Fruity Fashion: Der Trend zum Nachstylen

Fruity Fashion: Der Trend zum Nachstylen

Warum bei Bloggern wie NO ENVY by yvonne Mode mit frechen Früchtchen ganz hoch im Kurs steht, erzählt sie euch im folgenden Beitrag!

Die Antwort ist kurz und einfach: Der Trend schreit ganz laut „Hello summer!“. Besonders Shirts mit fruchtigen Motiven haben es mir in diesem Jahr angetan. Dem modischen Obstsalat sind dabei praktisch keine Grenzen gesetzt: Egal ob Bananen, Ananas, Zitronen, Wassermelonen oder Avocados – Hauptsache ein bunter Print oder eine coole Stickerei ziehen irgendwo am Outfit ganz unverhohlen die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Ob auf Kleidern, Röcken, Jacken oder Shirts: Jetzt gibt’s TUTTIFRUTTI für alle!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Processed with VSCO with c1 preset
Fotos (c): NO ENVY by yvonne // no-envy.com

Früchte-Shirts sind für mich die idealen Begleiter im Alltag und derzeit häufig auf weißen oder grauen schlichten Oberteilen zu sehen: Für diesen Look kombiniere ich beispielsweise eine klassische Denim von Levi’s mit Adiletten, Korbtasche und Statement-Schmuck zum Hingucker-Shirt. So wird für mich sofort jeder City-Trip zum tropischen Getaway. Keine verbotenen Früchte sind die Teile beispielsweise im Büro: Besonders lässig sehen die It-Pieces zum klassischen Blazer (gerne auch in Weiß statt dem klassischen Schwarz) aus und fungieren garantiert als Icebreaker beim nächsten Meeting.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Processed with VSCO with c1 preset

Beim Styling gilt allerdings in jeder Lebenslage: Dem süßen Statement das Reden überlassen und mit schlichten, einfarbigen Basics kombinieren. Weniger ist – wie fast immer – mehr. Als i-Tüpfelchen jedes Outfits und ganz nach Lust und Laune kombinierbar sind die Fruity Fashion Pieces eine sichere Investition für die Sommergarderobe 2017. Gute Laune inklusive.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Processed with VSCO with c1 preset

Shop the look: 

Collage

Ananas-Shirt – Tom Tailor // Levi’s Denim // Adiletten – Adidas // Korbtasche – Fabrizio // Armbanduhr – Liebeskind

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Loading Facebook Comments ...