Makeup Trends: So werden sie alltagstauglich!

Makeup Trends: So werden sie alltagstauglich!

In der schnelllebigen Beauty-Welt finden wir ständig neue Trends, die sich vor allem auf Instagram schnell verbreiten. Auf den Fotos sehen die makellos geschminkten, wunderbar weich verblendeten Looks wunderschön aus, aber im echten Leben wirkt das Makeup oft übertrieben: Ein überschminkter Look ist einfach nichts für’s Office!

Ich habe für euch drei meiner Lieblingstrends ausprobiert und sie auf die Probe gestellt. Hier sind meine Tipps und Tricks, damit sie alltagstauglich werden!


Makeup-Trend 1: Two-Tone Lips

Der sogenannte Ombré-Look, bei dem zwei Farbtöne weich ineinander übergehen und somit die Lippen noch dreidimensionaler erscheinen lassen, war in den letzten Monaten aus Beauty-Blogs und Magazinen nicht wegzudenken. Wer den Instagram-Look rekreieren möchte, verwendet einen hellen und einen dunklen Ton aus derselben Farbfamilie, umrandet zuerst mit dem dunklen Ton die Lippen, füllt sie innen mit der helleren Farbe aus und verblendet die beiden Farben mit einem Lippenpinsel. Um einen schönen Farbverlauf zu schaffen ist viel Zeit und Präzision gefragt! Viel einfacher geht’s so:

Anleitung für den Alltagslook:

Trage einen natürlichen Lippenstift auf (z.B. den Rosenholzton „Color Drama 104“ Maybelline), und klopfe ihn leicht ein. Nimm mit einem Finger einen perligen Lidschatten auf (z.B. die Highlightfarbe aus „Mystic Eyes Les 4 Ombres“ von Chanel), öffne den Mund ein wenig und trage ihn im Zentrum der Lippen auf. Besonders schön sieht es aus, wenn eher die Unterlippe betont wird.

Mein Fazit:

Der Two-Tone Look nimmt viel Zeit in Anspruch, aber für einen besonderen Anlass oder für Fotos ist es ein echter Hingucker!


Makeup-Trend 2: Faux Freckles

Ob echt, oder nicht: Sommersprossen sind ein riesiger Trend. Während sich manche Beauty-Enthusiasten die kleinen Sommersprossen sogar tätowieren lassen, sind auch unglaublich viele Makeup-Looks mit den sogenannten „Faux Freckles“ auf Instagram zu finden. Hier geht es darum einen unschuldigen Look zu kreieren, der „wie ungeschminkt“ aussieht. Paradoxerweise werden hier Grundierungen mit hoher Deckkraft verwendet, und nachdem die Sommersprossen mit braunen Kajals oder Lidschatten aufgetragen werden wird das Gesicht noch mit Highlight & Contour in Form gebracht. Der Witz dabei: Diese Reihenfolge ist wichtig, damit die Freckles natürlich wirken, das restliche Makeup aber nicht.

Anleitung für den Alltagslook:

Das Geheimnis für den unschuldigen, süßen Look der Faux Freckles sind keine aufwändig aufgepinselten braunen Pünktchen. Eine leichte BB Cream oder Serum-Foundation mit minimaler Deckkraft (z.B. „Nude Air Serum“ von Dior) und ein wenig Highlighter verhelfen zu einem jugendlichen Glow. Statt präzisen Lippenkonturen sorgt ein Lipgloss für Frische. Verwende am besten einen Korallton (z.B. Gloss in Love 144 von Lancôme) und verblende ihn vom Zentrum der Lippen nach außen.

Mein Fazit:

Anstatt etliche Schichten Makeup aufzutragen um einen „natürlichen“ Look zu schaffen sollte man zu leichter Deckkraft greifen, damit die eigene Haut durchscheint. Weniger ist mehr!


Makeup-Trend 3: Metallic Lips

Bei den Beauty-Neuheiten der beliebtesten Brands gibt es ein ganz großes Thema: Metallic-Finishes für die Lippen! Wer also seine Lieblingsfarbe roségold schon immer als Lippenstift tragen wollte, hat jetzt eine große Auswahl. Der metallische Effekt ist viel stärker als bei bisherigen schimmernden Lippenprodukten.

Anleitung für den Alltagslook:

Den 3D-Effekt der Metallic Lips erreichst du im Alltag am besten so: Trage einen Lippenstift mit Satin-Finish auf die gesamten Lippen auf, und betone die Mitte der Unterlippe mit einem schimmernden Gloss (z.B. „Lip Maximizer“ von Dior). Für eine Extraportion Schimmer trage etwas Highlighter am Lippenherz auf.

Mein Fazit:

Die Produkte für Metallic Lips sind ein toller Eyecatcher: Sie fangen das Licht auf wunderschöne Weise ein und betonen die Lippenform ungemein. Perfekt zum Ausgehen!

Share

Über den Autor

Jasmin ist der kreative Kopf hinter dem Modeblog Dolce Petite, auf dem sie ihre Gedanken über Trends und Styles für #petiteladies teilt. Was sie besonders liebt sind die schönen Dinge im Leben, wie gute Musik, exquisite Küche, Kunst und Reisen. Jasmin ist Style Editor des amerikanischen Lifestyle-Magazins VRAI Magazine und Gast-Bloggerin für OTTO Österreich.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Loading Facebook Comments ...