ob Geburtstagsfeier im Familienkreis, Firmenjubiläum, Jahrestag oder festliche Einladung: Im schwarzen Kleid, das nicht zu aufreizend geschnitten ist, bestehen Sie zu besonderen Gelegenheiten mit stilvoller Eleganz. Modische Akzente setzen Sie mit Hingucker-Schmuck, außergewöhnlichen Schuhen oder einer extravaganten Tasche, bewahren aber gleichzeitig genug textiles Feingefühl, um nicht aus der Reihe zu tanzen.

Das richtige kleine Schwarze finden

Ein schwarzes Kleid, das perfekt zu Ihrem individuellen Kleidungsstil passt und Ihrer Figur schmeichelt, legt den Grundstein dafür, dass Sie lange Freude an Ihrem schwarzen Allroundtalent haben und damit die unterschiedlichsten Looks kreieren können! Wir geben Tipps, wie Sie das perfekte schwarze Kleid finden:

(Bild: © khvost/iStock)

So viel Vielfalt! Schwarze Kleider gibt es in allen erdenklichen Schnitten, Längen und Stilen – und jede Variante funktioniert! (Bild: © khvost/iStock)

Ob figurbetont, sexy, verspielt, romantisch, glamourös, elegant, alltagstauglich lässig oder seriös für offizielle Anlässe oder den Joballtag: Schwarze Kleider sind in einer riesigen Vielfalt an Schnitten und Stilen zu haben, sodass sich für jeden Geschmack das perfekte schwarze Kleid finden lässt. Als Basic sollte das Kleine Schwarze in keinem weiblichen Kleiderschrank fehlen!

  • Ein schlichtes Etuikleid mit dezentem Ausschnitt, nicht zu kurzem Rockteil und kleinem Schlitz ist ideal für unterschiedliche Anlässe vom Jobtermin über Partys, Essenseinladungen oder Veranstaltungen. Der Klassiker lässt sich mit trendigen Styling-Partnern immer wieder „auf die Höhe der Zeit“ bringen, verliert aber selbst nie an Aktualität.
  • Auch, wenn Schwarz viel verzeiht: Der Kleiderstoff sollte die eigenen Körperkonturen umspielen und nicht zu eng sitzen. Die perfekte Länge für einen Alleskönner in Schwarz ist knieumspielend – damit ist das Kleine Schwarze sowohl fürs Büro angemessen als auch für einen offiziellen Anlass.
Schwarzes Etuikleid kombinieren
  • Weiche und leicht stretchige Stoffe wie Jersey, Mischgewebe mit Elasthan-Anteil oder auch feine Strickqualitäten sind ideal für schwarze Kleider, die im Alltag getragen werden. Wickelkleider oder Kleider aus Sweatshirtstoff sind hier angesagte und angenehm zu tragende Optionen.
  • Für den Job oder schickere Anlässe darf es ein schwarzes Kleid aus hochwertigem Synthetik-Mischgewebe, Chiffon, Krepp oder auch Seide sein. Meist sind hochwertige Materialien allerdings nicht in der Maschine waschbar, sondern sollten in die Reinigung gegeben werden.
  • Am Abend gilt fürs Schwarze Kleid-Kombinieren: Klotzen erlaubt! Schwarz verträgt durchaus auch extravagante Accessoires und bietet Ihnen damit die perfekte „Leinwand“ für individuelle Hingucker.
  • Ein schwarzes Kleid, das in vielen Situationen zum Einsatz kommen soll, darf gerne auch etwas kosten! Qualität macht sich bezahlt, denn ein Kleines Schwarzes wird Sie lange begleiten.

Styling-Tipps für schwarze Kleider – kombinieren leicht gemacht

  • Strumpfhosen sind die wichtigsten Styling-Partner für schwarze Kleider. Kombinieren Sie entweder Feinstrumpfhosen, die dem Hautton ähneln, um Ihre Beine ebenmäßiger erscheinen zu lassen, oder wählen Sie blickdichte schwarze Strumpfhosen für einen klassischen Look, der seriös wirkt und zudem die Beine schlanker wirken lässt. Farbige Strumpfhosen oder solche mit Mustern setzen schöne Akzente, ohne „zu dick aufzutragen“. Zum schlichten schwarzen Etuikleid passt etwa eine hochwertige Strumpfhose mit kleinen Polka-Dots, zu einem schwarzen Kleid im Casual-Look darf es auch eine auffälligere Strumpfhose in Farbe oder mit Muster sein. Wenn Schuhe und die Strumpfhosen die selbe Farbe haben, wirken die Beine übrigens länger!

    Schwarzes Kleid mit Statement-Kette und Leggings
    Mit Print-Leggings, Chucks und Statement-Kette wird das schwarze Kleid jung, frech und so schön unkompliziert.
  • Schuhe verändern die Wirkung eines schwarzen Kleids sofort! Schlichte Stiefeletten mit Absatz, trendige Ankle Boots, derbe Stiefel im Bikerlook oder klassische Ballerinas à la Audrey Hepburn – Was passt am besten zum jeweiligen Look? Auch bunte Sneakers können cool zum schwarzen Kleid aussehen. Die Krönung für elegante Outfits sind natürlich High-Heels – sowohl als Pumps (angesagt sind derzeit auch wieder spitze Varianten oder so genannte Kitten Heels im Stil der 50er-Jahre mit kleinem Pfennigabsatz). Im Job sollten hohe Schuhe eher dezent und klassisch ausfallen, für den Abend dürfen es natürlich aber auch sexy Stilettos, Slingbacks oder Heels in Aufsehen erregender Farbe oder mit Metallicglanz sein. Sie geben einem schwarzen Kleid sofort eine besondere Note.
  • Schmuck setzt einem schwarzen Kleid die Krone auf! Sowohl schlichte Schmuckstücke als auch außergewöhnliche Hingucker kommen auf Schwarz toll zur Geltung. Klassisch sind Perlen in Kombination zum schwarzen Kleid – so trug schon Coco Chanel den Look! Glitzernder Modeschmuck oder eine coole Statement-Kette machen den Look besonders, ebenso ein großer Ring oder eine elegante Brosche.
    Auch Accessoires wie Gürtel, Tücher, Schals, Taschen oder Hüte bzw. Haarschmuck sorgen dafür, dass Sie einem schwarzen Kleid immer wieder neues Leben einhauchen können.
  • In Sachen Frisur und Make-up steht Ihnen buchstäblich die gesamte „Palette“ unterschiedlicher Looks offen: Vom femininen Femme Fatale-Look mit dramatisch roten Lippen und voluminösen Locken über sexy Smokey Eyes, einen puristischen Lidstrich zum sleeken Zopf oder zurückgegelten Kurzhaar-Schnitt bis hin zu trendigen Farbakzenten am Auge oder auf den Nägeln zu Boho-Flechtfrisuren: Lassen Sie sich inspirieren und runden Sie Ihren Look mit einer passenden Frisur und dem Make-up ab.
Schwarzes Kleid zu Perlen
Herrlich Retro à la Coco: Perlen und rote Lippen zum schwarzen Kleid. (Bild: © Ellya/iStock)
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kleines Schwarzes immer sauber, knitter- und fusselfrei ist. Eine Fusselrolle wirkt hier Wunder und ab und an tut ein Abstecher in der Reinigung Ihrem schwarzen Liebling genauso gut wie seiner Trägerin ein Besuch bei der Kosmetikerin.

Ob ganz casual, seriös und selbstbewusst oder richtig sexy: Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausloten aller Facetten, die ein Kleines Schwarzes Ihnen bietet und mit denen Sie Ihre Persönlichkeit ganz individuell unterstreichen können.

Share

Über den Autor

OTTO Online Team
Die Redakteurinnen und Redakteure vom OTTO Online Team haben sich verschrieben - und zwar den neuesten Trends aus Mode & Lifestyle! Wir berichten über Menschen und Stil und sammeln Inspirationen aus Fashion und Wohnen. Speziell für Sie holen wir die Meinung von Expertinnen und Experten für fundierte Typberatung ein. Themenwünsche? Schreiben Sie uns jederzeit!

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Loading Facebook Comments ...